formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

29. März 2010

100 Jahre Alfa Romeo

von Tom

Die Retro Classics feierte mit. Und zwar mit einer Sonderschau historischer Alfa Romeo, wie es sie so zuvor in Deutschland wohl noch nicht zu sehen gab. Mehr als 30 Alfa Romeo aus den letzten 100 Jahren, viele davon nahezu unbezahlbare Unikate, waren dabei in Stuttgart zu erleben. Alfa Romeo – offiziell am 24. Juni 1910 als Società Anonima Lombarda Fabbrica Automobili (A.L.F.A.) gegründet – gilt als eine der Ursprungsmarken der Automobilindustrie. Eine atemberaubende Zeitreise mit der Marke mit dem ‘Biscione’.

alfa75.jpgalfa67.jpgalfa39.jpgalfa16.jpgalfa79.jpgalfa80.jpg

alfa121.jpgalfa92.jpgalfa21.jpgalfa13.jpgalfa100.jpgalfa131.jpgalfa14.jpgalfa02.jpgalfa78.jpgalfa140.jpgalfa40.jpgalfa90.jpgalfa91.jpgalfa50.jpgalfa27.jpgalfa30.jpgalfa31.jpgalfa53.jpgalfa10.jpgalfa126.jpgalfa93.jpgalfa03.jpgalfa60.jpgalfa94.jpgalfa95.jpgalfa65.jpgalfa41.jpgalfa71.jpgalfa101.jpgalfa102.jpgalfa18.jpgalfa06.jpgalfa107.jpgalfa111.jpgalfa130.jpgalfa120.jpgalfa08.jpgalfa11.jpgalfa04.jpgalfa98.jpgalfa42.jpgalfa20.jpgalfa33.jpgalfa106.jpgalfa26.jpgalfa77.jpgalfa09.jpgalfa110.jpgalfa35.jpgalfa45.jpgalfa49.jpgalfa57.jpgalfa81.jpgalfa85.jpgalfa99.jpgalfa70.jpgalfa135.jpgalfa76.jpg

alfa25.jpgalfa58.jpgalfa104.jpg

#RetroClassics

Retro Classics 2010 Stuttgart ___#2

von Tom

und weil es auf der Retro Classics sooo viiiele schööööne Sachen gab, hier gleich nochmal ‘ne Ladung Bilder… ;-)

dsc_0142e.jpgdsc_0140f.jpgdsc_0328g.jpgdsc_0272c.jpgdsc_0202d.jpgdsc_0399d.jpg

dsc_0423d.jpgdsc_0423e.jpgdsc_0424c.jpgdsc_0781d.jpgdsc_0784b.jpgdsc_0785c.jpgdsc_0548c.jpgdsc_0549b.jpgdsc_0951b.jpgdsc_0552e.jpgdsc_0070c.jpgdsc_0254e.jpgdsc_0257d.jpgdsc_0203d.jpgdsc_0153d.jpgdsc_0329c.jpgdsc_0429e.jpgdsc_0430d.jpgdsc_0431c.jpgdsc_0212c.jpgdsc_0523d.jpgdsc_0559e.jpgdsc_0561c.jpgdsc_0568c.jpgdsc_0571b.jpgdsc_0582b.jpgdsc_0468c.jpgdsc_0075d.jpgdsc_0660d.jpgdsc_0664d.jpgdsc_0077d.jpgdsc_0950d.jpgdsc_0268c.jpgdsc_0272f.jpgdsc_0168c.jpgdsc_0650c.jpgdsc_0120g.jpgdsc_0007c.jpgdsc_0239.jpgdsc_0990b.jpgdsc_0995c.jpgdsc_0220f.jpgdsc_0221e.jpgdsc_0224e.jpgdsc_0116g.jpg

