formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

24. Mai 2011

Villa d’Este 2011

von Tom

Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2011. Back from Italy. Allererste Impressionen.

Feinstes altes und neues Blech parkte wieder in den Gärten und Parks von Cernobbio. Frühling am Lago di Como. Die Grünflächen von Villa d’Este und Villa Erba wurden wieder zum Schauplatz für die schönsten und seltensten und kostbarsten automobilen Exemplare. Ein stolzes Oldtimerzeigen der gehobenen Klasse. Faszinierende Klassiker in acht verschiedene Kategorien und aktuelle Concept Cars und Prototypen mußten sich dem Urteil einer hochkarätigen Jury unter der Leitung von Lorenzo Ramaciotti stellen.

Erstmals fand das Event vergangenes Wochenende zum neuen Maitermin statt. Knallende Sonne. Heftigster Platzregen. Blitzender Chrom. Open Sky. Swinging Sixties. Post War Racing Icons. Brüllende Motoren. Und flüsternder Elektroantrieb. Das schönste Motorrad. Es gab alles. BMW nutzte die Veranstaltung, um 75 Jahre 328 zu feiern, und präsentierte die Karbon-Interpretation ’328 Hommage’. Und Zagato erinnerte mit dem ‘Aston Martin V12 Zagato Concept’ an den legendären DB 4 GT und an die Zusammenarbeit mit dem britischen Sportwagenbauer vor über 50 Jahren.

Ein absolutes Highlight war die erstmals im Rahmen des Concorso d’Eleganza veranstaltete Auktion mit der Versteigerung ganz besonderer Preziosen. 32 Fahrzeuge sollten durch RM Auctions unter den Hammer kommen. Darunter sechs – und die wohl aufregendsten – Design-Prototypen aus der Bertone Sammlung. Sibilo. Athon. Bravo. Testudo. Marzal. Stratos HF Zero. Ikonen des Automobildesigns. Eine Begegnung mit ganz viel Gänsehaut.

Detaillierte Fotostrecken gibt es in Bälde…

Concorso d’Eleganza Villa d’Este

Alle Beiträge – auch aus den vergangenen Jahren – findet ihr dann hier: Concorso d’Eleganza Villa d’Este bei formfreu.de

23. Mai 2011

HMSC Oldtimer Rallye und Concours d’Elegance_Wiesbaden

von Markus

Am Sonntag war viel los in der Region. In Wiesbaden versammelten sich schöne Klassiker im mondänen Kurpark zum Oldtimer Frühschoppen und Concours d’Elegance um den grossen (wirklich grossen!!) Pokal der Sektkellerei Henkell. Dazu drappierten sich die 230 Teilnehmer der 29. HMSC Oldtimer Rallye Wiesbaden und der 35. WAC Rallye Wiesbaden um den See des Parks. Sie kamen bereits bereits am Vorabend vor dem Kurhaus an. Beide Rallyes wurden in diesem Jahr zum ersten mal zusammen veranstaltet und in verschiedene Klassen eingeteilt. Orientierungs Sport Cup, Taunus Classic oder Tourist Trophy. Zum 125-jährigen Geburtstag des Automobils rollte auch ein von Mercedes-Benz zur Verfügung gestellter Carl Benz Motorwagen durch den Kurpark. Dazu Musik, Kulinarisches und ein bißchen Spektakel, als Eberhard Gienger mit dem Fallschirm vor der Jury  und den Zuschauern landete.

Oldtimer Rallye Wiesbaden

22. Mai 2011

Saulheimer Frühlingsfest _Oldtimertreffen

von Markus

Während Tom am Wochenende noch am Comer See verweilt und sich die Concours d’Elegance Anwärter in der Villa d’ Este anschaut und vielleicht auch mal bei der millionenschweren RM Auktion den Arm hebt, um die Preise in die Höhe zu treiben, mache ich mich in der Mainzer Region auf den Weg und fahre am Nachmittag nach Saulheim. Tanja und Dieter Kerker haben zur Oldtimerausstellung auf dem Frühlingsfest geladen und ein paar schöne Schätzchen zur Besichtigung platziert. Vom Alfa bis zum Zündapp und sogar ein Melkus RS1000 war mit von der Partie.

Rheinhessen-Rallye

21. Mai 2011

smart urban stage und smart electric drive @ Barcelona

von Markus

Nach Städten wie Berlin, Madrid, Brüssel, London oder Amsterdam, kommt die smart urban stage nun auchmal nach Barcelona und zeigt uns den neuen smart electric drive, den man auch mal “um den Block” probefahren und sich selber von der geräuschlosen Fortbewegung überzeugen kann. Dazu kann man sich im schicken Pavillon bei allerlei Events und DJ-Klängen über die Zukunft der Stadt informieren oder ein Freigetränk schlürfen. Vorgestellt werden Projekte, wie Guerilla-Häkeln, Kleingartenprojekte oder nachhaltiger Tourismus in Barcelona…

smart urban stage

formfreu.de: smart urban stage Berlin

19. Mai 2011

Rückspiegel: Norisring

von Tom

Flohmarktfund: Rennwochenende am Norisring. 70er-Nostalgie pur.

