formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

28. Oktober 2014

yök Casa + Cultura

von Markus

Ein Modell für umweltfreundlichen Tourismus

Im Rahmen des 48H Open House Barcelona Festivals konnte man am vergangenen Wochenende verschiedene Gebäude der Stadt besichtigen, die normalerweise für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Darunter auch das yök Casa & Cultura, welches die Produkt-Designerin Petz Scholtus und die Hotel-Managerin María José Rodríguez Marañís erst kürzlich eröffnet haben. Im 8. Stockwerk des Gebäudes befindet sich ihr Büro mit der grandiosen Terrasse. Es dient auch für allerlei kulturelle Events, Workshops oder auch als Empfang für die Gäste, die sich für ein paar Tage in eine der drei Wohnungen im dritten Stock einmieten. Diese wurden konsequent unter ökologischen Aspekten renoviert und auch jetzt betrieben. Obwohl der Grundriss in weiten Teilen geändert wurde, sind die Mosaikböden wie ursprünglich erhalten geblieben. Da Keramik nicht zu recyceln ist und die Herstellung viel Energie beansprucht, sind keine neuen, sondern gebrauchte Waschbecken eingebaut worden und neue Fliesen wurden nur spärlich und wenn unbedingt nötig verlegt. Auch die Spiegel oder das Essgeschirr sind gebraucht, die Paneele an den Küchenschränken bestehen aus alten Holzpaletten und viele der Möbel und Objekte stammen von der Familie oder von Flohmärkten. Andere Objekte sind von ortsansässigen Herstellern oder Designern, um keine langen Transportwege zu haben und um eine Authentizität zu schaffen. Die Gäste sollen sich wirklich wie in Barcelona fühlen und nicht wie in jedem x-beliebigen Hotel in New York oder Tokio. Auch werden sie eingeladen, bewusster zu leben, Müll und Plastik zu vermeiden und können den bereitgestellten Jute-Korb für die Einkäufe benutzen. Touristen, die in Europa eine Wohnung mieten, verbrauchen 45% weniger Wasser, als wenn sie im Hotel wohnten. Die yök-Gäste bekommen eine Anleitung, wie die Wohnung am besten im Sommer kühl bleibt und im Winter warm. Im „Notfall“ kann dann auch Klimaanlage oder Heizung eingeschaltet werden. Diese stellt sich aber automatisch ab, wird die Wohnung verlassen oder ein Fenster geöffnet. Die Wohnungen vermitteln eine wundervolle und einladende Atmosphäre und die vielen Ideen und Details machen jeden Raum zu etwas ganz Besonderem. Ein wunderbares und inspirierendes Projekt.

yök

Schönes Reisen mit formfreu.deUnsere Hoteltipps

Hotel#

26. Oktober 2014

Mazda Space Barcelona

von Markus

Am Freitag hat Mazda in Barcelona seinen weltweit ersten Mazda Space eröffnet. Mit nicht unerheblichem Aufwand wurde eine 2000 Quadratmeter grosse Ausstellungsfläche auf zwei Etagen geschaffen. In den letzten Wochen diente sie zur internen Präsentation des neuen MX-5, jetzt sind die Räume für jedermann zugänglich. Zu sehen sind derzeit einige Klassiker wie Cosmo, RX-7, R360 oder der erste Carol. Im Untergeschoss eine Fotoausstellung mit dem Titel “Tribute to Born”.

2. Februar 2014

ÚS Barcelona Street Art Festival

von Markus

Vor einigen Jahren war Barcelona ja mal das Mekka der europäischen Streetart- und Graffiti-Künstler. Aufgrund der restriktiven Gesetzgebung ist davon allerdings nicht mehr viel übrig geblieben. Aber es kommt Hoffnung auf. Auf dem grossen, ungenutzten Freigelände am Plaça de les Glòries, wo früher der Ramschmarkt Encants Vells war, fand gestern das große “Ús Barcelona” Festival statt, eine Plattform und Lautsprecher für über 50 Kreative, die sich einen Tag lang an den Wänden verdingen konnten und damit sich und die Besucher begeistert haben. Dazu gabs noch Konzerte, Workshops, Art-Markt und Bereiche für Studentenarbeiten. Prima Sache also!

