formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

7. Januar 2011

Wartburg & Co. @ automobile welt eisenach

von Tom

Eisenach ist nicht nur Ursprungsort von Wartburg & Co., sondern auch der Geburtsort des Automobilbaus von BMW. Mit der Übernahme der “DIXI Fahrzeugfabrik Eisenach” durch die “BMW AG München” im November 1928 begann im Automobilwerk Eisenach die traditionsreiche Autoherstellung bei BMW. BMW baute seine ersten Automobile in Eisenach! 1933 begann BMW dann mit dem 303 die Entwicklung größerer Autos mit 6-Zylinder-Maschinen. Es folgten BMW 315, BMW 319, BMW 327 und das elegante Sport Coupé BMW 328. Nach den Nachkriegsmodellen mit BMW- und EMW-Logo startete die Produktion der Modelle IFA F9/EMW 309 und der bekannteren Wartburg-Modelle 311, 312, 353 und 1,3.

Am 10. April 1991 rollte der letzte Wartburg direkt vom Fließband ins Museum. Die Stillegung des riesigen Werks begann. Ein Streifzug durch die Geschichte des Automobilwerks Eisenach und eine aktuelle Fotostrecke aus dem im Jahre 2005 eröffneten Museum automobile welt eisenach im denkmalgeschützten Gebäude O2 von 1935, in dem bis zur Schließung des Werks die AWE-Verwaltung saß.

Zu den feinen Stücken des Museums gehören neben den Serienfahrzeugen natürlich verschiedene Prototypen – darunter der Wartburg 355 aus dem Jahre 1968 – und viele Karosserie-Studien im kleinen Maßstab. Besonders bestaunt werden kann ein AWE-Rennwagen aus dem Jahre 1956. Mit einem solchen Auto schaffte die AWE-Rennabteilung mit dem Fahrer Paul Thiel den sensationellen Sieg in der deutschen Meisterschaft gegen Porsche und Borgward. Im oberen Stockwerk zeigt ein enormes beeindruckendes Architekturmodell die einstige Größe des drittältesten deutschen Automobilwerks.

automobile welt eisenach

formfreu.de: automobile welt eisenach___viele schöne Wartburg und mehr

Und wer nicht genug bekommen kann von den Fahrzeugen aus Eisenach, der sollte unbedingt mal bei den Zeitenmobilen von Volkmar und Rita Kruspig reinschauen…

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.