formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

26. September 2017

Back in Time: Aeropark Budapest

von Tom

Auch wenn es die traditionsreiche Malév Hungarian Airlines seit 2012 nicht mehr gibt, so kann man am Budapester Flughafen am Aeropark Budapest noch immer einige ihrer Flugzeuge – von der Propeller- bis zur Jet-Ära – sehen. Dazu gehören freilich Ex-UdSSR-Flieger wie beispielsweise AN-2, IL-18, TU-134 oder TU-154. Natürlich sind die Maschinen unter freiem Himmel jeglichem Wetter ausgesetzt, welches dem Lackglanz schon bisweilen zugesetzt hat. Innen riechen die Flugzeuge nach Patina “Ost” und nach den stolzen vergangenen Tagen.

Aeropark Budapest

ähnlich:
Tempelhofflieger
Gatow
Dessau
Hahnweide

Fliegerbilder#

25. September 2016

Hahnweide 2016: Ferryflug in der Ju 52/3m

von Tom

OTT16 – 18. Oldtimer-Fliegertreffen. Luftfahrtgeschichte erleben. Mit der “Tante Ju” oder der “Grande Dame der Luftfahrt” von Dübendorf auf die Hahnweide. Die Ju52/3m prägte den zivilen Luftverkehr wie nur wenige weitere Flugzeuge und ist heute das wohl bekannteste historische Flugzeug aus deutscher Produktion. Einzigartig sind die für Junkers typische Wellblechbeplankung sowie die brummenden Sternmotoren. Thomas Meinicke war mit an Bord.

Ju-Air

Die Fotos von 2013 gibt es bei uns hier und hier. Noch mehr Ju52/3m findet ihr bei uns in folgenden Beiträgen: Junkers Ju52/3m @ ILA Berlin Air Show 2010 und Junkers Ju52/3m @ AVA Göttingen.

Fotos: Copyright: Thomas Meinicke

Fliegerbilder#

2. November 2014

Rosinenbomber @ Luftbrückendenkmal Frankfurt am Main

von Tom

Das Frankfurter Luftbrückendenkmal wurde 1985 eröffnet. Es ist ein zu der am Platz der Luftbrücke in Berlin 1951 unmittelbar vor dem Flughafen Tempelhof errichteten Skulptur korrespondierendes Duplikat. Die drei Streben symbolisieren die drei Luftkorridore, über die Berlin, das im sowjetischen Sektor lag, von den damaligen Westzonen mit lebenswichtigen Gütern versorgt wurde. Im Berliner Volksmund wird es auch als “Hungerkralle” bezeichnet.

Neben dem Denkmal stehen eine Douglas C-47 und eine Douglas C-54 – Flugzeugtypen, die bei der Luftbrücke eine große Rolle spielten. Sie hatten von der Bevölkerung den Beinamen “Rosinenbomber” erhalten, weil Piloten Kaugummi, Schokolade und vielleicht auch Rosinen für die Berliner Kinder abwarfen.

Tempelhofflieger

Zentralflughafen Berlin-Tempelhof
IATA-Code THF
Herbstmorgen @ Tempelhofer Park

Fliegerbilder#

21. April 2014

Technikmuseum “Hugo Junkers” Dessau

von Tom

Jede Menge Fluggerät auf dem Gelände der ehemaligen Junkers-Flugzeugwerke Dessau.

Das Technikmuseum „Hugo Junkers“ im Stadtteil Kleinkühnau beschäftigt sich insbesondere mit dem Leben und dem Werk von Professor Hugo Junkers.

Das Glanzstück der Ausstellung ist eine restaurierte – im 1940 im Zweiten Weltkrieg in Norwegen versunkene – Junkers Ju 52/3m. Desweiteren sind eine MiG-15UTI, Jak-27R und DFS Olympia Meise und jede Menge Motorentechnik zu bestaunen.

Außerhalb der Halle gibt es eine vom VEB Flugzeugwerke Dresden gefertigte Iljuschin Il-14 in den Farben der Deutschen Lufthansa, mehrere Militärflugzeuge (MiG-21U, MiG-23MF, Su-22M-4, Su-22UM-3K) und einen Polizeihubschrauber der ehemaligen DDR (Mil Mi-2) sowie Kühlwaggons aus dem Waggonbau Dessau zu besichtigen.

