formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

29. Oktober 2012

Saisonausklang @ Meilenwerk Region Stuttgart

von Tom

Die Tage werden spürbar kürzer, die Nächte kühler. Die automobile Saison 2012 geht langsam aber sicher dem Ende zu. Am 20.und 21. Oktober 2012 gab es im Meilenwerk Region Stuttgart nochmals jede Menge blitzenden Chroms, glänzenden Lacks, brummender oder knatternder Motoren und natürlich allerbeste Benzin- (und Gemisch-)Gespräche. Ein wahres Volksfest für den Oldtimerfreund. Allerschönstes fast schon hochsommerliches Herbstwetter lockte rund 2000 automobile Schönheiten und Kostbarkeiten über das Wochenende auf das Gelände des ehemaligen Landesflughafens Stuttgart. Auf dem Flugfeldgelände war mächtig was los. Ein feiner und bunter und toller Automix. Vrrroooooommm!!

Meilenwerk

Alle unsere Beiträge zu Meilenwerk bzw. Classic Remise findet ihr übrigens hier.

#Meilenwerk

27. Oktober 2012

Herbsttrabanten

von Tom

Hauptstadttrabanten und Oktoberregenwetter.

Mehr Trabantbilder findet ihr bei uns hier und hier und hier und hier. Und mehr automobilen Hauptstadtherbst gibt es hier. ;-)

Sachsenring Trabant, #BerlinCars

26. Oktober 2012

Racing Legends_Markus Haub

von Markus

Gestern wurde die Ausstellung Racing Legends des Autodesigners und Künstlers Markus Haub in Barcelona eröffnet. Die Galerie Victor Lope Arte Contemporaneo zeigt in Zusammenarbeit mit Speedstar-Gallery die teilweise grossformatigen Werke der Racing Legends und die kleinen Arbeiten der Serie Stars&Cars noch bis zum 24. November.

The series „Racing Legends“ was born in 2007 out of the passion for classic cars from the 60s or 70s. Markus goes to the racetracks in Spain, Germany, England or France, where he photographs the cars in action. Ferraris at the Mille Miglia, Porsche 911 or 917 at Le Mans Classic or Montjuich Revival, Maserati, Alfa Romeo or Mercedes-Benz 300SL at the Nürburgring in Germany. Previously the collection has been exhibited at Gentlemen Drive Club in Barcelona, Auto Retro Fair in Barcelona, Meilenwerk (now Classic Remise) in Düsseldorf, Germany  and at the Cité de l’Automobile, Musée National – Collection Schlumpf in Mulhouse, France.

Stars&Cars ist the new series of small paintings (20x20cm) by the artist Markus Haub. Its an homage to some TV series and movies of the 60s, 70s and 80s, where some great sportscars appeared next to the actors and helped to create the fame of the series.The Persuadors! started in 1971 in England in which Tony Curtis and Roger Moore where solving cases while driving signture cars. A Ferrari Dino 246 GT and an Aston Martin DBS. In the 80s we watched Tom Selleck as Thomas Magnum in Magnum, P.I. In the action drama television series he is a private investigator in Hawaii driving around in Robin Masters Ferrari 308GTS. Also from the 80s is Miami Vice. The police detectives Sonny Crockett und Ricardo Tubbs were investigating undercover in Miami. The series was recognized for the heavy integration of music and scenes with bright neon-light, like the music videos from that time. Also the clothes worn on Miami Vice had big influence on men’s fashion. During the first episodes Sonny Crockett was driving a Ferrari Daytona Spyder (replica), later a white Ferrari Testarossa.One of the most renowned moviecars was James Bonds Aston Martin DB5, which first appeared in Goldfinger with Sean Connery in 1964. The car also was used in Thunderball, GoldenEye, Tomorrow Never Dies, Casino Royale and Quantum of Solace. Another british sportscar achieved eminence in various James Bond episodes was the Lotus Esprit driven by Roger Moore, which first appeared in 1977 as a White S1-series car on The Spy Who Loved Me, then in For Your Eyes Only as a red Turbo-version.Some other paintings of the series show sequences or cars of the cult movie Le Mans with Steve McQueen from 1971. McQueen, who also produced the movie, was playing a racedriver at the Le Mans race of 1970 fighting for the victory in a legendary Porsche 917. All the series are unthinkable without these cars and suceeded to gain cult status amongst car lovers. The paintings want to capture some of the great scenes and the memories we connect with them.

