formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

30. August 2011

Classic Gala Concours d’Elegance Schwetzingen 2011

von Markus

Unter wechselhaften Wetterbedingungen fand am Wochenende der 9.Internationale Concours d’Elegance der Classic Gala im Schwetzinger Schlossgarten statt, und so überlegte sich so mancher Teilnehmer die Anreise nochmal oder verschob sie um einen Tag. Die harten Profis packten ihre Schätzchen dick in Wolldecken und Planen ein und stellten sie in den Arkadengängen des Parkes unter, um sie vor dem Sturm zu schützen. Ich habe mich für Variante zwei entschieden und einfach in der Tiefgarage geparkt. Wer dabei war, wurde mit tollen Fahrzeugen aus über 100 Jahren Automobilbaukunst belohnt, von denen sich die meisten der Inspektion und dem Votum der Jury stellten. Im Rahmenprogramm neu hinzugekommen war der 1. US-Classic-Car Concours USCCC, der das 100-jährige Jubiläum der Marke Chevrolet feierte. Einige meiner Highlights waren die fünf Schweizer Monteverdi, darunter der skurile auf Mercedes S-Klasse basierende Tiara und ein faszinierender 375 S Coupé Frua. Auch der entfernt dem Mercedes C111 nachempfundenen Kodiak F1, an dessen Testbericht in der Rally Racing von 1986 ich mich noch gut erinnere, war eine echte Überraschung. Dazu gabs nette Leute, Konzerte, Burger und ein Feuerwerk. Das Beste zum Schluss: Unser Ferrari 308 GT4 hat den zweiten Platz in der FIVA Klase G (1971-1980) belegt. Wahnsinn!!!

Classic Gala

formfreu.de: Classic-Gala 2009 und 2010

Foto Siegerehrung: facebook Classic Gala

26. August 2011

Sachsen Classic 2011

von Tom

Zum 9. Mal startete die Sachsen Classic Rallye. 652 Kilometer sollte es dieses Jahr in drei Tagen durch den Freistaat und die angrenzende Tschechische Republik gehen – über verschlungene Wege und zahlreiche Wertungsprüfungen von Dresden nach Leipzig. Sportlich durchaus herausfordernd. Die Fahrt ist ein tolles Event und ein großer Spaß für Automobilfans, sowohl auf als auch neben der Straße. In jedem Dorf winkende und jubelnde Menschen am Straßenrand und auf den Bürgersteigen sind das große Markenzeichen der Sachsen Classic.

Der Start war in diesem Jahr erstmalig auf dem Zeitenströmung-Gelände in Dresden. André Schiemann war für uns vor Ort und hat uns einige Impressionen vom Nachmittag der technischen Abnahme geschickt. Der ZeitenMobile-Melkus vom Team Kruspig/Kruspig war natürlich der große Sympathieträger in seiner Heimatstadt. Die silberfarbene flügeltürige Ostflunder kennen wir auch schon von der diesjährigen Hamburg-Berlin-Klassik.

Die drei Fotostrecken zur Sachsen Classic 2010 mit dem formfreu.de-Karmann findet ihr hier.

Fotos: André Schiemann

25. August 2011

Hotel Das Rübezahl_ Schwangau

von Markus

Hübsch am Ortsrand von Schwangau im schönen Allgäu liegt Das Rübezahl. Die perfekte Glücks-Oase, um sich paar entspannte Tage bei leckerem Essen zu gönnen und sich zu verwöhnen. Dabei hat man immer die Königsschlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau und manchmal auch ein paar Kühe auf der Weide gut im Blick. Von der Terrasse, dem Ruhedeck oder dem Pool. Das Hotel bietet Kutschfahrten oder für die Autofans eine Fahrt mit dem eigenen Barockengel an. Picknick-Korb inklusive. Alles ist mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet. Modern und traditionell bunt gemischt. Perfekt und wunderschön! Und im Zimmer gibts sogar eine Trinkquelle.

Rübezahl ist übrigens der Geist des Riesengebirges, der oft seine Freude daran hatte, den Menschen allerlei Streiche zu spielen. Dabei erwies er den Armen aber mancherlei Wohltaten und strafte die Hartherzigen und Geizigen.