dsc_0242e.jpgdsc_0307g.jpgdsc_0890c.jpgdsc_0896c.jpgdsc_0898d.jpgdsc_0245d.jpgdsc_0288g.jpgdsc_0291e.jpgdsc_0023g.jpgdsc_0015d.jpgdsc_0198e.jpgdsc_0675d.jpgdsc_0936b.jpgdsc_0939d.jpgdsc_0940c.jpgdsc_0248e.jpgdsc_0384g.jpgdsc_0706c.jpgdsc_0707b.jpgdsc_0291g.jpgdsc_0295d.jpgdsc_0298e.jpgdsc_0627d.jpgdsc_0300c.jpgdsc_0928b.jpgdsc_0536c.jpgdsc_0637b.jpgdsc_0637c.jpgdsc_0639c.jpgdsc_0749b.jpgdsc_0737c.jpgdsc_0751c.jpgdsc_0903c.jpgdsc_0905b.jpgdsc_0808b.jpgdsc_0810d.jpgdsc_0815c.jpgdsc_0757b.jpgdsc_0763d.jpgdsc_0031c.jpgdsc_0261g.jpgdsc_0034d.jpgdsc_0225c.jpgdsc_0225d.jpgdsc_0040e.jpg

dsc_0018g.jpgdsc_0731c.jpgdsc_0732b.jpgdsc_0021c.jpgdsc_0187g.jpgdsc_0678b.jpgdsc_0686c.jpgdsc_0163f.jpgdsc_0305c.jpgdsc_0284g.jpgdsc_0792d.jpgdsc_0795b.jpgdsc_0820d.jpgdsc_0889c.jpgdsc_0268f.jpgdsc_0133c.jpgdsc_0123f.jpgdsc_0120e.jpgdsc_0166c.jpgdsc_0166g.jpgdsc_0307d.jpgdsc_0400c.jpgdsc_0402d.jpgdsc_0404e.jpgdsc_0168d.jpgdsc_0604b.jpgdsc_0605d.jpgdsc_0609c.jpgdsc_0143f.jpgdsc_0431d.jpgdsc_0140g.jpgdsc_0141c.jpgdsc_0078c.jpgdsc_0091e.jpgdsc_0584c.jpgdsc_0585b.jpgdsc_0615b.jpgdsc_0618d.jpgdsc_0619c.jpgdsc_0620bb.jpg

#RetroClassics

Retro Classics 2010 Stuttgart

von Tom

Heiligs Blechle der Superlative.

Vom 12.-14. März gab es in den Stuttgarter Messehallen am Flughafen die zehnte Ausgabe der Retro Classics. Die ganze Welt automobiler Klassiker. Die Ausstellung ist die erste wichtige Oldtimer-Messe des Jahres und zugleich eine der größten Europas. Mit 1100 Teilnehmern und rund 3000 ausgestellten Fahrzeugen gab es dieses Jahr einen neuen Rekord (2009: 1050 mit 2500 Fahrzeugen). Deren Flächenbedarf hat inzwischen nahezu das gesamte Messegelände mit 100.000 Quadratmeter in Anspruch genommen. Unendlich viele schöne Autos bestens und ohne räumliche Enge präsentiert. So muss es sein. Die Herzen der Old- und Youngtimer-Fans schlugen auf jeden Fall höher. Dieses Mal gab es Jubiläumsausstellungen zu den Themen 100 Jahre Alfa Romeo, 200 Jahre Peugeot und 100 Jahre Baur. Dazu die Sonderschau über 150 Jahre Elektroantrieb, der Stand des Museums Prototyp aus Hamburg oder die Mazda Klassik Show. Crème de la Chrome…

Retro Classics

dsc_0250d.jpgdsc_0169c.jpgdsc_0426c.jpgdsc_0142c.jpgdsc_0518b.jpgdsc_0557d.jpg

dsc_0999c.jpgdsc_0657d.jpgdsc_0533e.jpgdsc_0498d.jpgdsc_0956b.jpgdsc_0373c.jpgdsc_0376d.jpgdsc_0876c.jpgdsc_0390d.jpgdsc_0602b.jpgdsc_0690c.jpgdsc_0391g.jpgdsc_0536d.jpgdsc_0151e.jpgdsc_0963b.jpgdsc_0909d.jpgdsc_0910b.jpgdsc_0436d.jpgdsc_0866d.jpgdsc_0483d.jpgdsc_0450c.jpgdsc_0380c.jpgdsc_0151g.jpgdsc_0062e.jpgdsc_0172f.jpgdsc_0115c.jpgdsc_0122c.jpgdsc_0610b.jpgdsc_0614d.jpgdsc_0980c.jpgdsc_0226f.jpgdsc_0227g.jpgdsc_0822b.jpgdsc_0132e.jpgdsc_0160g.jpgdsc_0653d.jpgdsc_0161g.jpgdsc_0132g.jpgdsc_0586c.jpgdsc_0586d.jpgdsc_0650b.jpgdsc_0593b.jpgdsc_0092d.jpgdsc_0127d.jpgdsc_0127f.jpg