Ús Barcelona

31. Januar 2014

ModaFad_”Be ModaFad”

von Markus

Nach ewigen Jahren des Planens und Umbaus ist die alte Markthalle in Stadtteil Born neulich fertig geworden und wird nun für allerlei Aktivitäten genutzt. Zum Beispiel für die Modeschauen der Fashionweek 080 Barcelona. Heute Nachmittag war dann das letzte Desfile. Unter dem Titel  ”Be ModaFad” wurden junge Talente unter den Abgängern der Designschulen gesucht und den besten eine Chance gegeben, ihre Arbeiten zu zeigen und eine Auszeichnung zu bekommen. Bierbrauer Moritz war Sponsor und stellte eine Flotte von SEAT 600 vor den Pavillon. Während bei der Mode eher schwarz und weiss dominierten, war es draussen quietschgelb und blau. Prost!

ModaFad

mehr ModaFad bei uns: hier

#ModaFad

25. Januar 2014

Rallye Monte-Carlo Historique 2014__Start in Barcelona

von Markus

46 von 308 Teilnehmern der Rallye Monte-Carlo Historique starteten von Barcelona aus. Die anderen von Reims, Glasgow, Olso, Stockholm oder Monte Carlo selbst. Pünktlich um 19:20 fuhr der 1964er Mini Cooper S von Andrew McAlpine und Fred Gallagher mit der Startnummer 1 über die Rampe vor der Kathedrale und machte sich auf die lange Fahrt durch die Nacht. Er erinnert an den Sieg eines Mini vor genau 50 Jahren! Dahinter starteten Lancia Fulvia, Beta Montecarlo, Ford Escort Mexico, Anglia, Lotus Elan, Peugeot 504 Coupe oder 104ZS, BMW 2002 Ti, Porsche 911, Golf GTI, Renault Alpine, Fiat 127 Sport oder Alfa Romeo GTV auf die über 1000km lange Verbindungsetappe, um dann vier Tage lang Wertungsprüfungen zu absolvieren. Die Zuschauer standen Spalier und freuten sich sichtlich, wenn die Fahrer es mal richtig krachen liessen…

ACM Rallye Monte-Carlo Historique

Alle unsere Fotostrecken zur Rallye Monte-Carlo Historique an einem Stück gibt es hier.

#RallyeMonteCarloHistorique

17. Dezember 2013

Drap Art ’13_Recycling Festival

von Markus

Im CCCB wurde am Freitag eine neue Edition des Drap Art Recycling Festivals eröffnet. Es begann 1996 als Creative Recycling Marathon of Barcelona. Immer wieder erstaunlich zu sehen, was die Abfalltonnen so alles hergeben: lustige Roboter aus Müll, Lampen aus Feuerzeugen, Kugelschreibern, Bügeln oder Klaviertasten, Ziegelsteine aus Gold, wie Buddelschiffe befüllte Glühlampen, Totenköpfe aus Cola Dosen oder Plastikflaschen. Wunderbar das Bücher-Alphabet oder auch die inzwischen schon legendären Santas Amas de Casa von Karol Bergeret !!

Mehr Drap Art Festival bei formfreu.de : hier

Drap Art

Dateien hinzufügen

9. Dezember 2013

Auto Retro Barcelona 2013

von Markus

Nach vier Tagen ging die nun schon seit 30 Jahren stattfindende Auto Retro Oldtimermesse in Barcelona zu Ende. Wieder wurden viele Klassiker angepriesen und verkauft und an den Verkaufsständen konnte man nach Ersatzteilen, Modellautos, Büchern oder Katalogen fahnden. SEAT feierte wieder diverse Jubiläen, der katalanische Volkswagenfreunde-Club organisierte eine Sonderausstellung zum Thema Volkswagen Käfer, das Microauto Biscúter ist 60 geworden und am Stand von Nou Once stand der Porsche 904 Carrera GTS, auf dem einst Juan Fernández die europäische Bergmeisterschaft gewann und spanischer Rallyemeister wurde. Der Wagen wurde erst neulich in Peble Beach für 1,2 Mio versteigert. Der knapp 83 jährige liess es sich nicht nehmen, nochmal selbst hinters Steuer zu steigen.

Auto Retro

Auto Retro 2007-2012 bei formfreu.de: hier.

