formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

12. Dezember 2009

BMW Lovos

von Tom

“Ist es ein stählerner Fisch? Oder mehr ein stachliger Igel auf Rädern?” *

“Lovos” heißt die Abschlussarbeit von Anne Forschner im Studiengang Transportation Design an der Fachhochschule Pforzheim. Lovos steht für “Lifestyle Of Voluntary Simplicity” und entstand in Zusammenarbeit mit BMW Design. Alles andere als gewöhnlich. Keine typische Gleichförmigkeit und nicht diese von Designern immer wieder gerne verwendeten und variierten Blister. Sich loslösen von bekannten Denkweisen im Automobildesign.

Lovos ist vielmehr wie ein riesiges Puzzle: Die Haut besteht aus 260 identischen Hightech-Plättchen, die formbar sind und daneben auch noch Sonnenenergie speichern können. Anstelle von aufwendig geformter Karosserieteile nutzt diese Studie eine einzige immer wiederkehrende Grundform mit dem Plättchen. Während der Fahrt können sich diese Plättchen aufstellen und fungieren somit als Bremse.

Lovos bricht mit herkömmlichen Denkansätzen, schafft eine ganz eigene neue Ästhetik und passt bestens zur blauweißen Marke: BMW Gina Vision.

Anne Forschner

lovos_02.jpglovos_06.jpglovos_01.jpg

lovos_03.jpglovos_05.jpglovos_11.jpglovos_15.jpglovos_21.jpglovos_27.jpglovos_28.jpglovos_29.jpglovos_31.jpg

Pics: Copyright: Anne Forschner

*Zitat: http://www.autobild.de/artikel/bmw-lovos-concept_984171.html

#Pforzheim

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.