formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

31. August 2015

Denkendorf 2015

von Tom

Zweitakt- und Ostfahrzeugtreffen Süddeutschland 2015

Am 22. und 23. August war es wieder so weit. Zum dritten Mal veranstalteten die Altfahrzeugfreunde der Zweitakterz Süd das große Jahrestreffen im schwäbischen Denkendorf bei Esslingen: Azurblaue Abgasfahnen, unverkennbares Motorengeknatter, nette Leute und allerbeste Stimmung… Die historischen Fahrzeuge standen natürlich wieder im Mittelpunkt. Der Platz war voll! An beiden Tagen kamen über 160 verschiedenste Automobile und Zweiräder auf den Schotterplatz an der Heerstraße. Ein tolles Potpourri: Neben jeder Menge Trabant und Wartburg gab es ein paar wunderbare und seltene Schätzchen zu bewundern: der zweitaktende Saab 92, Tatra 603, DKW Monza, DKW Munga, DKW F91 Kabriolett, IFA F9,… Ein besonderer und unübersehbarer Hingucker war der W50 mit Kofferaufbau. Viele Besucher reisten bereits mit Qek & Co. am Freitag an. Die historischen Wohnwagen und Zelte sorgten so für eine Atmosphäre wie einst auf dem Campingplatz…

Zum Treffen gehörten wieder Unterhaltungsprogramme, Fahrzeugpräsentationen, Reiseberichte, jede Menge Gegrilltes aus Thüringen und abendliche Lagerfeuerromantik. Die große Samstagsausfahrt führte fröhlich-bunt durch den Schurwald und zum Patina-Museum in Ebersbach. Am Sonntagvormittag brach dann nochmal eine kleine Gruppe zum sommerwöchentlichen ‘Cars & Coffee’ am Mercedes-Benz Museum in Untertürkheim auf.

Das wunderbare Sommerwetter hat der Vereinsvorsitzende Klaus Hornung wieder rechtzeitig per Fax bei Petrus bestellt.

Zweitakterz Süd

Die Fotostrecke der letzten Jahre findet ihr hier und hier

30. August 2015

Mainzer Automobil Classic 2015

von Markus

Eine Super Sause war die diesjährige Mainzer Automobil Classic, die gestern bei wunderschönem Sommerwetter stattfand. 129 Fahrzeuge gingen auf den Weg durch Taunus und Rheingau. Treffpunkt und Vorstart war an der Zitadelle in Mainz. Nach technischer Abnahme, Fahrerbesprechung und großem Frühstück wurden die Fahrzeuge den Startnummern entsprechend an den Schillerplatz zum Startbogen geschickt. Eingeteilt in drei Wertungsgruppen (Classic, Touristik und Sport) bot die Rallye Aufgaben für jeden Geschmack. Wir waren mit unserem 911er bei den Touristikern und hatten die Strecke anhand von Punkten, Würmern oder Chinesenzeichen zu finden, stumme Wächter zu suchen, Stempel- und Zeitkontrollen zu absolvieren, einzelne Orte anhand von Fotos wieder zu erkennen und entsprechende Fragen zu beantworten, Zeitprüfungen zu fahren oder Geschicklichkeits-Sonderaufgaben zu lösen. Die Strecke am Vormittag verlief über Niedernhausen in Richtung Idstein, nach Strinz-Margarethä, Bad Schwalbach durch das Wispertal zum Mittagsstopp in der Laukenmühle. Nach Jägerschnitzel und Kuchen ging es weiter im Tal bergab, über Pressberg, Stephanshausen, Johannisberg, Eichberg, Erbach, Eltville, hoch nach Schlangenbad und weiter nach Frauenstein und Schierstein zurück nach Mainz, wo der Zieleinlauf auf dem Weinmarkt war. Als letzte Prüfung musste man möglichst mittig durch den Zielbogen fahren, bevor man mit Siegersekt belohnt wurde. Die Kulisse auf dem Weinmarkt ist wirklich einmalig schön und die Zeit bis zur Siegerehrung verging ruckzuck. Am Ende sprang ein unerwarteter Pokal für den 7.Platz in unserer Klasse heraus. Prima gelaufen!