Der Norisring ist die Rennstrecke von Nürnberg – ein ‘Stadtkurs’. Dort, wo normalerweise der Straßenverkehr der größten mittelfränkischen Stadt fließt, gibt es geilen Motorsport. In den Nachkriegsjahren fanden dort die ersten Motorrad- und Autorennen statt – vorbei an der Steintribüne des bis dahin als Reichsparteitagsgelände genutzten Areals. Die Fotos – aus den frühen(?) 70er Jahren – sind Aufnahmen von Rennen verschiedener Fahrzeugklassen. Wer darüber detaillierter bescheid weiß, kann uns gerne ein paar Sätze zukommen lassen… ;-)

Noch heute finden auf dem Norisring Rennen der DTM statt.

Allen Fans historischer Autofotografie empfehlen wir Autostolz

Hinweis: Die gezeigten Fotos wurden auf einem Flohmarkt erworben. Urheber und Rechteinhaber des Bildmaterials sind natürlich unbekannt. Sollte jemand nachweislich im Besitz der Bildrechte sein, bitten wir ihn, sich mit formfreu.de in Verbindung zu setzen.

18. Mai 2011

Mille Miglia 2011 – Tiefgarage

von Tom

Die Mille Miglia ist das italienische Traditionsrennen schlechthin. Über 80 Jahre pure Faszination. Die Fans historischer Rennfahrzeuge schauten vergangene Woche wieder gespannt Richtung Süden.

Von Bologna aus bewegte sich das rollende Museum am Freitag, den 13. Mai, in Richtung Adria-Küste und dann weiter ins Landesinnere, von wo aus das Etappenziel Rom wieder über Rieti erreicht wurde. In Rom konnten die alten Renner das historische Zentrum im wunderschönen Abendlicht zu erfahren, denn das Ziel war wieder die Engelsburg vor dem Petersplatz. Und da, irgendwo da, gibt es auch jene dunkle Tiefgarage, in welcher Jahr für Jahr die millionenschweren Boliden für die Nacht untergestellt, gestreichelt und für den nächsten Tag vorbereitet werden. Fabrizio Buonamassa Stigliani war auch dieses Jahr wieder vor Ort…

Am folgenden Tag ging es dann weiter Richtung Siena, Florenz, Futa, Modena und schließlich Brescia. Den Porsche 550 Spyder aus dem Porsche Museum kennen wir übrigens von der letztjährigen Sachsen Classic.

Von Alessandro Camilli sind die weiteren Aufnahmen von einer Zeitkontrolle in Viterbo.

Mille Miglia Tiefgaragenbilder aus den vergangenen Jahren findet ihr hier und hier

#Mille Miglia

Fotos: Copyright: Fabrizio Buonamassa Stigliani, Alessandro Camilli

16. Mai 2011

5. OST-Fahrzeugtreffen @ Luftfahrtmuseum Finowfurt

von Tom

Oldtimer von AWO bis ZT

Finow ist ein ehemaliger sowjetischer Militärflugplatz in der Märkischen Heide in Brandenburg unweit vor den Toren Berlins. Heute beherbergt das Areal die Luftfahrthistorische Sammlung Finowfurt. Eine Vielzahl von Flugzeugen, Hubschraubern, Triebwerken, Wracks und Wrackteilen gibt es zu erkunden und bestaunen. Im Mittelpunkt stehen natürlich die Militär-Luftfahrt der früheren Ostblock-Staaten und die Geschichte der DDR-Luftfahrt, mit Schwerpunkt Interflug und NVA-Luftstreitkräfte. Zu sehen gibt es unter anderem die Tu-134 (die erste Version noch mit dem gläsernen Bomberbug, hinter dem der Navigator saß), die IL-14P (die frühere Regierungsmaschine von Walter Ulbricht), die Jak 28 und die Mig-21.

Zum fünften Mal war das Luftfahrtmuseum Finowfurt Rahmen und Austragungsort für das OST-Fahrzeugtreffen. Auf dem historischen Gelände zwischen den Hangars und den alten Flugzeugen setzten sich geliebte Oldtimer und praktische Nutzfahrzeuge genauso in Szene wie alte Militär- und Volkspolizeifahrzeuge. Ein riesiges Event und tolles Spektakel. Über 1000 ausgestellte automobile Schätze und Kuriositäten. Motorenkrach und blauer Qualm. Ein Mekka für Trabant, Wartburg, Barkas, EMW, Skoda, Lada, Moskwitsch, Tatra, Robur, Ural, Simson, MZ und ihre stolzen Besitzer. Und eine Zeitreise in vergangene Jahrzehnte. Umfassende Teilemärkte, Geländefahrten im Panzer sowjetischer Bauart und Rundflüge mit dem legendären Doppeldecker AN-2 rundeten das Programm ab.