Galerie Victor Lope Arte Contemporaneo
Speedstar-Gallery

Mehr Racing Legends bei formfreu.de gibt es hier.

23. Oktober 2012

Heimweh “besser wissen” @ Automobilwerk Eisenach

von Tom

Wartburg-Technik-Seminar.

“Kennt Ihr das Gefühl vor dem Auto zu stehen und nicht zu wissen, warum gerade mal wieder was nicht geht, warum er stottert oder gar nicht anspringt? Habt Ihr Probleme beim Lösen und Abbauen bestimmter Teile und wollt einfach nur mal gezeigt bekommen, wie es gemacht wird? Heimweh “besser wissen” ist eine Veranstaltungsreihe, die sich mit technischen Schulungen zum Thema Eisenacher Automobile bis zum Ende des AWE befasst. Hier kann der Laie von Fachleuten lernen, wie man z. B. eine Zündung einstellt, einen Vergaser auf Vordermann bringt, einen Motor repariert oder was beim Restaurieren an bestimmten Baugruppen zu beachten ist. In Zusammenarbeit mit Vereinen und dem Museum „automobile welt eisenach“ hat der Allgemeine Wartburgfahrerclub Eisenach diese Veranstaltung ins Leben gerufen.”*

Am vergangenen Samstag ging es um das Fahrgestell. Wie wechselt man eine Antriebswelle? Wie baut man ein Getriebe oder Motor richtig aus? Wie wechselt man Stoßdämpfer und Federn? Was ist bei der Bremsanlage zu beachten? Jede Menge hilfreiche Info, Tipps und Tricks gab es für den Wartburgfahrer von Michael Stück, dem ehemaligen AWE-Kundendienstleiter und Wartburgexperten, von Rallyefahrerlegende Egon Culmbacher und von Enrico Martin und dem Team vom Allgemeinen Wartburgfahrerclub Eisenach.

Die historische Ostkantine war die geniale Location für die praktischen Übungen und Anwendungen. Neben einzigartigen Einblicken in die Werkstatträume des Vereins Automobilbau Museum Eisenach (AME) e.V. war es natürlich wieder einer der besonderen Momente mit ganz viel Gänsehaut, die seltenen Prototypen und Einzelstücke des AME Fundus bestaunen zu können. Ein Hingucker ist der im September erstmals gezeigte von den Vereinsmitgliedern restaurierte Rallye-Wartburg 353. Höhepunkt des Seminars war die Vorführung des einst von der Mannschaft um Conrad von Freyberg entwickelten 3-Zylinder-4-Taktmotors, der bereits 1984 im 353 ohne große Änderungen an Getriebe oder Karosserie in Serie hätte gehen können, wenn es die politische Führung in Ostberlin erlaubt hätte.

Ein Klasse Samstag! Dank an die Heimweh-Orga!!

Heimweh

Alle unsere Beiträge zum Heimweh-Treffen findet ihr hier. Mehr mit Egon Culmbacher gibt es hier, und die Fotostrecke zum Museum awe gibt es hier.

Heimweh#, #Wartburg
* Zitat: Heimweh

21. Oktober 2012

INDIGO Berlin Alexanderplatz

von Tom

INDIGO Berlin Alexanderplatz ist das neue schicke und schöne und aufregende Hotel mitten im pulsierenden Herzen der Hauptstadt.