dsc_0135g.jpgdsc_0474d.jpgdsc_0482c.jpgdsc_0191e.jpgdsc_0192c.jpgdsc_0196g.jpgdsc_0197d.jpgdsc_0100c.jpgdsc_0100d.jpgdsc_0100e.jpgdsc_0231g.jpgdsc_0236e.jpgdsc_0106c.jpgdsc_0107c.jpgdsc_0079d.jpgdsc_0554c.jpgdsc_0082c.jpgdsc_0170e.jpgdsc_0205g.jpgdsc_0089c.jpgdsc_0644c.jpgdsc_0668c.jpgdsc_0670b.jpgdsc_0089g.jpgdsc_0214e.jpgdsc_0240g.jpgdsc_0130d.jpgdsc_0971d.jpgdsc_0974b.jpgdsc_0054d.jpgdsc_0379e.jpgdsc_0288d.jpgdsc_0284c.jpgdsc_0164g.jpgdsc_0119d.jpgdsc_0022e.jpgdsc_0153e.jpgdsc_0158g.jpgdsc_0178f.jpgdsc_0345d.jpgdsc_0508d.jpgdsc_0510c.jpgdsc_0347c.jpgdsc_0347g.jpgdsc_0111d.jpg

dsc_0112f.jpgdsc_0011d.jpgdsc_0006d.jpgdsc_0188f.jpgdsc_0913b.jpgdsc_0676b.jpgdsc_0829b.jpgdsc_0200f.jpgdsc_0275c.jpgdsc_0275g.jpgdsc_0889c.jpgdsc_0392e.jpgdsc_0874d.jpgdsc_0393c.jpgdsc_0393e.jpgdsc_0397c.jpgdsc_0976d.jpgdsc_0276f.jpgdsc_0640c.jpgdsc_0279g.jpgdsc_0017g.jpgdsc_0170g.jpgdsc_0710b.jpgdsc_0715d.jpgdsc_0718c.jpgdsc_0726d.jpgdsc_0349c.jpgdsc_0352g.jpgdsc_0165g.jpgdsc_0387d.jpgdsc_0171d.jpgdsc_0172c.jpgdsc_0331g.jpgdsc_0358e.jpgdsc_0360d.jpgdsc_0803b.jpgdsc_0803c.jpgdsc_0802b.jpgdsc_0361c.jpgdsc_0332c.jpgdsc_0335e.jpgdsc_0768c.jpgdsc_0773d.jpgdsc_0340c.jpgdsc_0344e.jpg

dsc_0175e.jpgdsc_0324g.jpgdsc_0804d.jpgdsc_0178c.jpgdsc_0184d.jpgdsc_0203c.jpgdsc_0845d2.jpgdsc_0861d.jpgdsc_0246c.jpgdsc_0317e.jpg

dsc_0734d.jpgdsc_0180c.jpgdsc_0043c.jpgdsc_0316c.jpgdsc_0061c.jpgdsc_0160f.jpgdsc_0218d.jpgdsc_0635b.jpgdsc_0215c.jpgdsc_0163c.jpgdsc_0208e.jpgdsc_0353d.jpgdsc_0364g.jpgdsc_0391c.jpgdsc_0534b.jpgdsc_0704b.jpgdsc_0901b.jpgdsc_0921b.jpg

#RetroClassics

18. März 2010

Lamborghini Marzal – Meilenwerk Stuttgart

von Tom

Der Frühling ist da. Zeit, den Lamborghini Marzal aus dem Winterschlaf zu wecken. Eine Lambo-Tour ins Meilenwerk Stuttgart.