Das Rübezahl

Schönes Reisen mit formfreu.deHoteltipps auf formfreu.de

Hotel#

24. August 2011

Königsschlösser___Neuschwanstein-Hohenschwangau-Linderhof

von Markus

Der König Ludwig II hat es damals ganz schön krachen lassen. Während Hohenschwangau seine Kinderstube war, liess er Neuschwanstein und Linderhof mit unglaublichem Prunk und Protz nach seinen Vorstellungen erbauen. Als grosser Richard-Wagner-Fan wollte er eine Kulisse schaffen, um in die Sagenwelten des Tannhäuser oder Lohengrin einzutauchen, und so gilt Neuschwanstein weltweit als Sinnbild für die Zeit der Romantik und Disney als Vorlage für das Märchenschloss in den Themenparks. Linderhof wurde in mehreren Bauabschnitten von 1869 bis 1886 nach dem Vorbild von Versailles errichtet. Es ist das kleinste der drei und gilt als Lieblingsschloss des Märchenkönigs. Es war schon damals mit Elektrizität ausgestattet, konnte über ein durchdachtes Kaminsystem beheizt werden und hatte sogar ein Tischleindeckdich. Der Esstisch konnte durch eine Mechanik nach unten in die Küche gelassen werden, wurde gedeckt und wieder nach oben gefahren, so dass der König alleine speisen konnte. Im Park liess er die riesige Venusgrotte erbauen. Sie ist je nach Beleuchtung durch die elektrische Lichtanlage der Blauen Grotte auf Capri oder der Venusgrotte im Hörselberg aus Wagners Oper Tannhäuser nachempfunden und konnte mit sieben Öfen auf angenehme 20 Grad beheizt werden. Es gab einen Regenbogen-Projektions Apparat und eine Wellenmaschine um die Illusion perfekt werden zu lassen, wenn sich Ludwig auf dem See herumrudern liess.

Schwangau

21. August 2011

2. FormFreundeFahrt

von Markus und Tom

Gestern war es wieder soweit.

Mit flotten Formen, vielen Zylindern und bester Laune ging es über Kurven und Hügel in den Pfälzer Wald. Während Regennass und dauergrauer Himmel den Autoausflug im letzten Jahr begleiteten, war allerbestes Hochsommerwetter mit schönster Cabrio- und Schiebedachsonne angesagt. Der bunte Automix bestand dieses Mal aus Elise, 911, TT, A5 Cabrio, Pagode, BMW 8er, 350Z sowie Ferrari und Pantera. An den Pausenpunkten fuhr dann noch so manch anderer Flitzer vor die Linsen der Fotografen…

Joanna, Roberto und der 993 waren dieses Jahr leider nicht mit am Start. Sie hatten sich bereits für die exklusiven ‘Sonata-Classics’ bei der ‘Tour de Namyang’ angemeldet… :-(

Vrrooooooommmmm….

20. August 2011

Rückspiegel: Fiat Scia 1994

von Tom

Salone Internazionale dell’Automobile di Torino 1994.

Peter Fassbender hat für uns in seiner Fotokiste gestöbert.

Der traditionsreiche Turiner Autosalon hat im April 1994 zum 65. Mal seine Pforten geöffnet. Rassegna dello Stile. I.DE.A. Lampo, ItalDesign Firepoint, Bertone Racer, Pininfarina Spunto und die Fiat Scia von Maggiora und dem Centro Stile Fiat. Ideen, Vorschläge und Übungen der Carrozzieri auf Basis des im Sommer 1993 präsentierten Fiat Punto stehen im Scheinwerferlicht der historischen Lingottohalle. Jede Menge automobile Kreativität und Handwerkskunst. Unser erster Messebesuch in Turin. Super faszinierend und spannend.

Mit der Fiat Scia sollte ein Vorgeschmack auf die 1995 erscheinende Barchetta gezeigt werden. Der Designer – und mein späterer Praktikumshero – John Kinsey vom Centro Stile Fiat hatte zusammen mit Darrin Caddes (Interieur) und Peter Fassbender (Projektleiter) unter Leitung von Peter B. Davis das Bootthema zu den Extremen gebracht und eine pure und klar modellierte dynamisch wirkende Skulptur geschaffen. Im Rückblick extrem zeitlos. Immer noch wahnsinnig schön.

Die Bilder zeigen Momente von der Entstehung des Prototyps bei Maggiora und vom Messeauftritt in Turin. Vielen Dank für die Fotos!

