formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

20. November 2010

Opel Classic-Werkstatt

von Tom

Opel betreibt zwar kein typisches Markenmuseum wie die meisten Automobilhersteller, aber trotzdem werden die Klassiker und Schätze aus der Firmengeschichte zentral aufbewahrt, geparkt, gepflegt und für Veranstaltungen und Events fit gemacht. Im Rahmen der Motorcity Opel Show 2010 hatten vergangenen Samstag die Besucher die Möglichkeit, die Opel Classic-Werkstatt auf dem Werksgelände in Rüsselsheim zu besichtigen und einen kurzen Ausflug in die Historie der Marke Opel zu machen. Eine Zeitreise zu Rekord, Kadett und Diplomat. Eng aneinandergereiht stehen die klassischen Erfolgsmodelle der 60er und 70er Jahre neben spektakulären Prototypen und Einzelstücken wie dem berauschend modernen Opel CD aus dem Jahre 1969 oder dem knallorangenen Opel Genève aus dem Jahre 1975. So schön und doch irgenwie vergessen und aus der kollektiven Automobilerinnerung verschwunden. Ersterer war übrigens Vorläufer und Inspiration für den späteren Bitter CD auf Opel-Basis.

Vor dem Eingang zur Opel Classic-Garage steht das ‘Feuerrote Spielmobil’, das vor nicht allzulanger Zeit in Afrika wiederentdeckt wurde und mit Hilfe von Opel nach Deutschland zurückgebracht wurde. Leider war es nicht gestattet, außerhalb des eigentlichen Werkstattgebäudes auf dem Werksgelände zu fotografieren…

formfreu.de: Motorcity Opel Show 2010

Und weitere Fotostrecken mit schönen alten Opels findet ihr z.B. hier oder hier oder hier

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.