Mainzer Automobil Classic

formfreu.de. Mainzer Automobil Classic 2010

 

23. August 2015

1. Rivalo-Treffen 2015

von Markus

Die Idee zu einem Rivalo-Treffen zwischen Ferrari- und Porsche-Fahrzeugen kam Matthias Meyer vom Ferrari Club Deutschland und Berthold Stollhof vom Porsche Club Rheinhessen und Hotel Bastenhaus schon vor einigen Jahren. Jetzt kam es endlich zustande und wurde gleich mal um schnelle Flitzer anderer Marken erweitert und so das Feld auf ca. 40 Fahrzeuge ausgedehnt. Mit am Start Jaguar F-Type, Mercedes-Benz SLS Cabrio oder Pagode, Aston Martin DB9 Cabrio, BMW Z4, M3 oder KTM Crossbow. Die handvoll Porsche wurde freilich von der großen Gruppe der Ferrari in den Sack gesteckt. Alle möglichen Modelle waren gekommen, von unserem 308 GT4, dem 246 GT, einem Mondial T, 512 TR, 348 Spider bis hin  zu aktuelleren Modellen wie 360, 430, 599 GTO, 458, California, F12 oder einem Enzo! Treffpunkt war das Bastenhaus am Fuße des Donnersbergs- dem höchsten Berg der Pfalz- gelegen. Nach ausgiebigem Frühstück ging’s auf die große Fahrt  durch den Pfälzer Wald. Und nach dem Mittagessen dann weiter Richtung Osten auf wunderschönen kleinen Strassen an die Weinstrasse, durch Edenkoben, Lambrecht, Bad Dürkheim und Hettenleidelheim zurück Richtung Donnersberg, wo Kaffe und Kuchen in der Keltenhütte bzw. deren Terrasse auf uns warteten. Highlight die Fahrt in Bertholds Porsche-Traktor-Anhänger-Gepann zu den verschiedenen Aussichtspunkten und Stopps am Keltenwall, dem Ludwigsturm, der ehemals größten  US Funkstation Westeuropas oder dem Sender Donnersberg, einem 200m hohen Sendemast des SWR aus den 60er Jahren mit einer Fundamenttiefe von gerade mal 2,65m. Mit soviel Wissen beladen ging es wieder zurück zum Bastenhaus, wo der Abend gemütlich bei leckerem Grillgut und Blick auf die schönen Autos ausklang.

Garage GT4

19. August 2015

Königstein Classic Rallye 2015

von Markus

Da uns die Königstein Classic noch aus dem Jahr 2012 gut in Erinnerung war, hatten wir uns für dieses Jahr mal wieder angemeldet. Eingeteilt in zwei Wertungsgruppen (Classic und Sport) gingen über 120 Teilnehmer auf die Reise durch den Taunus. Wir waren mit unserem 911er und Startnummer 5 in der Sportler-Gruppe und so mussten wir neben einigen Sollzeitprüfungen natürlich auch allerlei Orientierungsaufgaben meistern. Der Vormittag war noch relativ entspannt, aber nach der Mittagspause ging es ans Eingemachte. Die weiteren Chinesen, Halbpfeile, Strich- und Punktskizzen, Wurmpfeile in Karten oder Luftbildern, Fotochinesen oder Textaufgaben waren nicht ohne und haben uns Kopfzerbrechen bereitet, aber auch das eine oder andere Erfolgserlebnis beschert. Besonders Klasse war die „Fischgräte“ mit 30 Abzweigen auf dem Firmengelände vom Baumarkt Jäger und Höser in Neu-Anspach. Da ging es zwischen Baumaterial, LKWs, Schotter und Lagerhalle ganz schön durcheinander. Ein Riesenspaß! Die Aufgaben waren teilweise schwierig, aber so war es zumindest nicht langweilig und auch Geübte Teams kamen auf ihre Kosten. Am Ende sprang ein Platz im hinteren Mittelfeld raus. Macht aber nix…

Königstein Classic

formfreu.de: Königstein Classic 2012

18. August 2015

Reutlinger Oldtimertag 2015

von Tom

Sauwetter. Der am vergangenen Sonntag von den Oldtimerfreunden Neckar-Alb-Schönbuch veranstaltete Reutlinger Oldtimertag ist ins Nass gefallen. Das Schaulaufen der auf Hochglanz polierten Karossen war im Wolkengrau und im Dauerregen versunken. Nichtsdestotrotz kam eine große Zahl an Altfahrzeugen auf den Marktplatz – zur Freude der – beregenschirmten – Freunde alten Blechs, alter Pappe und edlen Chroms.

Ab 13.15 Uhr fanden Fahrzeugvorstellungen statt und die Oldtimer starteten zur Rundfahrt in die Umgebung östlich von Reutlingen, zwischen Albtrauf und Achalm, einem der Alb vorgelagerten Zeugenberg. Die Eninger Steige führt auf die Alb nach St. Johann und zur Eninger Weide, einem beliebten Naherholungsgebiet.