Ähnliche Beiträge findet ihr hier und hier

Fotos: P. Fassbender, M. Haub

18. August 2011

CURVES Magazin_______Route des Grandes Alpes

von Markus

Was für ein wundervolles Heft! Nichts als Kurven und tolle Landschaftsaufnahmen. Es bietet schon beim Lesen so viel Fahrspass und lädt gerade dazu ein, sich ins Auto zu setzen und die Strecke nachzufahren. Toll geschrieben, dazu viele Tipps zum Übernachten. Wunderbar!

Kurven von Lausanne bis Nizza

Die erste Ausgabe des Magazins CURVES nimmt den Leser mit an Bord und fährt mit ihm die legendäre Strecke durch die französischen Alpen bis ans Mittelmeer. Es geht um automobile Leidenschaft, kurvige Straßen und verträumte Landschaften. CURVES ist ein Roadmovie auf Papier. Stefan Bogner, der Mann hinter CURVES, und Neffe des berühmten Willy Bogner hat dieses Liebhabermagazin für Automobil-Enthusiasten kreiert und mit fantastischen Bildern ausgestattet. Die Realisation des hochwertigen Bookazines erfolgte in Kooperation mit Mercedes-AMG. Die erste Ausgabe von CURVES erscheint jetzt im Delius Klasing Verlag.*

CURVES Magazin

*Text und Fotos: CURVES Magazin

17. August 2011

Goodwood Festival of Speed 2011

von Markus

Für Fans alter Rennwagen ist Weihnachten nicht im Dezember, sondern schon im Juli. In Goodwood treffen sich vier Tage lang 150000 Fans im Park des Lord March zu einer Hommage an den Motorsport. So kann man die unterschiedlichsten Kostbarkeiten im Fahrerlager oder beim “Hill Climb” erleben. 1,86km und neun Kurven später ermittelt sich der Sieger. Dieses Jahr Dan Collins in einem Lotus-Cosworth 88B von 1981 in 48,52 Sekunden.

Goodwood Festival of Speed

formfreu.de: Goodwood Festival of Speed 2010

Fotos: Julian Thomson

16. August 2011

AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2011 _Klub Krone, Markenclubs, COYS Auktion

von Markus

Was gab’s noch am Nürburgring? Unser Karmann Ghia hatte den dritten Platz in seiner Kategorie bei der Motor Klassik Klub Krone gewonnen. Wir wurden eingeladen, unser Auto auszustellen und durften im Fahrerlager direkt neben dem Parc Fermé parken!! Auch die Markenclubs hatten geladen. Auf dem grossen Freigelände macht sich Porsche wie immer besonders breit. Hunderte, schön nach Modellen geordnete Sportler standen aneinandergereiht. Daneben Jaguar E-Types, Ferraris, Maseratis und Alfa Romeos. Im Zelt des Auktionators COYS kamen schöne und seltene Sportwagen und Limousinen unter den Hammer. Besonders interessant und teuer (ca 165000 Euro) die Skulptur eines Formel 1 McLaren von Ayrton Senna.

formfreu.de: AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2011

 

15. August 2011

AvD-Oldtimer-Grand-Prix Nürburgring 2011

von Markus

Auch dieses Jahr ging es beim 39. AvD-Oldtimer-Grand-Prix wieder darum historische Renntechnik der Öffentlichkeit zu zeigen und unter Praxisbedingungen einzusetzten. Bei typischem Eifelwetter gingen Fahrzeuge aus acht Jahrzehnten in 20 Rennläufen an den Start. Dazu kommen die verschiedenen Demonstrationsläufe von Opel Rennwagen, Tourenwagen oder der Motor Klassik Leserlauf. Der 50 jährige Geburtstag des Jaguar E-Type wurde in einer eigenen Challenge mit 32 Teilnehmern gewürdigt. Ein anderes Highlight war sicherlich der Lauf der zweisitzigen Rennwagen und GT bis 1960/61, der am Samstagabend stattfand. Mein besonderes Glanzstück war übrigens der kleine Lenham Hurst GT von 1968 mit der Startnummer 96. Durch seine vorgerückte Frontscheibe wirkte er ungeheuer modern, einer plattgedrückten Lotus Elise nicht unähnlich. Vroooooommmm..

AvD-Oldtimer-Grand-Prix

formfreu.de: Klub Krone, Markenclubs und COYS Auktion

formfreu.de: AvD-Oldtimer-Grand-Prix 2010