Die Überreste des historischen Windkanals von 1934 sind ein ganz besonderes – ziemlich surreal wirkendes – Highlight. Er ist einer der frühesten bekannten Schalenbetonbauten und der erste Großraum-Windkanal der Welt, der zum Testen von Flugmodellen diente. Der Junkers Windkanal war damals der größte in Europa, er arbeitete mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 900 km/h und wurde bis in die Nachkriegszeit als Vorbild für weitere Entwicklungen auf diesem Gebiet verwendet.*

Technikmuseum “Hugo Junkers” Dessau

Mehr Ju 52 bei formfreu.de gibt es hier: Junkers Ju 52/3m @ ILA Berlin Air Show 2010, Hahnweide 2013: Ferryflug in der Ju 52/3m und Junkers Ju 52/3m – Aerodynamische Versuchsanstalt AVA Göttingen. Weitere Fliegerbilder: Schneevögel @ Luftwaffenmuseum Gatow, Tempelhofflieger, ILA Berlin Air Show 2010, Hahnweide 2013,…

*vgl. http://www.spesa.de/de/projects/project_sheets/0065_Hugo-Junkers-Windkanal_Dessau.htm

Fliegerbilder#

17. September 2013

Hahnweide 2013!!

von Tom

OTT13 – 17. Oldtimer-Fliegertreffen.

Das alle zwei Jahre stattfindende Internationale Oldtimer-Fliegertreffen gehört mit La Ferté-Alais in Frankreich und Duxford in England zu den größten dieser Art in Europa. Die Veranstaltung ist eine tolle Zeitreise in die Luftfahrtgeschichte und natürlich ein Fest für Oldtimer-Piloten und Freunde alten Fluggeräts. Über 40000 flugbegeisterte Besucher waren am vorletzten Wochenende auf der Kirchheimer Hahnweide. Piloten aus ganz Europa kamen unter die Teck, um ihre rund 370 – zumeist liebevoll und aufwendig restaurierte – Preziosen aus über 100 Jahren Fliegerei am Boden und in der Luft zu präsentieren. Kunstflugvorführungen – sowohl Einzelkunstflüge als auch in Formation – erfreuten die Zuschauerscharen.

Nicht fehlen durfte natürlich die Junkers Ju52/3m, das wohl bekannteste historische Flugzeug aus deutscher Produktion. Die „Tante Ju“ war zu ihrer Zeit in den 1930er Jahren ein fortschrittliches Reiseflugzeug und der ganze Stolz der „Lufthansa“. Ihre Wellblechbeplankung ist weltberühmt. Am Freitag nachmittag gab es fünf – von acht noch flugfähigen – Exemplare gemeinsam über der Hahnweide zu bestaunen. Emotion pur! Die Antonov An-2 war in mehreren Exemplaren zu bewundern und zu hören. Sie ist der größte einmotorige Doppeldecker der Welt. “Aufgrund der Motorisierung mit 1.000 PS sowie der günstigen Aerodynamik benötigt die An-2 nur extrem kurze Start- und Landerollstrecken; das Fahrwerk erlaubt Landen und Starten auf allen für Flugzeuge geeigneten Flächen.”* – Perfekt für die Hahnweide! Weitere Highlights waren der Rapide-Doppeldecker „Iolar“ der Air Lingus aus Irland oder die „Nora“, dem deutsch-französischen Transportflugzeug Noratlas mit dem charakteristischen Doppelleitwerk. Super cool: Die Messerschmitt Bf 108 Taifun. Sympathieträger war Mikael Carlson und seine kleine Blériot XI „La Manche“. Namen wie Bücker, Focke Wulf, Klemm, Zlin, Stampe, Curtiss, Piper, Beechcraft oder Boeing ließen die Fliegerfreundherzen höher schlagen.

Der Hahnweidesamstag war mit über 25 Grad der hochsommerliche Endspurt. Ein geniales Wochenende und eine Orgie für die Flugzeugfotografen!!

Das Oldtimer-Fliegertreffen findet im Rhythmus von zwei Jahren jeweils am ersten Wochenende im September statt. Wir freuen uns auf 2015!!

