formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

30. November 2011

Paris-Cars

von Markus

Auf den pompösen Avenues der französischen Hauptstadt kurven oder parken allerlei fette Schlitten vom Schlage eines Lamborghini Aventador oder Mercedes SLS herum. Mehr und mehr gesellen sich aber auch elektrisch betriebene Vehikel dazu. Bei Spritpreisen von bis zu horrenden 2,60 Euro pro Liter (!!!) an den kleinen, einzapfsäuligen Minitankstellen auf den innerstädtischen Hauptstrassen ist das auch nicht verwunderlich. So kann man beim neuen Autolib Carsharing Programm ab sofort einen von 250 stombetriebenen Bolloré Blue Cars mieten. In fünf Jahren sollen es schon 5000 allein in Paris sein. Showcars aus naher oder ferner Vergangenheit kann man in den grossen Showrooms der Autohersteller an den Champs-Élysées sehen. Sehr lustig das minimalistische, aus symmetrischen Karosserieteilen bestehende Cabrio Peugeot Peugette, das Pininfarina 1976 auf Basis des 104 vorstellte. Bei Renault steht derzeit der neue Twingo im Scheinwerferlicht. Daneben Twizy und ein Formel 1 Renner.

24. November 2011

Verkehrshaus Luzern

von Tom

Hochregalautomuseum

Das automatisierte Hochregallager samt Autolift ist die große Attraktion des Schweizer Technikmuseums. Über die gesamte Gebäudehöhe werden auf 42 Paletten über 80 Zeitzeugen von 1860 bis 2005 gezeigt, von der Kutsche über das Fahrrad bis zum Automobil: Darunter ein Exemplar des super seltenen wunderwunderbaren Tatra 77, der ersten Stromlinienlimousine von Hans Ledwinka für die Marke aus Nesselsdorf. Ganz großes Herzklopfen!! Das Autotheater ist die interaktive Präsentationsfläche mit zugehöriger Besucherempore. Die Besucher wählen über einen roten Signalknopf, wie in einer Votingshow, aus dem Hochregalsortiment ihr Lieblingsfahrzeug aus. Der Autolift bringt das ausgewählte Juwel in nächste Betrachtungsnähe auf eine Drehscheibe. Man muß nur Glück haben, daß für das Auto, das man sehen will, auch ausreichend gedrückt wird… Natürlich gehört auch tolles Fluggerät zur Schweizer Sammlung: Auf dem Freigelände stehen DC-3 und Convair Coronado “zum Abflug bereit”…

Verkehrshaus Luzern

13. November 2011

System Design – Hochschule für Gestaltung Ulm____Design Hub_Barcelona

von Markus

Eine kleine, aber interessante Ausstellung über Arbeiten der Hochschule für Gestaltung in Ulm findet noch bis Ende Februar 2012 im Design Hub Barcelona statt. Sie zeigt anhand von verschiedenen Beispielen, wie dort in den 50er und 60er Jahren der Schwerpunkt der Gestaltung weniger auf einzelnen Objekten, als vielmehr in der Entwicklung von Systemen bestand und so eine Ordnung in die Welt der Produkte und der Kommunikation brachte. Die Schule war ein Pionier in der Gestaltung von Elektronikgeräten, Kommunikationsdesign, Corporate Identity und industrieller Konstruktion, die seine Wurzeln in der zentraleuropäischen Industriekultur von z.B. Thonet oder AEG hatte und noch bis heute in Firmen wie ERCO, Gardena, USM Haller oder der Bilbao Metro sichtbar ist. Sehr schön die Arbeiten von Otl Aicher für Lufthansa oder die Olympischen Spiele München 1972 oder auch die Elektronikgeräte, die Dieter Rams und Hans Gugelot für Braun gestalteten und die in ihrer Klarheit manchmal an die heutiger Apple-Produkte erinnern.

Design Hub Barcelona

Mehr Design Hub Barcelona auf formfreu.de gibt es hier. Und mehr Dieter Rams findet ihr hier.

#DHub

12. November 2011

Wiesbaden knäuelt…

von Tom

Wiesbaden knäuelt – Strick’ dir deine Stadt

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür. Dieses Jahr sollen es auch Ampelmasten, Verkehrsschilder und Fahrradständer, schön kuschelig warm haben. Eingestrickt und eingehäkelt. Ganze Mülleimer, Sitzbänke und Telefonzellen wurden in bunte Wollanzüge gesteckt. Unmengen an fröhlicher handgefertigter kollektiver Wollkunst gegen das Novembergrau in der Stadt.

Wiesbaden knäuelt…

9. November 2011

Weißherbst

von Tom

Mercedes-Benz C111-II @ Mercedes-Benz Gallery Berlin

‘Weißherbst’ ist nicht nur ein Roséwein, sondern auch jenes Orangemetallic der C111-Reihe, das ikonisch wurde für die keilförmigen und flügeltürigen Versuchsfahrzeuge aus Stuttgart. Fotostrecke mit dem 350 PS starken auf dem Genfer Salon 1970 präsentierten C111-II mit dem Vierscheibenwankelmotor. Beschleunigung von 0-100 km/h in 4,8 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 300 km/h.

Mehr C111 bei formfreu.de gibt’s hier und hier und hier . Und mehr Mercedes-Benz Gallery gibt’s hier

Vrrroooommm….!!

8. November 2011

Rückspiegel: Mille Miglia 1999

von Markus

Eine der ersten, großen formfreu.de-Fahrten – lange bevor es formfreu.de gab – ging zur Mille Miglia. Man schrieb das Jahr 1999, Tom lebte noch in Turin und ich kam von Spanien rüber. Auf die Reise ging’s im ginstergelben Coupé Fiat, geknipst wurde mit Olympus Mju Zoom Kleinbildkamera auf Negativfilm und bezahlt wurde noch in Lira. Hier einige Impressionen aus meinem Fotoalbum.