Das 4-Sterne-Superior-Haus ist das jüngste Mitglied der Interconti Gruppe in Berlin. Seit seiner offiziellen Eröffnung im August 2012 ist das Hotel auf dem besten Wege, neuer Favorit der Musik-, Mode- und Kreativszene zu werden. Gleich neben dem ‘Haus des Reisens’ gelegen, ist das INDIGO ein direkter Nachbar zum berühmten WeekEnd-Club. Gastgeber im Hotel INDIGO ist General Manager Dirk Dreyer (vormals Lux 11 und The Weinmeister), der selber lange Zeit als Musikmanager und DJ tätig war.

Das Design – mit Liebe für witzige Details – greift Elemente des unmittelbar angrenzenden Alexanderplatzes auf. Der Fernsehturm und der Neptunbrunnen sind wiederkehrende Gestaltungselemente in den Zimmern und den öffentlichen Bereichen. Auf den Foyerregalen stehen viele kleine Trabanten mit 1989er-Nummerntafeln und erinnern an die historischen Momente des politischen Umbruchs. INDIGO Berlin Alexanderplatz verfügt über 153 Zimmer, jedes davon ausgestattet mit luxuriösem Komfort. Die Zimmer in den oberen Etagen bieten zudem eine wunderbare Aussicht auf Rotes Rathaus und Fernsehturm. Regendusche und ein traumhaft bequemes Bett lassen den Stadttrubel vergessen. Die Bar ‘White 5′ lädt zum entspannten Verweilen ein und offeriert leckere Berliner Cocktail Klassiker. Das Restaurant ‘La Maison de L’Entrecote’ bringt das Pariser ‘Steak Frites’ Konzept nach Berlin – hier steht ausschließlich Entrecote auf der Karte.

Eine Top-Empfehlung für den Trip nach Berlin.

INDIGO Berlin Alexanderplatz

Schönes Reisen mit formfreu.deunsere Hoteltipps

Hotel#

17. Oktober 2012

Saisonabschluss @ Breuningerland Ludwigsburg 2012

von Tom

Der vergangene Sonntag war leider ein nicht ganz so schöner Vertreter des ‘Goldenen Oktobers’. Wir trotzten dem grauen Himmel und den Regenwolken und starteten unsere Nachmittagsausfahrt in die Residenzstadt im Norden Stuttgarts. Im Zweitakt ging es mit den Denkendorfer Wartburgfahrern zum Kulttreffen vor dem Breuningerland Ludwigsburg. Der Saisonabschluss ist mittlerweile ein fester Eintrag in den Terminkalendern der schwäbischen Oldtimer-Fans. Der Parkplatz des Einkaufszentrums bot wieder ein vielfältiges Bild: Ein schöner Mix aus ‘Butterbrotautos’ und exotischen Raritäten. Unsere Wartburgs durften dann sogar die Präsentationsrampe der Sternfahrtteilnehmer erklimmen und wurden sachkundig und professionell dem Publikum vorgestellt.

Die Fotostrecke zur letztjährigen Veranstaltung findet ihr hier. Noch mehr schöne Autos in Ludwigsburg gibt es hier und hier und hier.

#Wartburg

15. Oktober 2012

Bertone: cento anni di car design

von Tom

Bertone: cento anni di car design @ Museo Nazionale dell’Automobile di Torino

Das Museo Nazionale dell’Automobile di Torino ist der Palast der Automobilgeschichte in Italien. Ein wunderbarer Ort zum Staunen und Bewundern und natürlich die perfekte Location für die Erinnerung an die große Vergangenheit der Carrozzeria Bertone. Christoph Reichelt war für uns in Turin.

Die Sonderausstellung feiert anhand der bedeutendsten Modelle und größten Meilensteine das hundertjährige Firmenjubiläum. Ein aufregendes Wiedersehen mit Testudo, Runabout, Carabo, Kayak, Birusa & Co. Eine spannende Zeitreise.

Noch mehr Bertone findet ihr bei formfreu.de hier und hier und hier und hier und hier. Und unsere Fotostrecken zum Museo Nazionale dell’Automobile di Torino gibt es hier und hier und hier.