Unbedingt anschauen: Ferryflug in der Ju 52/3m. Thomas Meinicke war in der Luft in der Ju 52/3m… Noch mehr Ju52/3m findet ihr bei uns hier: Junkers Ju52/3m @ ILA Berlin Air Show 2010, Junkers Ju52/3m @ AVA Göttingen. Weitere Fliegerbilder: Schneevögel @ Luftwaffenmuseum Gatow, Tempelhofflieger, ILA Berlin Air Show 2010

Hahnweide

*Quelle: wikipedia.de

Fotos: T. Sälzle und T. Meinicke

Fliegerbilder#

12. September 2013

Hahnweide 2013: Ferryflug in der Ju 52/3m

von Tom

OTT13 – 17. Oldtimer-Fliegertreffen. Das alle zwei Jahre stattfindende Event auf dem Segelfluggelände Hahnweide bei Kirchheim/Teck gehört zu den größten dieser Art in Europa. Das Oldtimertreffen ist eine einzigartige Zeitreise durch die Luftfahrtgeschichte. Die Junkers Ju52/3m, das wohl bekannteste historische Flugzeug aus deutscher Produktion, darf dabei nicht fehlen. Einzigartig sind die für Junkers typische Wellblechbeplankung und die brummenden Sternmotoren… Weltweit gibt es noch acht flugfähige Ju 52/3m. Fünf davon trafen sich am vergangenen Wochenende in der Luft über Esslingen. Thomas Meinicke war mit an Bord.

Ferryflug von vier Junkers Ju 52/3m der Ju-Air von Dübendorf aus zur Hahnweide. Am Freitag, den 06.09.2013 trafen sich gegen 8 Uhr morgens neben mir noch 67 weitere flugbegeisterte Enthusiasten auf dem Segelflugplatz Hahnweide bei Kirchheim unter Teck, um mit dem Bus nach Dübendorf (Schweiz) zu fahren. Dort warteten die vier Junkers Ju 52/3m der JU-AIR (HB-HOP, HB-HOS, HB-HOT und HB-HOY) auf uns, mit denen wir dann später per Ferryflug zur Hahnweide fliegen sollten. Punkt 13 Uhr war der Check-In für die 68 glücklichen Passagiere und 15 Minuten später liefen dann die ersten Motoren. Nachdem die Zündkreise dieser überprüft und die Checkliste positiv abgearbeitet worden war, ging aus raus auf das Rollfeld. Begleitet von einem ohrenbetäubenden Sound der (jeweils) drei Sternmotoren starteten die Maschinen durch, um gut eine Stunde später auf der Hahnweide einzutreffen. Wir flogen über Winterthur, ließen den Bodensee rechts von uns liegen, erreichten nach ca. 30 Minuten die Burg Hohenzollern und sammelten dann kurz vor Stuttgart die noch fehlende und fünfte Tante, die D-AQUI der deutschen Lufthansa Berlin-Stiftung, ein. Kurz darauf, pünktlich um 14.30 Uhr erreichten wir dann die Hahnweide und überflogen diese in Formation insgesamt drei Mal.*

Ju-Air

Die große Fotostrecke Hahnweide Oldtimer-Fliegertreffen gibt es demnächst bei formfreu.de. Noch mehr Ju52/3m findet ihr bei uns hier: Junkers Ju52/3m @ ILA Berlin Air Show 2010, Junkers Ju52/3m @ AVA Göttingen. Weitere Fliegerbilder: Schneevögel @ Luftwaffenmuseum Gatow, Tempelhofflieger, ILA Berlin Air Show 2010

Fotos: Copyright: Thomas Meinicke
*Text: Thomas Meinicke

Fliegerbilder#

14. Januar 2011

Schneevögel @ Luftwaffenmuseum Gatow

von Tom

Snow Birds.

Schneebedecktes Fluggerät auf dem Gelände des ehemaligen Militärflugplatzes Berlin-Gatow. Die technische Ästhetik verfremdet und eingefroren unter dem weißen Zuckerguss. Aufregende Skulpturen. Schneevögel eingefangen.

