formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

18. Mai 2011

Mille Miglia 2011 – Tiefgarage

von Tom

Die Mille Miglia ist das italienische Traditionsrennen schlechthin. Über 80 Jahre pure Faszination. Die Fans historischer Rennfahrzeuge schauten vergangene Woche wieder gespannt Richtung Süden.

Von Bologna aus bewegte sich das rollende Museum am Freitag, den 13. Mai, in Richtung Adria-Küste und dann weiter ins Landesinnere, von wo aus das Etappenziel Rom wieder über Rieti erreicht wurde. In Rom konnten die alten Renner das historische Zentrum im wunderschönen Abendlicht zu erfahren, denn das Ziel war wieder die Engelsburg vor dem Petersplatz. Und da, irgendwo da, gibt es auch jene dunkle Tiefgarage, in welcher Jahr für Jahr die millionenschweren Boliden für die Nacht untergestellt, gestreichelt und für den nächsten Tag vorbereitet werden. Fabrizio Buonamassa Stigliani war auch dieses Jahr wieder vor Ort…

Am folgenden Tag ging es dann weiter Richtung Siena, Florenz, Futa, Modena und schließlich Brescia. Den Porsche 550 Spyder aus dem Porsche Museum kennen wir übrigens von der letztjährigen Sachsen Classic.

Von Alessandro Camilli sind die weiteren Aufnahmen von einer Zeitkontrolle in Viterbo.

Mille Miglia Tiefgaragenbilder aus den vergangenen Jahren findet ihr hier und hier

#Mille Miglia

Fotos: Copyright: Fabrizio Buonamassa Stigliani, Alessandro Camilli

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.