Die Oldtimerfreunde Neckar-Alb-Schönbuch mit Sitz in Reutlingen feierten 2014 ihr 25-jähriges Bestehen. Die rund 140 Mitglieder besitzen etwa 220 Oldtimer oder jüngere »Alte« (Youngtimer) sowie hundert Motorräder und etwa fünfzig Traktoren.

Oldtimerfreunde Neckar-Alb-Schönbuch e.V.

16. August 2015

19. Oldtimertreffen im Freilichtmuseum Beuren

von Tom

Der Hochsommer macht Pause und läßt das dritte Wochenende im August verregnen, welches traditionell für das große Oldtimertreffen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren reserviert ist. Die weiten Wiesen, auf denen sich sonst endlose Reihen an Oldtimerfahrzeugen unter den Obstbäumen vor der knallenden Sonne Schatten suchen, sind aufgeweicht. Dennoch hat sich eine tapfere Altfahrzeugtruppe auf den Weg zum Museumsdorf am Fuße der Schwäbischen Alb gemacht. Die historische Dorfkulisse ist eine tolle Zeitreise und beeindruckender Rahmen für eine Oldtimerschau. Schlepper und Traktoren gehören zu den besonderen Attraktionen auf dem Gelände. Kurzweilige Vorführungen und Teilmärkte ergänzen das Angebot.

Wir sind mit zwei Wartburg 311 nach Beuren gekommen, da der Veranstalter im Netz und an der Einfahrt auf eine strenge Alterskontrolle (Oldtimer nur bis Baujahr 1969) verweist und unsere 353er nicht in die willkommenen Jahrgänge fallen. Es ist dann doppelt schade und ärgerlich, wenn auf den Wiesen jedes vierte Auto dann doch deutlich jüngeren Jahrgangs bzw. Youngtimer ist und offenbar die Einweiser die eigene Regelung nicht kennen…

Freilichtmuseum Beuren

11. August 2015

Heimweh 2015

von Tom

Wartburgs haben Heimweh. Im Zweitakt nach Eisenach.

Ende Juli/Anfang August steht ganz dick “Heimweh” im Kalender vieler Wartburgfahrer. Das ist das traditionelle große Treffen für einst im AWE gebaute Wartburg, BMW/EMW und IFA auf der ‘Spicke’, dem Eisenacher Festplatz. Thematisch stand in diesem Jahr der Wartburg HT im Mittelpunkt. Gerade 709 Stück vom exklusiven Cabriolet sind 1965 und 1966 in Dresden gebaut worden.

Bestes Wetter, ein bunter Mix an tollen Autos, bekannte Gesichter, supergute Stimmung. Kurzum: Das 16. Heimweh-Wartburgtreffen war wieder ein gelungenes Altautowochenende! Oldtimertreffen mit Campingatmosphäre. Blaue Abgasfahnen, der Duft von Rostbratwurst und der Geruch von urlaubiger Sonnenmilch betörten die Sinne. Rund 500 Fahrzeuge waren auf dem Platz. Zum Nichtsattsehen und Nichtsattfotografieren: Restmoderne 353er und die barocken 311er/312er dominierten das Feld.

Der Freitag endete mit einem spannenden Vortrag „Die Karosserie-Varianten des Wartburgs aus dem KWD“ von Dipl.-Ing. Horst Tilp, ehemals Chefkonstrukteur am KWD, und einer kurzweiligen Auktion zu Gunsten der Stiftung automobile welt eisenach . Am Samstag war wieder die Ostkantine auf dem Gelände des ehemaligen Automobilwerks geöffnet. Rallye-Legende Egon Culmacher präsentierte dem interessierten Publikum den einst von den AWE-Ingenieuren entwickelten Dreizylinder-4-Takt-Motor, der bereits in den frühen 1980er Jahren im 353 ohne große Änderungen an Getriebe oder Karosserie in Serie hätte gehen können, wenn es die politische Führung in Ostberlin erlaubt hätte. Ausserdem standen die traditionelle Bewertung der Fahrzeuge, der Vortrag „Von Gläser bis KWD – Die Geschichte zum Karosseriebau in Dresden“ von Dipl.-Ing. Horst Mohaupt, ehemals Betriebsdirektor KWD, und schließlich das große nächtliche Feuerwerk auf dem Programm.