Dick und mehrfach winterfest eingepackt ging es über das Freigelände und über die ehemaligen Pisten. Das Luftwaffenmuseum stellt die Geschichte der militärischen Luftfahrt in Deutschland dar. Die Dienststelle der Streitkräftebasis in Berlin-Gatow beherbergt die weltweit größte Sammlung von Militärflugzeugen beider großen Militärbündnisse aus der Ära des Kalten Krieges. MiG, Iljuschin, Mil, Sukhoi, Sikorsky und Starfighter nebeneinander. In den Hangars und im ehemaligen Tower kann man sich prächtig aufwärmen und dabei noch mehr wertvolle Exponate zur Militärfliegerei in Deutschland bestaunen und Informationen zur Geschichte des Flugplatzes und zur Luftbrücke bekommen.

Luftwaffenmuseum Gatow

noch mehr Flugzeuge bei formfreu.de
formfreu.de: Luftwaffenmuseum Gatow

Fliegerbilder#

24. Oktober 2010

Tempelhofflieger #3

von Tom

Ganznahdranfliegerbilder vom alten Zentralflughafen Berlin-Tempelhof. Die Douglas C-54 Skymaster – der legendäre ‘Rosinenbomber’ – unter dem Dach des Abfertigungsbereichs und die VFW-Fokker 614 draussen auf dem Rollfeld.

Umgeparkt zur Clean Tech World im September.

formfreu.de: Tempelhofflieger
formfreu.de: Tempelhofflieger #2
formfreu.de: Zentralflughafen Berlin-Tempelhof

Flugzeuge bei formfreu.de
Flughafen Berlin-Tempelhof bei formfreu.de

Fliegerbilder#, THF#

24. August 2010

Tempelhofflieger #2

von Tom

Umgeparkt. Während der BREAD & BUTTER PREMIER LEAGUEhier und hier – mussten die beiden am alten Zentralflughafen Berlin-Tempelhof verbliebenen Flugzeuge ihren Hangar verlassen. Die Douglas C-54 Skymaster und die VFW-Fokker 614 wurden draußen am ehemaligen Rollfeld abgestellt – als würden sie gleich auf ihren Abflug warten…

formfreu.de: Tempelhofflieger

formfreu.de: Zentralflughafen Berlin-Tempelhof
formfreu.de: IATA-Code THF … Fotostrecke: Flughafen Berlin-Tempelhof, März 2008

Fliegerbilder auf formfreu.de
Flughafen Berlin-Tempelhof auf formfreu.de

dsc_0124tfk.jpgdsc_0241tzf.jpgdsc_0234tfa.jpg

dsc_0269tfa.jpgdsc_0193tzf.jpgdsc_0089tfk.jpg

dsc_0230tzf.jpgdsc_0050tfk.jpgdsc_0292tfa.jpgdsc_0190tfa.jpgdsc_0055tfk.jpgdsc_0415tfa.jpgdsc_0113tfk.jpg

dsc_0076tfk.jpgdsc_0184tfa.jpgdsc_0270tfa.jpgdsc_0189tzf.jpgdsc_0087tfk.jpgdsc_0126tzf.jpgdsc_0195tzf.jpgdsc_0169tzf.jpgdsc_0130tfk.jpgdsc_0264tfa.jpg

Fliegerbilder#, THF#

3. Juli 2010

Tempelhofflieger

von Tom

Juni 2010. Flugzeuge unter dem Dach des Abfertigungsbereichs des Zentralflughafens Berlin-Tempelhof. Bilder, die es eigentlich so nicht geben kann…

Der Flughafenbetrieb endete mit dem 30. Oktober 2008. Am 24. November 2008 verliessen dann noch – mit Sondergenehmigung – die allerallerletzten Flieger den geschichtsträchtigen Airport.

Doch in den Hangars wohnen offenbar noch zwei Maschinen, die während des DMY International Design Festivals für ein paar Tage umgeparkt wurden und den verwunderten Festivalbesucher in eine einzigartige Zeitreise versetzten.

Die viermotorige Douglas C-54 Skymaster, ein legendärer ‘Rosinenbomber’, steht stolz vor den Aufgängen zur Abfertigungshalle und erinnert an die Zeit der ‘Berliner Luftbrücke’, in der die Flugzeuge der Alliierten West-Berlin mit Lebensmitteln und anderen lebenswichtigen Hilfsmitteln versorgten. Am 19. Juni 2010 verunglückte übrigens die ähnliche – zweimotorige – Douglas C-47 Skytrain der Air Service Berlin – nach Angaben der Fluggesellschaft die letzte flugfähige Maschine dieses Typs in Deutschland – bei einer Notlandung auf dem Ausbaugelände des Flughafens in Schönefeld. Der Flieger wurde dabei stark beschädigt.