Mehr zum Meilenwerk Stuttgart auf formfreu.de findet ihr hier und hier. Und viele schöne Marzal-Bilder gibt es hier

lm41.jpglm03.jpg

lm70.jpglm15b.jpglm11.jpglm18.jpglm27.jpglm19.jpglm51.jpglm35b.jpglm09.jpglm16.jpglm25.jpglm20.jpglm50.jpglm52.jpglm53.jpglm56.jpglm55.jpglm58.jpglm12b.jpglm08.jpg

#Meilenwerk

17. März 2010

Michal Plata: Growing. My First Mercedes.

von Tom

Hochschule Pforzheim – Fakultät für Gestaltung.

“Individuation, der Prozess des Selbstwerdens, des Erwachsenwerdens war der Ausgangspunkt dieses Projektes. Psychologisch zwar auf die frühe Kindheitsphase bezogen, meint das Erlangen von (selbst)Bewusstsein. Ich behaupte, dass der 18 jährige eine vergleichbare Phase durchläuft. Das Selbstwerden und Selbsterfinden bestimmt diese Phase des Wachstums. Ein beschleunigtes Wachstum, da so starke, plötzliche und gravierende Änderungen des Ich im Erwachsenenleben nur noch selten vorkommen. Man sucht nach Individualität, doch was bedeutet das? Die Autoindustrie antwortet mit Austattungsvarianten und Customizing, dabei vermisst man jedoch die wahre Freiheit. Schaut man weiter, so gelangt man zu Tätowierungen, die diese Freiheiten bieten, doch bei näherer Betrachtung, kann man die meisten Tattoos Gruppen zuordnen. Der Mensch bekommt die freie Wahl zur Individualisierung und wählt die Gruppe. Meiner Meinung nach findet sich die wahre Individualität in der unbewussten Tat. Wirklich individuell und mich beschreibend ist mein eigenes Zimmer, die Wege die ich laufe, die Bookmarkliste etc.

Ein Fahrzeug, mein erster Mercedes, soll eine Projektion von mir sein. Das Fahrzeug wächst mit und individualisiert sich parallel zu meiner Entwicklung. Es passt sich an und verändert sich durch Eingabe von bewussten, sowie unbewussten Koordinaten, wie ein Muskel der bewusst trainiert werden kann, sich jedoch zurückbildet (optimiert) wenn er nicht belastet wird. Das Fahrzeug besteht aus zwei Elementen der flexiblen Struktur, die bewusst beeinflusst werden kann und dem Kristall, welches die festigende Rolle einnimmt. Strukturell nötige und belastete Fahrzeugteile sind kristallisiert, somit in der optimalen Position “versteinert”. Verändert sich jedoch die Situation, wie im Falle des Inhabers meines Modellfahrzeuges, er ist Single geworden, so bildet sich der nicht mehr genutzte Beifahrersitz langsam zurück.

Mein erster Mercedes reagiert zwar wie ein Organismus, bleibt aber Maschine, ohne künstliche Menschlichkeiten (siehe Navisysteme heute). Auch die Aussagen, die es über den Fahrer trifft, sind nicht offensichtlich zu deuten, ein Zustand der dem Erwachsenwerden in unserer überkomplexen Gesellschaft entspricht.”

Supersuperinteressant. Growing entstand als Semesterprojekt in Zusammenarbeit mit Mercedes-Benz Advanced Design. Das Projekt wurde von Steffen Köhl und Karim Habib betreut.

(mi:hau) – Michal Plata

ffmichalplata2.jpgffmichalplata11.jpgffmichalplata4.jpgffmichalplata10.jpg

ffmichalplata3.jpgffmichalplata1.jpgffmichalplata8.jpgffmichalplata9.jpgffmichalplata17.jpg

ffmichalplata5.jpgffmichalplata7.jpgffmichalplata12.jpgffmichalplata13.jpgffmichalplata14.jpgffmichalplata15.jpgffmichalplata16.jpg

Fotos und Zitat: Michal Plata

#Pforzheim

BLICKFANG 2010

von Tom

A bißle was Deseiniges aus Schduddgart.

Am Wochenende gab es Kreativitäten in der Liederhalle. Zum 18. Mal gab es die BLICKFANG Stuttgart. Möbel, Leuchten, Mode und Schmuck.