Fotos: Copyright Christoph Reichelt

14. Oktober 2012

14. Nutz- und Militärfahrzeugtreffen Wünsdorf

von Tom

Der Oktober steht im brandenburgischen Wünsdorf ganz im Zeichen von altem Blech. Traditionell gibt es am 3. Oktober das Oldtimertreffen zum Tag der Einheit. Ein weiteres Highlight ist das Nutz- und Militärfahrzeugtreffen im Bunkerpark, dem – normalerweise unzugänglichen – Areal der ehemaligen sowjetischen Streitkräfte.

Mehr als tausend Besucher strömten am letzten Wochenende zur 14. Auflage des Treffens in die Bunkerstadt: 120 Fahrzeuge vom kleinen Willys bis zum großen Ural-Lkw oder Tatra-LKW. Es dominierten zwar wieder Fahrzeuge aus Beständen von NVA oder Roter Armee, aber es gab natürlich auch einiges Geländegängiges von der anderen Seite des Eisernen Vorhangs zu bestaunen: Unimog, Mercedes-Benz G, Iltis oder Munga. Besondere Hingucker waren die 6-zylindrigen Sachsenring/Horch P3. Teilemärkte luden zum Stöbern ein, und Rostbratwurst, Spanferkel und Gulaschkanone sorgten für die Stärkung zwischendurch.

Mehr Fotostrecken aus Wünsdorf findet ihr bei formfreu.de hier und hier und hier. Noch mehr altes Militärfahrzeugblech gibt es hier und hier und hier.

Ural-Team Babelsberg

Drap Art ’12_Recycling Art Festival

von Markus

Heute war der letzte Tag der DRAP ART Festivals im CCCB in Barcelona. Also nochmal schnell hingeflizt, um die Ausstellungsstücke rund ums kreative Recyling mit dem Titel “From Waste to Want, Recovering Sustainable Attitudes” abzulichten. Es waren dieses Jahr nationale, wie auch internationale, bekannte und auch unbekannte Künstler eingeladen, um einen Gedankenaustausch verschiedener Nationen und Generationen rund ums Thema zu führen. Klasse, was da wieder so alles bei rausgekommen ist. Geweihe aus Stuhl- oder Tischbeinen, ein Sofa aus alten Kleidern, Wandschmuck aus alten Schallplatten, Lampen aus Kunststoffflaschen oder Skulpturen aller Art…

mehr Drap Art Festival bei formfreu.de hier

drapart

#drapart

13. Oktober 2012

Rally Costa Brava 2012 – FIA European Historic Rally Championship

von Markus

2009 konnte sich Walter Röhrl noch mit Beifahrer Peter Göbel auf seinem Rallye-Elfer RSR gegen die scharfe Konkurrenz von Renault Alpine, 911 oder den drei Lancia Stratos Gruppe 4 Wagen durchsetzen. Bei der diesjährigen, 60. Ausgabe der Rally Costa Brava ist er nicht am Start. Wohl aber 91 andere Fahrzeuge, die wir bei der technischen Abnahme beobachtet haben. Sie fand diesmal in Girona statt, welches auch als Rallye Hauptquartier diente. Der örtliche SEAT Händler bot genügend Raum und auch Schutzt vor dem immerwieder einsetztenden Regen. SEAT ist Sponsor und hat wohl das halbe Museum ausgeräumt, um  mit einer ganzen Ladung an Fahrzeugen am Start zu sein: Seat Ibiza, 600D, 124 2000, 124 Sport, 1200 Sport, oder 127. Nach dem Shakedown reihten sich die Fahrzeuge wie immer in Lloret de Mar an der Strandpromenade auf, um am Abend auf die Nachtetappe zu gehen. Am heutigen Samstag stehen weitere Wertungsprüfungen auf dem Programm. Es wird heiss hergehen auf den kurvigen Strassen des Hinterlandes der Costa Brava…

Hier gibt es alle formfreu.de-Beiträge zur Rally Costa Brava von 2008-2012.

RallyClassics

#Rallycostabrava