Das andere Flugzeug ist eine VFW-Fokker 614. Die Maschine gehörte wohl zuletzt zur dänischen MUK AIR.

formfreu.de: Zentralflughafen Berlin-Tempelhof
formfreu.de: IATA-Code THF … Fotostrecke: Flughafen Berlin-Tempelhof, März 2008

Fliegerbilder auf formfreu.de
Flughafen Berlin-Tempelhof auf formfreu.de

dsc_0149thfa.jpgdsc_0204thfa.jpgdsc_0133thfa.jpgdsc_0163thfa.jpgdsc_0118thfc.jpgdsc_0153thfa.jpg

dsc_0141thfa.jpgdsc_0202thfa.jpg

dsc_0124thfa.jpgdsc_0076thfc.jpgdsc_0143thfa.jpgdsc_0167thfa.jpgdsc_0155thfa.jpgdsc_0128thfc.jpgdsc_0209thfa.jpgdsc_0134thfa.jpgdsc_0107thfc.jpgdsc_0157thfa.jpgdsc_0144thfa.jpgdsc_0080thfa.jpgdsc_0132thfa.jpgdsc_0088thfc.jpgdsc_0204thfa.jpgdsc_0150thfa.jpgdsc_0160thfa.jpgdsc_0159thfa.jpgdsc_0050thfd.jpgdsc_0224thfa.jpgdsc_0078thfc.jpgdsc_0070thfc.jpgdsc_0125thfa.jpgdsc_0152thfa.jpgdsc_0029thfd.jpgdsc_0049thfd.jpgdsc_0123thfc.jpgdsc_0191thfa2.jpgdsc_0247thfu.jpgdsc_0220thfa.jpgdsc_0099thfc.jpgdsc_0114thfa.jpgdsc_0196thfa.jpgdsc_0173thfa.jpgdsc_0110thfc.jpgdsc_0212thfa.jpgdsc_0214thfa.jpgdsc_0238thfa.jpgdsc_0061thfd.jpgdsc_0095thfc.jpg

dsc_0089thfc.jpgdsc_0045thfd.jpgdsc_0199thfu.jpgdsc_0232thfa.jpgdsc_0243thfa.jpgdsc_0184thfa.jpgdsc_0194thfu.jpgdsc_0373thfa.jpgdsc_0964thfc.jpgdsc_0238thft.jpg

Fliegerbilder#, THF#

ILA Berlin Air Show 2010

von Tom

ILA Berlin Air Show, Berlin-Schönefeld, 8. bis 13. Juni 2010

Berlin war im Juni für ein paar Tage die Hauptstadt der Flugzeugwelt. 1153 Aussteller aus 47 Ländern hatten in Schönefeld ihre Stände aufgebaut. Besucher konnten 300 Flugzeuge, Hubschrauber, Drohnen, Satelliten und Trägersysteme sehen. Die im zweijährigen Rhythmus stattfindende ILA ist die bedeutendste Fachmesse der Luft- und Raumfahrtindustrie in Deutschland und zählt zu den ganz großen und wichtigen der Welt.

Die Themenbereiche der Messe sind „Kommerzieller Luftverkehr“, „Raumfahrt“, „Verteidigung und Sicherheit“, „Ausrüstung, Triebwerke, Werkstoffe“ sowie „General Aviation“. Aber nicht nur die aktuellen Innovationen der Fliegerwelt, sondern auch die historischen Modelle gehören zu den Höhepunkten in Schönefeld. Neben der bereits auf formfreu.de gezeigten Junkers Ju 52/3m waren ganz besonders feine Traditionsflieger wie die Messerschmitt Me 109 und die Me 262 zu sehen. Die Douglas DC-3 Vallentuna gab es zusammen mit ihrer russischen Cousine Lisunov LI-2 zu bestaunen. Und Flugstall The Flying Bulls war in Schönefeld mit der North American B-25J Mitchel, der Lockheed P-38 Lightning und natürlich der Douglas DC-6B ganz toll vertreten. Geilgeilgeil.

Vögel eingefangen.

