formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

9. Juni 2011

Hamburg-Berlin-Klassik 2011 __Tag 3

von Markus und Tom

Der dritte Tag führte uns auf den beiden Abschlussetappen von Land Fleesensee nach Berlin – über die wohl schönsten Wege und Winkel der diesjährigen Rallye. Highlight des Tages waren die Wertungsprüfungen auf dem ehemaligen Fernbomberflugplatz und jetzigem Testgelände Gross-Dölln. Auf der 2,8 km langen Landebahn musste man eine kniffelige Zweierprüfung absolvieren und auf der neuen Rundstrecke sogar eine Wertung mit 8 Zwischenzeiten, die ebenfalls auf die 100stel Sekunde genau gefahren werden musste. Die lange Wartezeit auf der Rennstrecke wurde mit Starts und Landungen der Antonow AN-2, dem größten einmotorigen Doppeldecker der Welt, überbrückt. Und auch die Junkers Ju 52/3m kam mal vorbei, um das Publikum zu begrüssen… Hinter Groß Schönebeck wartete noch Hirschie vom Wartburg-Forum mit seinem weißen 1,3er am Straßenrand auf den formfreu.de-Flitzer. Ein kurzer Stopp und dann hieß es: Hauptstadt, wir kommen! Zieleinfahrt war schliesslich in den berühmten Hallen des Meilenwerks, und die krönende Abschlussparty gab es im schicken Grand Hyatt am Potsdamer Platz…

Der Folgetag bedeutete für Warti und Besatzung noch eine weitere Etappe. Auf eigener Achse ging’s dann weitere 600 km zurück nach Rhein-Main. Den Zwischenstopp vor historischer Kulisse in Eisenach konnten wir unserem tapferen 353 natürlich nicht verwehren.

Die diesjährige Rallye war wieder eine gelungene Sause mit einem bunten und feinen Mix der coolsten Klassikmobile, mit einer niemals langweiligen Streckenführung durch wunderschöne norddeutsche Landschaften und mit gut gelaunten und hilfsbereiten Teams. Im kommenden Jahr bekommt die Hamburg-Berlin-Klassik übrigens Zuwachs: AutoBild Klassik kommt mit einer neuen Oldtimerrallye in den Süden der Republik. Im Mai 2012 geht dann erstmalig die Bodensee-Klassik an den Start…

Alle Fotostrecken zur Hamburg-Berlin-Klassik 2011 findet ihr hier.



#hbk2011

6. Juni 2011

Hamburg-Berlin-Klassik 2011 __Tag 2

von Markus und Tom

Am Freitag ging es früh aus den Federn. Um 8 Uhr startete Heidi Hetzer wieder mit dem ersten Fahrzeug von der Hamburger Fischauktionshalle in Richtung Lübeck, Wismar, Krakow am See bis nach Land Fleesensee zum Tagesziel, wo die Autostadt im Iberotel für die Rallyepiloten nach einem anstrengenden Tag einen schönen Empfang gab. Am Strand und im Garten des Hotels wurden die hungrigen Mägen mit Gegrilltem, Geräuchertem und auch allerlei Flüssigem gestärkt und man erzählte sich von rehbraunen Zündkerzen und von den Helden(un)taten des Tages.

Der Warti – inmitten im Konvoi mit Bizzarini, Ferrari und Z1 – war auf den Marktplätzen und Straßenrändern in Mecklenburg-Vorpommern natürlich der ganz große Held. Heimvorteil sozusagen… Die vielen fröhlich winkenden, lächelnden und ‘Wartburg’ rufenden Menschen und die freudigen anerkennenden Willkommensklopfer auf das Autodach befeuerten den ahorngelben Flitzer und seine Piloten…

Alle Fotostrecken zur Hamburg-Berlin-Klassik 2011 gibt’s hier.



#hbk2011

5. Juni 2011

Hamburg-Berlin-Klassik 2011 __Tag 1

von Markus und Tom

Norddeutschlands größte Oldtimerrallye. 190 Oldies, Klassiker, Youngtimer, Museumspräsiosen und Kultmobile machten sich Ende Mai auf den Weg von Hamburg nach Berlin. Ein riesiges rollendes Automobilmuseum. Glänzende Karosserien und endlos Chrom. Röhrende und knatternde Motoren. Verzauberte Zuschauer und begeisterte Rallyefahrer.

Die 1. Hamburg-Berlin-Klassik vor einigen Jahren ist uns noch in allerbester Erinnerung. Durfte damals der Karmann-Ghia die Fahrt in die Hansestadt antreten, so ging dieses Mal unser Wartburg 353 W von 1985 mit der Nummer 181 an den Start. Baujahrbedingt mußte er sich im hinteren Feld mit Melkus, Ferrari Mondial und F40, Renault 4 oder Mercedes-Benz 190 Evo behaupten. In drei Tagen waren auf 700 Kilometer 15 Wertungsprüfungen und zahlreiche Durchfahrtskontrollen zu absolvieren. Nach Berlin führte so nicht der kürzeste, aber der schönste Weg.

Die Piloten des ZeitenMobile-Melkus waren wieder Volkmar und Rita Kruspig. Die beiden Evos steuerten Ellen Lohr und Roland Asch. In der Hansestadt außerdem mit dabei: Panikrocker Udo Lindenberg im Porsche 911 Speedster.

Hier die erste Fotostrecke von der technischen Abnahme an der Fischauktionshalle und der Prologetappe rund um Hamburg… Und am Abend kam dann auch noch die Queen Mary II vorbei…

Hamburg-Berlin-Klassik

Alle weiteren Bilderreihen zur Hamburg-Berlin-Klassik 2011 findet ihr dann hier.

#hbk2011