Am Sonntag Nachmittag startete dann die große Ausfahrt um den Nationalpark Hainich. Die Oldtimerhorde befuhr dieses Jahr wieder ein Teilstück der alte Autobahn A4. Danke Franzi für die Ausfahrtfotos!! Das Treffen endete am Montag Vormittag wieder mit lautem Hupkonzert…

Ein großes Dankeschön an das Heimweh-Team für die tolle Organisation des Treffens! Bis 2016!

Heimweh
Heimweh @ formfreu.de

Heimweh#

10. August 2015

OCRM Classic Days 2015 Schloss Waldthausen

von Markus

Über 400 historische Fahrzeuge, Personenwagen, Kleinbusse, Motorräder und Traktoren konnten am Sonntag anlässlich des Oldtimer-Frühschoppens im Park von Schloss Waldthausen besichtigt werden. Dazu gab es Musik, Speiss und Trank. Gute Stimmung war also garaniert. Am Vortag fand schon die 22. Internationale Rhein-Main-Oldtimerfahrt statt. Sie führte  von Schloss Waldthausen/Budenheim auf 160 Kilometern durch Rheinhessen. Über 100 Odtimer waren am Start…

Oldtimer Club Rhein-Main e.V.

 

AvD-Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2015

von Markus

Willkommen am Nürburgring! Auch dieses Jahr bot der AvD-Oldtimer-Grand-Prix wieder ein Feuerwerk an automobilen Krachern und Raketen. Auf drei Tage verteilt gab es jede Menge Gleichmäßigkeitsprüfungen, Trainingsläufe und Rennen zu sehen. Historische Formel 1, Formel Junior, historische Sportscar Championchip, oder ein Revival der Deutschen Rennsport Meisterschaft von 1972-1981 mit seinen feuerspuckenden BMW M1Procar, Porsche RSR, 935, De Tomaso Pantera oder einem Alfa Romeo Montreal kämpften um Pokale und lieferten den 50000 Zuschauern eine tolle Show! Jaguar feierte 80 Jahre Markengeschichte mit einem Sonderlauf der Heritage Challenge, der einzigen außerhalb Englands. Bei Porsche auf dem Markenclubgelände drehte sich die Sonderausstellung um den 30 jährigen Geburtstag des 959. Zu sehen war unter anderem ein Schnittmodell von der IAA 1985 und das Siegerfahrzeug von der Rallye Paris-Dakar 1986, flankiert von Carrera GT, dem 918 Spyder und dem 919 Hybrid. Dazu noch hunderte 911er, fein säuberlich nach Modelljahren geordnet. Auch nebenan bei Ferrari, Maserati und Alfa Romeo ist viel los und ich habe den Eindruck, dass dieses Jahr noch mehr Fans angereist sind. Es ist knallvoll! Opel erinnert dem Ascona A an den ersten Sieg der Rallye-Weltmeisterschaft 1975. Auch Skoda hat einen schönen Auftritt. In einem Zelt stehen an die 15 Exponate, darunter 110R, 130RS oder ein nach historischem Vorbild neu aufgebauten 200RS. Bei der Auktion von COYS wurden wieder einige Oldtimer verkloppt. Viele blieben unter dem Estimate oder wurden nicht verkauft. Ein F40 aus Erstbesitz ging für 1000000 Euro weg, ein 1937er BMW 328 Roadster für 500000,-, der vom Leben als Rallyeauto gezeichnete 1976er ex works Waldegard Safari Martini Porsche blieb stehen (estimate 400000-475000,-). Mit 18000 Euro war der Nachbau des BRM P160 Formel 1 Wagens- der im Film „Rush“ zum Einsatz kam- Schnäppchen des Tages. Wenn es gegen Abend etwas ruhiger wird, starteten dann noch die Zweisitzigen Rennwagen und GT (bis 1960/61) in die Dämmerung. Ferrari „Breadvan“, Porsche 356 oder Mercedes 300SL und viele andere. Eines schöner als das andere…

AvD-Oldtimer-Grand-Prix

Die formfreu.de-Fotostrecken zum AvD-Oldtimer-Grand-Prix: 20142013,  2012201120102009 und 2007.

7. August 2015

Evening Drive__Ferrari 308 GT4

von Markus

Der Sommer ist wieder voll da und wenn es am Abend etwas abkühlt, gibt es nicht Schöneres, als mit dem Oldie eine Runde zu drehen und bei Sonnenuntergang ein paar Fotos auf den abgemähten Feldern Rheinhessens zu machen.

Evening Drive__Porsche 911

Garage GT4