ILA Berlin

formfreu.de: Junkers Ju 52/3m ___ILA Berlin Air Show 2010

Fliegerbilder auf formfreu.de
ILA Berlin Air Show auf formfreu.de

dsc_0811ilaj.jpgdsc_0388ilaj.jpgdsc_0441ilah.jpgdsc_0453ilaj.jpgdsc_0638ilaj.jpgdsc_0036ilak.jpgdsc_0459ilah.jpgdsc_0217ilah.jpgdsc_0240ilah.jpgdsc_0009ilak.jpgdsc_0788ilaj.jpgdsc_0265ilah.jpg

dsc_0342ilah.jpgdsc_0397ilah.jpgdsc_0787ilah2.jpg

dsc_0033ilai.jpgdsc_0089ilak.jpgdsc_0033ilak.jpgdsc_0008ilak.jpgdsc_0633ilaj.jpgdsc_0457ilaj.jpgdsc_0459ilah.jpgdsc_0509ilah.jpgdsc_0353ilaj.jpgdsc_0643ilaj.jpgdsc_0006ilai.jpg_.jpgdsc_0107ilah.jpgdsc_0521ilaj.jpgdsc_0963ilaj.jpgdsc_0198ilai.jpgdsc_0738ilaj.jpgdsc_0447ilah.jpgdsc_0316ilah.jpgdsc_0443ilah.jpgdsc_0627ilaj.jpgdsc_0516ilaj.jpgdsc_0368ilaj.jpgdsc_0256ilaj.jpgdsc_0301ilah.jpgdsc_0273ilah.jpgdsc_0288ilah.jpgdsc_0645ilah.jpgdsc_0646ilaj.jpgdsc_0683ilaj.jpgdsc_0606ilaj.jpgdsc_0208ilah.jpgdsc_0226ilah.jpgdsc_0681ilaj.jpgdsc_0129ilai.jpgdsc_0107ilak.jpgdsc_0947ilaj.jpgdsc_0959ilaj.jpgdsc_0973ilaj.jpgdsc_0691ilaj.jpgdsc_0108ilai.jpgdsc_0010ilam.jpgdsc_0740ilaj.jpgdsc_0110ilah.jpgdsc_0435ilaj.jpgdsc_0630ilaj.jpgdsc_0112ilak.jpgdsc_0003ilam.jpgdsc_0008ilam.jpgdsc_0426ilaj.jpgdsc_0814ilaj.jpgdsc_0013ilak.jpgdsc_0026ilai.jpgdsc_0017ilah.jpgdsc_0019ilam.jpgdsc_0054ilah.jpgdsc_0277ilah.jpgdsc_0060ilai.jpgdsc_0036ilah.jpgdsc_0047ilak.jpg

dsc_0151ilah.jpgdsc_0240ilaj.jpgdsc_0632ilaj.jpgdsc_0243ilah.jpgdsc_0157ilaj.jpgdsc_0158ilak.jpgdsc_0159ilai.jpgdsc_0144ilai.jpgdsc_0975ilaj.jpgdsc_0145ilak.jpgdsc_0653ilaj.jpgdsc_0259ilaj.jpgdsc_0260ilah.jpgdsc_0825ilaj2.jpgdsc_0835ilaj.jpgdsc_0837ilaj.jpgdsc_0843ilaj.jpgdsc_0134ilai.jpgdsc_0312ilah.jpgdsc_0290ilaj.jpgdsc_0395ilah.jpgdsc_0500ilah.jpgdsc_0483ilah.jpgdsc_0084ilah.jpgdsc_0092ilai.jpgdsc_0336ilaj.jpgdsc_0096ilak.jpgdsc_0228ilah.jpgdsc_0867ilaj.jpgdsc_0228ilaj.jpgdsc_0102ilai.jpgdsc_0621ilaj.jpgdsc_0103ilah.jpgdsc_0186ilai.jpgdsc_0190ilak.jpgdsc_0486ilah.jpgdsc_0489ilaj.jpgdsc_0196ilah.jpgdsc_0770ilaj.jpgdsc_0752ilaj.jpgdsc_0754ilah.jpgdsc_0052ilai.jpgdsc_0647ilaj.jpgdsc_0063ilai.jpgdsc_0067ilai.jpgdsc_0359ilaj.jpgdsc_0817ilaj.jpgdsc_0251ilah.jpgdsc_0807ilaj.jpgdsc_0182ilak.jpgdsc_0252ilaj.jpgdsc_0185ilai.jpgdsc_0229ilai.jpgdsc_0289ilah.jpgdsc_0230ilah.jpgdsc_0122ilah.jpgdsc_0124ilai.jpgdsc_0125ilak.jpgdsc_0126ilah.jpgdsc_0203ilaj.jpg

