formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

23. Dezember 2007

Haus des Lehrers

von Tom

Auf dem Weg vom östlichen Alexanderplatz zum Café Moskau kommt man am Haus des Lehrers vorbei.

Die Berliner Ikone der 60er Jahre war das erste Hochhaus am Alexanderplatz. Die Besonderheit des Gebäudes ist ein umlaufender Fries. Zwischen 2002 und 2004 wurde der Komplex mit der angrenzenden Kongresshalle komplett restauriert, modernisiert und zum Teil umgebaut. Ich glaube, irgendwann waren auch mal die Fensterscheiben in ‘Palast der Republik’-Art goldfarben verspiegelt…

cooler Türgriff!!!

Ein paar Pics in schönstem Dezember-Licht…

berlin70.jpgberlin74.jpg

berlin73.jpgberlin71.jpgberlin72.jpgberlin76.jpg

Holy. Shit. Shopping.

von Tom

So, das muß jetzt aber schnell noch vor dem Fest eingestellt werden:

“Die Weihnachts-Shopping-Lounge.”

Zum vierten Mal fand am vergangenen Wochenende das Holy. Shit. Shopping. im Café Moskau in Berlin statt. 111 Künstler und Designer und andere Kreative präsentierten ihre Produkte im Klubkontext. Umrahmt wurde das Ganze von den DJ’s Nachlader, Pix Blume, Buggy, Lamarr, Tony Pain + 4 Phase Stereo. Für die Fans von mit Berlinmotiven aus den frühen 90ern bedruckten Frühstücksbrettchen, Nicht-Freitag-Recycling-Umhängetaschen, Buttons, Kinderklamotten, T-Shirts und sonstigem Selbstentworfenem eine ganz nette Verkaufsausstellung in einer bunten Trödleratmosphäre…

Die Räumlichkeiten des Café Moskau sind immer wieder ein Glanzlicht. Es macht einfach super viel Spaß, sich im ehemaligen DDR-Edel-Restaurant bzw. WMF-/GMF-Klub umzusehen!!! ;-)

Holy. Shit. Shopping.
Café Moskau

hier ein paar coole Ausstellerlinks:
KaWeDe Warenwelt: “Driven in Berlin” – Katja Werner
krejci Amsterdam: TUBUS – Doreen Wesphal

UBO-Schmuck – Ursula Bonderer
mitzebra.de – Karen Runge
MAI.FOTO – Ute Langkafel
Otto von Quast – Britta Knüppel und Verena Kern
komat berlin
berliner töchter

berlin17.jpgberlin06.jpgberlin15.jpg

berlin26.jpgberlin16.jpgberlin09.jpgberlin11.jpgberlin07.jpgberlin04.jpgberlin05.jpgberlin14.jpgberlin19.jpgberlin27.jpgberlin47.jpgberlin28.jpgberlin49.jpgberlin50.jpg

berlin20.jpgberlin021.jpgberlin44.jpgberlin43.jpg

berlin34hoch.jpgberlin35hoch.jpgberlin36hoch.jpg

berlin31.jpgberlin18.jpgberlin01.jpgberlin12.jpgberlin21.jpgberlin23.jpgberlin24.jpgberlin29.jpgberlin30.jpgberlin32.jpgberlin37.jpgberlin39.jpgberlin40.jpgberlin41.jpgberlin42.jpgberlin45.jpg

8. Dezember 2007

2007endfreu.de und 2008vorfreu.de!!!

von Tom

überall weihnachtet es schon heftig.

Frohes Fest und für 2008: continuous movement, intense fragrance, special people everyday, unusual thoughts, positive experiences and personal milestones…!!!

www.formfreu.de

xmas2007a.jpg

Auto Retro Barcelona 2007

von Markus

Einmal im Jahr ist Auto Retro in Barcelona. Das schöne ist, dass man die meisten Autos nicht nur anschauen kann, sondern auch kaufen. Eine Oldtimerbörse also. Dazu noch zahlreiche Sonderausstellungen, wie die über Pegaso, alte Traktoren oder die im Februar stattfindende Rallye Costa Brava Historic 2008.. Teilemarkt und Modellautos. Kunst und Krempel…

www.autoretro.es/eng/index1.html
www.rallycostabravahistoric.com

ar-01.jpgar-09.jpgar-13.jpgar-02.jpg

ar-03.jpgar-04.jpgar-05.jpgar-06.jpgar-07.jpgar-08.jpgar-10.jpgar-11.jpgar-12.jpgar-14.jpgar-15.jpgar-16.jpgar-17.jpg

ar-18.jpgar-19.jpgar-20.jpgar-21.jpgar-22.jpgar-23.jpgar-24.jpgar-25.jpgar-26.jpgar-27.jpgar-28.jpgar-29.jpgar-30.jpgar-31.jpgar-32.jpg