BLICKFANG

bf17.jpgbf34.jpgbf51.jpgbf21.jpgbf63.jpgbf80.jpg

bf55.jpgbf39.jpgbf44.jpgbf25.jpgbf09.jpgbf69.jpgbf06.jpgbf19.jpgbf67.jpgbf07.jpgbf52.jpgbf46.jpgbf47.jpgbf50.jpgbf33.jpgbf60.jpgbf22.jpgbf24.jpgbf05.jpgbf36.jpgbf01.jpgbf15.jpgbf65.jpgbf23.jpg

Farbwerte goes China.

von Tom

Farbwerte – SchwarzRotGold

Am 20. März 2010, nur wenige Wochen vor der der Eröffnung der EXPO 2010 in Shanghai, startet Farbwerte mit einer Ausstellungseröffnung im M50 Creative Space eine längere Projektreihe in China. Um die Thematik weiter zu dynamisieren, werden im Rahmen dieser Ausstellung Protagonisten, Künstler und Designer aus China in das Projekt eingebunden. Die Ergebnisse werden in China und Deutschland ausgestellt. Vom 1. bis zum 21. Mai wird das Projekt Farbwerte auf der EXPO 2010 präsentiert.

Das Projekt Farbwerte – SchwarzRotGold wurde im März 2009 ins Leben gerufen und fordert weltweit Designer und Künstler auf, sich inhaltlich und gestalterisch mit der schwarz-rot-goldenen Flagge auseinander zu setzen. Ergänzend werden Protagonisten mit der deutschen Flagge fotografiert. Bis heute sind über 100 Exponate und Fotografien entstanden.

Initiator Robert Eysoldt: „Das Projekt „Farbwerte – SchwarzRotGold“ nimmt das Spannungsverhältnis zwischen Skepsis und Begeisterung auf und verweist auf unterschiedliche Positionen. Die unterschiedlichen Exponate und Fotografien sorgen mit den dazugehörigen Texten für einen kreativen Impuls, für Reflexion und Diskussion.“

Am 1. Oktober 2009 wurde in Berlin die erste Farbwerte-Ausstellung erfolgreich eröffnet. Auf über 750 qm konnte sich der Betrachter über die 100 Exponate, Fotografien und Texte in das Thema vertiefen und seine eigene Position reflektieren. Im November 2009 war das Projekt Farbwerte Kooperationspartner der Konferenz „Denk ich an Deutschland“. Vom 29. Januar bis zum 28. Februar 2010 war das Projekt zu Gast in der Malzfabrik in Berlin.

Übrigens: Robert Eysoldt hat meine ‘Deutschland-Nudeln’ mit im Gepäck nach Shanghai… ;-)

„Farbwerte – SchwarzRotGold“
Eröffnung: Samstag, 20. März 2010 – 16:00 – 20:00
M50 Creative Space | 50 Moganshan Rd | 200060 Shanghai | China

Die Ausstellung läuft bis zum 11. April und ist täglich von 11:00 bis 18:00 geöffnet.

Farbwerte
formfreu.de: Farbwerte SchwarzRotGold

farbwerte01.jpgfarbwerte02b.jpg

born in berlin. P/E 2010.

von Tom

Primavera/Estate 2010. Die neue Kollektion von born in berlin.

born in berlin wurde im Januar 2005 in Turin von Judith Hohnschopp und Julia Buttkewitz mit der Eröffnung eines kleinen Laden-Ateliers gegründet. Seit Juni 2006 ist Simone Mussat Sartor mit dabei, der Innenarchitekt der Räume und Designer der Lederlinie. Heute ist born in berlin eine Gruppe von mehreren Personen mit einem zweiten Laden in Berlin. Ein paar weitere Geschäfte in Europa bieten eine Auswahl der Linie an. born in berlin legt seit der Gründung viel Wert auf die handwerkliche Herstellung. Alle Kleidungsstücke werden komplett von den Designern erdacht und mit Hilfe der Mitglieder der Firma realisiert. Nichts wird delegiert. born in berlin macht alles von der Auswahl der Stoffe bis zum Kassenbon…

born in berlin, Via delle Orfane 30, 10122 Torino, Italien, Tel +39 3343439585
born in berlin, Pappelallee 9, 10437 Berlin, Tel +49 (0)30 47374341

born in berlin – for fashionists
born in berlin bei formfreu.de

4415114778_d82bcc7055.jpg4414346989_7589470447.jpg4414347281_9bd2995489.jpg

4414346725_4aeafe65f7.jpg4414346819_33ccb6d6c2.jpg4415114986_576fcb46ff.jpg4415114688_2987e5e57d.jpg4415115232_6179b7de9e.jpg