5. Oktober 2013

SWAB 2013___ International Contemporary Art Fair Barcelona

von Markus

Die sechste Edition der SWAB Kunstmesse in Barcelona bietet noch bis zum Sonntag den über 50 internationalen Galerien eine Plattform, um frische Künstler und deren Werke zu präsentieren. Wir mischten uns am Donnerstag Abend bei der Eröffnung unters  Volk von Galeristen, Kuratoren, Händlern oder Künstlern und schnupperten die Stimmung beim einen oder anderen Bierchen und knüpften Kontakte. Die Stimmung ist gut! Letztes Jahr kamen immerhin 13000 Besucher. Mit der Kunst in Spanien scheint es also wieder aufwärts zu gehen…

Swab

formfreu.de: Swab 2008 und 2010

9. Mai 2013

Barcelona International Motorshow 2013

von Markus

Es gibt ihn noch, den Autosalon in Barcelona. Alle zwei Jahre findet er im Wechsel mit Madrid statt. In den letzten Jahren stark geschrumpft oder gar vom Aussterben bedroht verschonte ihn die Krise nicht. Die Jahre der Mega-Show und aufwändig gestalteten Offroad-Freiflächen, die über die Treppen hinauf zum Museum MNAC führten, sind lange vorbei. Auch die Stände sind recht übersichtlich geworden. Renault, VW und andere haben ihre Flächen gestutzt, manche Hersteller (BMW, Opel, Skoda, Citroen oder Fiat) bleiben gleich ganz weg. Überraschenderweise wird aber nicht am Essen gespart. Bei Jaguar, Nissan und VW werden die Journalisten mit lecker Jamon Ibérico, Sushi, Pilzrisotto, Fideuà, Fois Gras-Kürbis Häppchen oder blauen Marshmallows gefügig gemacht.

Was gibt’s denn so Neues? Nicht so viel. Ich hatte mich eigentlich auf den Twizy Sport F1 gefreut. Der wird aber erst um 17:30h gezeigt. Zu spät für die schnelllebige Bloggerwelt. Da ist schon Siesta angesagt. Bei VW hat der e-UP! Weltpremiere. Zum ersten Mal in Europa sind der Audi A3 Sedan und der Range Rover Sport zu sehen. Dazu kommen noch ein paar Spanienpremieren. Auch der Mercedes GLA hat Premiere in der alten Welt, ist aber so unauffällig in der hintersten Ecke des Standes postiert, dass ich ihn glatt übersehen habe. Also schaue ich mich mal weiter um und entdecke eine interessante Sonderschau zum Thema „50 Jahre Car of the Year Award“, welche die leeren Hallenflächen etwas füllt. Der Rover 2000 machte 1964 den Anfang, die siebte Golf-Generation hat den begehrten Preis dieses Jahr bekommen. Dazwischen liegen Renault 16, Fiat 124, Peugeot 504, Audi 80, Citroen GS, Simca 1307, Rover 3500, Porsche 928, Lancia Delta oder der Audi 100.  Allein Fiat konnte die Trophäe neunmal abräumen! Während die Autos aus den 60ern und 70ern in durchweg schönem Zustand da stehen, sind die der 90er und frühen 2000er eher jämmerlich und scheinen von Fähnchenhändler um die Ecke direkt in die Messehalle geschoben worden zu sein. Klar, sie sind noch keine Klassiker. Aber konnte man nichts Besseres auftreiben?? Fiat Bravo, Ford Focus, 3er Golf, Micra oder Peugeot 307und 405 sind verbeult und/oder schlecht lackiert, der Megane II ist verkratzt und hat schlammige Radhäuser, der Clio I verschiedenfarbige Türen. Der Scorpio ist der Abschuss. Er war ja nichtmal im Neuzustand eine Augenweide, aber so etwas hat er nicht verdient. Das ausgestellte Exemplar hat Beulen rundrum und die Stossfänger sind gerissen. Selbst bei den Ludolfs auf dem Hof stehen bessere Exemplare. ..

Barcelona International Motorshow

Die Beiträge von 2009 und 2011 gibt es hier.

15. April 2013

Renault Alpine @ Espiritu de Montjuïc

von Markus

Am Samstag war während des Espiritu de Montjuïc Festivals einiges los auf dem Gelände des Circuit de Catalunya. Renault Classic España feierte den 60sten Geburtstag des 4/4 und den 50sten der Alpine A110 und lud zum großen Clubtreffen ein. Ebenfalls dabei Alpine 106 MM, ein paar wunderschöne A108, A310, A610 oder V6. Blau, gelb, weiss, rot…