autoretrobarcelona#

Ciudad de las Artes y las Ciencias – Valencia

von Markus

Die “Ciudad de las Artes y las Ciencias” ist der von Santiago Calatrava geschaffene Architekturkomplex, der aus dem Wissenschaftsmuseum, dem “Umbracle”, dem “Hemisfèric” -einem IMAX Kino und Laser-Planetarium, dem Kunstmuseum “Palacio de las Artes Reina Sofía” und dem grössten Aquariums Europas “Oceanogràfic” besteht. Nach der Fertigstellung der Hemisfèric 1998 dauerte es noch 7 Jahre bis zur Fertigstellung des gesamten Areals.
So schön und beindruckend die einzelnen Gebäude ja sind, geht einem Vorort der Gedanke durch den Kopf, dass weniger irgendwie mehr gewese wäre. Alles ist etwas zu pompös und überdimensioniert geraten und der eine nimmt dem anderen die Aufmerksamkeit… und dann meinte doch neulich ein Kollege zu mir, “…Calatrava wäre der Julio Iglesias der Architektur”. Nun ja, man mag sich die eigene Meinung bilden.

www.cac.es

c13.jpgc11.jpgc14.jpg

c15.jpgc16.jpgc12.jpg

c10.jpgc09.jpgc08.jpgc07.jpgc06.jpgc05.jpgc04.jpgc03.jpgc02.jpgc01.jpg

6. Dezember 2007

Carr Magazine Exhibition

von Tom

Hinweis auf ‘ne interessante Ausstellung in Muenchen… ;-)

The world´s first car drawing magazine “CARR” is being released these days. Published for the first time, Carr Magazine reviews the very fresh of international car design artworks. Featuring artists working for the most respected design studios within the industry (BMW, Audi, Porsche), such as Tommy Forsgren, David Beasley, Marc Ischepp and a few more. Printed on Format A2, it has 32 Pages.

In cooperation with Sodabooks an exhibition showcasing the magazine and transportation-design related artworks is being held at the Soda Magazine Store in Rumfordstrasse No.3, Munich. Be there and discover unexpected visual input! The Magazine can be purchased either in the Soda store or by visiting these sites:

http://www.simkom.com/carr
http://www.sodabooks.com

9.jpg

0.jpg0b.jpg

Pics und obiger Text: copyright www.simkom.com, Marek Simko

5. Dezember 2007

Museo dell’Automobile Torino: Trilogia dell’Automobile – Novecento

von Tom

…und schon wieder ‘was Automobiles:

Das Turiner Automobilmuseum (Museo Nazionale dell’Automobile Carlo Biscaretti di Ruffia) wird einige Zeit fuer Umbauarbeiten geschlossen sein. Waehrend dieser Zeit praesentiert das Museum die “Trilogia dell’Automobile” im Giovanni Agnelli Pavillon der Torino Esposizioni (Corso Massimo d’Azeglio). Die Ausstellung ist in drei Themen untergliedert: “Novecento” (das 20. Jahrhundert), “Velocità” (Schnelligkeit), “Dream” (‘Traumautos’, Konzeptstudien).

Der erste Teil der Trilogie (seit Mitte November) laeuft noch bis zum 30. Maerz 2008. Es ist ein Rundgang durch das vergangene automobile Jahrhundert. Die Fahrzeuge stammen aus privaten Sammlungen, aus Markenmuseen und natuerlich aus dem Bestand des Museums Biscaretti selbst.

Es tut gut, die bekannten Exponate endlich aus dem muffigen Kontext des klassischen bisherigen Museums heraus in den weitraeumigen renovierten Hallen der Torino Esposizioni (Pier Luigi Nervi) sehen zu koennen. Die Torino Esposizioni sind uebrigens der historische Veranstaltungsort des einstigen Turiner Automobilsalons. Fuer die Olympischen Winterspiele 2006 verwandelte sich die Austellungshalle zum Austragungsort der Eishockeyspiele.

viele schoene Autobilder…

novecento41.jpgnovecento40.jpgnovecento29.jpgnovecento49.jpg

novecento53.jpgnovecento47.jpgnovecento52.jpgnovecento07.jpgnovecento06.jpgnovecento03.jpgnovecento57.jpgnovecento02.jpgnovecento01.jpgnovecento23.jpgnovecento36.jpgnovecento04.jpgnovecento30.jpgnovecento05.jpgnovecento08.jpgnovecento10.jpgnovecento31.jpgnovecento32.jpgnovecento14.jpgnovecento25.jpgnovecento11.jpgnovecento24.jpgnovecento13.jpgnovecento15.jpgnovecento16.jpgnovecento18.jpgnovecento20.jpgnovecento27.jpgnovecento28.jpgnovecento33.jpgnovecento34.jpgnovecento35.jpgnovecento37.jpgnovecento38.jpgnovecento39.jpgnovecento42.jpgnovecento43.jpgnovecento44.jpgnovecento45.jpgnovecento46.jpgnovecento48.jpgnovecento50.jpgnovecento51.jpgnovecento54.jpgnovecento55.jpgnovecento56.jpgnovecento58.jpgnovecento61.jpgnovecento59.jpgnovecento60.jpg