Nach der technischen Prüfung auf der Piazza Vittoria in Brescia ging es abends auf den Weg Richtung Ferrara. Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen, denn wir machten uns um 6 Uhr auf zur Verfolgung des Teilnehmerfeldes. Da will man nicht zu spät sein, sonst fährt man hinterher. Und so schwammen wir schön zwischen den 11 Porsche 550, Maserati 200 oder Mercedes 300SL mit. Einer der schönsten Abschnitte führte von Rimini rauf nach San Marino, dann weiter nach Urbino, Gubbio und Assisi. Ein selbstgebasteltes “Stampa/Press” Schild verhalf und manchesmal zum Einlass in die historischen Stadtzentren, der eigentlich nur den 370 Teilnehmerfahrzeuge vorbehalten war. Und die begeisterten Zuschauer, meisst Rentner oder Kinder mit Fähnchen, jubelten uns ebenfalls zu. Während das Feld nach Rom weiterfuhr, kürzten wir durch die Toscana ab, gönnten uns etwas freie Zeit und ein Fläschen Wein am Abend und erwarteten alle wieder beim Frühstück auf dem Marktplatz von Siena. Dann wieder rein ins Auto und weiter ging’s in flotter Fahrt durch Florenz, Bologna und Modena, um schließlich die letzten Fahrzeuge im Dunkeln kurz vor der Zielankunft in Brescia zu erwarten. Wahnsinn!!

mehr Mille Miglia bei formfreu.de

#Mille Miglia

7. November 2011

Rally Costa Brava 2011 – FIA European Historic Rally Championship

von Markus

An der Costa Brava sollte man in diesen Tagen nicht ohne Schirm und Gummistiefel aus dem Haus gehen. So war es auch am Freitag ganz schön matschig, als sich die Teilnehmer der Rallye zur technischen Abnahmen und zum Start an der Promenade von Lloret de Mar einfanden. Die 59. Ausgabe erfreute sich dennoch grosser Beliebtheit und so waren 124 Fahrzeuge in Renn- und Regularitätsklasse aufgeteilt. Highlights wieder mal die Lancia Stratos und auch die fünf Lancia Rally 037 Gruppe B. Ausserdem Porsche 911 RSR, Ford Escort MK2 RS1800, BMW 2002 und 323i, Audi Quattro, SEAT Panda 40, Lancia Fulvia und Beta Montecarlo, VW Golf GTI, Renault 5 Turbo 2, Opel Kadett B, Ascona und Manta und auch zwei Renault 4!! Gewonnen hat Valter Jansen auf Lancia Rally 037 mit einer Zeit von 1h.59’37’’1.

Hier gibt es alle formfreu.de-Beiträge zur Rally Costa Brava von 2008-2011.

RallyClassics

#Rallycostabrava

5. November 2011

3. Klassik Rallye Rüsselsheim & Motorcityshow

von Markus und Tom

Der Altblechherbstsonntag in der Opel Werkshalle K48.

Am vergangenen Wochenende starteten zahlreiche kultige Young- und Oldtimer vom Opel-Werksgelände zur 3. Klassik Rallye Rüsselsheim ins herbstliche und fast schon novembergraue Rhein-Main-Gebiet. Die autobunte Rallye ist eine Orientierungsfahrt rund um Rüsselsheim. In mehreren Sonderprüfungen – unter anderem auch indoor in der beheizten K48-Halle – mußten die Piloten und Copiloten zudem ihr Können beweisen. Das Ganze fand wieder im Rahmen der alljährlichen Motorcityshow statt. Die großen Opel Werkshallen sind natürlich die perfekte Location. Super coole und geniale Räumlichkeiten und ein unvergleichliches Ambiente.

Der Opel-Blitz hatte Heimvorteil und überwiegte zahlenmäßig in der markenoffenen Rallye. Unser Wartburg 353W war mit der Startnummer 10 mit dabei und trat zur wohl letzten großen Ausfahrt vor dem verdienten automobilen Winterschlaf an. Neben unserem Flitzer aus Eisenach gab es mit dem roten Saab 96 einen weiteren blaurauchigen und im Zweitakt knatternden Rallyeteilnehmer. Ein super toller Hingucker! Außerdem am Start: Thomas Magnum im roten Ferrari von ‘Classic Horses Import’…

Jelkas Fotos vom Event gibt es bei Facebook. Die Beiträge zu den Veranstaltungen in den vergangenen Jahren findet ihr hier und hier und hier und hier. Und noch mehr K48 gibt es hier. Vrrrooommm!

Hundert5

Motorcity Opel Show 2011

#klassikrallyerüsselsheim

2. November 2011

1.3

von Tom

Wartburg 1.3

Ab Oktober 1988 gab es einen runderneuerten Wartburg. Der zweitaktende Dreizylinder im 353 wurde durch den VW-Motor ersetzt. Die neue Version mit neuem Vorderwagen, ausgestellten Kotflügeln, kunststoffummantelten Stoßfängern, größeren Leuchten und neuer Armaturentafel wurde dann noch bis April 1991 gebaut. Die Zeit des einstigen Spitzenmodells der sozialistischen Automobilproduktion war endgültig vorbei. Es war die Flut der Gebrauchtwagen aus dem Westen gekommen. Der Wartburg schien dem Aufbruch in eine neue Zeit im Wege zu stehen.

Fotostrecke mit Hirschie’s 1.3er in Johannistal. Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt den weißen Hauptstadt-Wabu ja bereits vom Straßenrand in Groß Schönebeck

Mehr Wartburg bei formfreu.de gibt’s hier und hier und hier und hier und hier