dsc_0130ilai.jpgdsc_0160ilaj.jpgdsc_0167ilaj.jpgdsc_0782ilaj.jpgdsc_0649ilaj.jpgdsc_0222ilah.jpgdsc_0750ilaj.jpgdsc_0223ilaj.jpgdsc_0417ilah.jpgdsc_0418ilaj.jpgdsc_0161ilak.jpgdsc_0392ilaj.jpgdsc_0610ilaj.jpgdsc_0139ilak.jpgdsc_0168ilak.jpgdsc_0176ilak.jpgdsc_0592ilaj.jpgdsc_0600ilaj.jpgdsc_0229ilah.jpgdsc_0268ilah.jpgdsc_0291ilah.jpgdsc_0998ilah.jpgdsc_0861ilaj.jpgdsc_0357ilaj.jpgdsc_0359ilah.jpgdsc_0296ilaj.jpgdsc_0314ilah.jpgdsc_0381ilah.jpgdsc_0425ilah.jpgdsc_0425ilaj.jpgdsc_0623ilaj.jpg

dsc_0386ilaj.jpgdsc_0701ilah.jpgdsc_0281ilah2.jpgdsc_0790ilah.jpgdsc_0078ilak.jpgdsc_0466ilah.jpgdsc_0412ilaj.jpgdsc_0745ilah.jpgdsc_0986ilaj.jpgdsc_0170ilaj.jpgdsc_0751ilah.jpgdsc_0346ilah.jpgdsc_0205ilai.jpgdsc_0249ilah.jpgdsc_0618ilaj.jpgdsc_0249ilaj.jpgdsc_0398ilah.jpgdsc_0065ilak.jpgdsc_0038ilai.jpgdsc_0527ilaj.jpgdsc_0579ilaj.jpgdsc_0040ilah.jpgdsc_0023ilam.jpgdsc_0011ilai.jpgdsc_0005ilah.jpgdsc_0327ilah.jpgdsc_0373ilaj.jpgdsc_0379ilaj.jpgdsc_0059ilak.jpgdsc_0364ilah.jpgdsc_0492ilah.jpgdsc_0032ilai.jpgdsc_0710ilaj.jpgdsc_0846ilaj.jpgdsc_0035ilai.jpgdsc_0082ilak.jpgdsc_0269ilaj.jpgdsc_0328ilah.jpgdsc_0366ilah.jpgdsc_0408ilaj.jpgdsc_0435ilah.jpgdsc_0991ilaj.jpgdsc_0464ilah.jpgdsc_0716ilaj.jpgdsc_0887ilaj2.jpg

ILA#, Fliegerbilder#, Airbus A380

18. Juni 2010

Junkers Ju 52/3m ___Aerodynamische Versuchsanstalt AVA Göttingen

von Tom

Alter Verwalter!! Mein Flohmarktfund vom Wochenende: Historische Fotonegative, die eine nicht ganz gewöhnliche Junkers Ju 52/3m zeigen. Habe mich etwas schlaugegoogelt. Es handelt sich wohl um eine Ju 52/3m der Aerodynamischen Versuchsanstalt AVA Göttingen: “D-ATYK, ausgebaut als fliegender Versuchsstand für Vereisungsversuche mit Sprührohren und angebautem Testflügel.”* Um 1940. Man beachte die aerodynamischen Radverkleidungen!! Weiß jemand mehr dazu??

formfreu.de: Junkers Ju 52/3m ___ILA Berlin Air Show 2010
Fliegerbilder auf formfreu.de

ju001.jpgju002.jpgju004.jpgju003.jpgju006.jpg

ju007.jpg

*Zitat: www.dlr.de

Hinweis: Die Negative der gezeigten Fotos wurden auf einem Flohmarkt erworben. Urheber und Rechteinhaber des Bildmaterials sind unbekannt. Sollte jemand nachweislich im Besitz der Bildrechte sein, bitten wir ihn, sich mit formfreu.de in Verbindung zu setzen.

Fliegerbilder#