Pics: born in berlin

12. März 2010

Rally Costa Brava Histórico 2010

von Markus

Die Rally Costa Brava Historico startet diesmal nicht in Lloret de Mar, sondern in Barcelona. Die Teilnehmer fanden sich heute Nachmittag zur technischen Abnahme auf dem Messegelände an der Placa España ein, bevor es für die 160 Renner um 19h los ging. Mit dabei 2 Lancia Stratos, BMW 2002, erstaunlich viele Gölfe GTI, Audi Quattro, Seat Panda, Opel Manta, Kadett oder ein Ferrari 330 GTC…

www.rallycostabravahistoric.com

Rally Costa Brava 2009
Rally Costa Brava 2008

rcb2010_21.jpgrcb2010_31.jpgrcb2010_20.jpgrcb2010_09.jpgrcb2010_53.jpgrcb2010_27.jpg

rcb2010_55.jpgrcb2010_54.jpgrcb2010_52.jpgrcb2010_51.jpgrcb2010_50.jpgrcb2010_49.jpgrcb2010_48.jpgrcb2010_47.jpgrcb2010_46.jpgrcb2010_45.jpgrcb2010_44.jpgrcb2010_43.jpgrcb2010_42.jpgrcb2010_41.jpgrcb2010_40.jpgrcb2010_39.jpgrcb2010_38.jpgrcb2010_37.jpgrcb2010_36.jpgrcb2010_35.jpgrcb2010_34.jpgrcb2010_33.jpgrcb2010_32.jpgrcb2010_30.jpgrcb2010_29.jpgrcb2010_28.jpgrcb2010_26.jpgrcb2010_25.jpgrcb2010_24.jpgrcb2010_23.jpgrcb2010_22.jpgrcb2010_19.jpgrcb2010_18.jpgrcb2010_17.jpgrcb2010_16.jpgrcb2010_15.jpgrcb2010_14.jpgrcb2010_13.jpgrcb2010_12.jpgrcb2010_11.jpgrcb2010_10.jpgrcb2010_08.jpgrcb2010_07.jpg

rcb2010_06.jpgrcb2010_05.jpgrcb2010_04.jpgrcb2010_03.jpgrcb2010_02.jpgrcb2010_01.jpg

#Rallycostabrava

11. März 2010

18th International Tattoo Convention Frankfurt

von Tom

Deutschlands größte Tattoo-Messe fand an vergangenem Wochenende in Frankfurt statt. Die Tattoo Convention Frankfurt ist das Mega-Event der Tattooszene in Europa. Rund 400 Tätowierer aus aller Welt trafen sich hier und zahllose Fans drängten in die Messehallen. Die meisten von ihnen haben monatelang auf einen Termin gewartet, lassen sich jetzt von den Stars der Szene verschönern. Die Tätowiernadel surrt überall, manchmal ertönt ein leises Wimmern. ‘Hairtattoos’ sind offenbar der neueste Trend. Ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Tattoo Contests, Shows und Acts rundete die Veranstaltung ab.

International Tattoo-Convention

tattoo16.jpgtattoo200b.jpg
tatt0010.jpgtattoo25.jpg

tattoo22.jpgtattoo07.jpgtattoo02.jpgtattoo15.jpgtattoo31.jpgtattoo01.jpgtattoo34.jpgtattoo35.jpgtattoo03.jpgtattoo09.jpgtattoo36.jpgtattoo37.jpgtattoo39.jpgtattoo41.jpgtattoo45.jpgtattoo08.jpgtattoo06.jpgtattoo23.jpg