Luftfahrtmuseum Finowfurt

Noch mehr Ostautofreu.de bei formfreu.de gibt es hier und hier und hier und hier und hier. Historische Fotos von Trabant, Wartburg & Co gibt es bei autostolz.formfreu.de. Und unsere Flugzeugfotos gibt es hier. Viel Spaß!

#Wartburg, #Finowfurt

15. Mai 2011

Grand Prix de Pau Historique 2011

von Markus

Pau ist ein kleines Kaff im äussersten Südwesten Frankreichs und schon die Anreise ist etwas beschwerlich. Von Barcelona kommend sind die Pyrenäen zu überqueren und ich schraube mich wie Hannibal durch die Berge. Anstatt des Tunnels über die Grenze nehme ich den 1600m hohe Somport-Pass. Der Weg das Ziel. Einmal in Pau angekommen überrascht der 2,7km lange Stadtkurs mit dramatischer Streckenführung und toller Botanik. Alles erinnert etwas an Monte Carlo, nur kleiner. Schon in den 30er Jahren wurden hier Rennen gefahren, allein bis 1963 wurden 11 Formel 1 Rennen ausgetragen. Namen wie Tazio Nuvolari, Hermann Lang, Alberto Ascari, Juan Manuel Fangio, Jack Brabham, Jochen Rind oder  Jim Clark sind untrennbar mit dem Stadtkurs verbunden. Gefahren wird in verschiedenen Klassen. In der Trophée Legende stehen neben zwei BMW 328 auch 18 Bugatti der Modelle 35, 37, 44 und 51 am Start!!! Die Trophée Argentin HGPCA pré 1961 wartet mit Lotus 16 und Maserati 4CM und 250F auf. Tolle GTs und Sportzweisitzer fahren in der Klasse Phil Hill. AC Cobra, Lotus Elite, Porsche 911 und 356, Alfa Romeo 1600 GTA, Morgan +4, Jaguar E-Type und der absolute optische und akustische Leckerbissen Ferrari 250 GT Berlinetta. Ebenso megainteressant der Ferrari 156 “Sharknose” mit seinen perfekt gestalteten Details. Quirliger geht es bei der Trophée Mini Classic zu, in der 19 Morris und Austin Cooper um den Pokal kämpfen. Im Beaumont Park präsentieren sich nach dem grossen Erfolg von 2009 zahlreiche Markenclubs. Allen voran die von Lotus, Mustang, Jaguar und TVR.

Der GranPrix de Pau Historique ging heute zu Ende.

Grand Prix de Pau Historique

Barcelona International Motor Show 2011

von Markus

Gleich vorweg: viel Neues gibt es nicht zu berichten. Aber wir wollen nicht meckern, denn dass die Show überhaupt mal wieder zustande kam, ist in diesen Zeiten ja auch nicht selbstverständlich. Als echte Weltpremiere kann nur der gut gelungene Hyundai i40 Sedan gelten. Der neue Beetle zeigt sich als Europapremiere und ebenso der Hyundai Elantra und der Audi Q3. Bei letzterem muss man aber schon genau hinschauen, um ihn nicht mit anderen Modellen zu verwechseln. Zur Identifizierung helfen die Stühle, die für die Pressekonferenz direkt davor aufgestellt wurden. Auch Seat kündigte im Programm Neuheiten an. Präsentiert hat Herr Muir aber nur sich selber und die beiden angestaubten Studien IBX und IBE. Da hätte man aber vor der eigenen Haustür mehr zeigen können…



#barcelonaautoshow

8. Mai 2011

12. Wartburg-IFA-Oldtimertreffen

von Tom

Am 30. April lud der Wartburgclub Berlin-Brandenburg e.V. zum 12. Wartburg-IFA-Oldtimertreffen nach Wünsdorf-Waldstadt bei Zossen, 35 km südlich von Berlin.

Alles rund um Wartburg & Co war zu sehen. Ein kunterbuntes Potpourri aus 311ern, 312ern, 313er (das super seltene Sportcoupé!!), 353ern und 1.3ern sowie den IFA-Autoverwandten von Barkas und Trabant. Chromgeblitze und Zweitaktsound. Erinnerung an alte Zeiten. Zur Freude der stolzen Wartburgfahrer gab’s reichlich Teilehändleraufgegebot und herrlichen Sonnenschein.

Wartburgclub Berlin-Brandenburg e.V.

Mehr Wartburg bei formfreu.de gibt’s hier und hier und hier und hier.