formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

30. April 2018

Nibelungenfahrt 2018

von Markus

Hauptsache luftgekühlt…

Am Samstag fand die 29. Internationale RTCE-Nibelungenfahrt statt und wir waren mit unserem steingrauen 911er am in der Touristikklasse am Start. Wie immer ging es früh los. Treffpunkt und Start war auf dem Gelände der Pfungstädter Brauerei, wo sich ca 130 Oldtimer einfanden. Um 9 Uhr ging es gleich mit einer ersten Zeitprüfung hinter dem Startbogen los. 15 Meter waren in 6 Sekunden zu fahren. Dann auf die Strecke, die uns diesmal über Zeitkontrollen, Chinesenzeichen, Kartenskizzen, oder Bilderrätsel durch den vorderen Odenwald führen sollte. Nach wenigen Kilometern kam schon die zweite Zeitprüfung, diesmal eine lange mit zwei Sollzeiten. Weiter über die wunderschöne Strecke nach Lützelbach zur nächsten Prüfung: ein Schlangenkurs auf einem Parkplatz, 210 Meter in 35 Sekunden. Geschafft! Durchs Fischbachtal, Gross-Biberau, Überau zur GP4 „Hundertmorgen“: 1,17 Kilometer in genau 2 Minuten und 4 Sekunden. Die Eieruhren glühen. Mit reichlich Hunger im Bauch kam der Mittagsstopp auf dem Firmengelände von Sauer & Sohn genau richtig. Restart war nach einer Stunde. Genug Zeit also die Bratwaren vom Grill zu genießen.

Am Nachmittag kündigte sich mit leichtem Knarzen ein Defekt an der Kupplung oder dem Getriebe an. Der erste Gang ließ sich kaum mehr einlegen. So ging es in die GP5, die über 2 Kilometer Feldwege ging und in 2:22 zu fahren war. Leider verabschiedeten sich hier die weiteren Gänge, wir konnten die Sollzeit nicht einhalten, rollten schließlich an der Einmündung zur Hauptstrasse aus und kamen auf einem Radweg zum Stehen. Man glaubt ja gar nicht wie viel meckernde Rentner in dieser Gegend wohnen. Wir haben irgendwann aufgehört zu zählen…Die Rallye wäre für und beendet gewesen, hätte es nicht den fantastischen Service der Firma APZ gegeben, die dem ersten ausfallenden Teilnehmer einen alten VW Käfer als Ersatzfahrzeug bringt und das havarierte Auto zurück ins Rallyezentrum verschafft. Die „Mobilitätsgarantie“ von APZ. Vielen Dank dafür! Und so setzten wir die Fahrt mit 150 PS weniger, aber immerhin luftgekühlt fort und konnten die Rallye noch zu Ende fahren.

Im Ziel angekommen organisierten wir die Abholung durch den ADAC für den späten Abend, um noch zum Essen und der Siegerehrung bleiben zu können. Diese viel letztendlich leider aus, da die extra angeheuerten Profis von der Auswertung auch nach Stunden kein belastbares Ergebnis erstellen konnten. Hmmm. Sehr schade, aber wir hatten trotzdem einen wunderschönen Tag und kommen gerne in zwei Jahren wieder, wenn hoffentlich die 30. Nibelungenfahrt von Pfungstadt aus startet.

Nibelungenfahrt

formfreu.de bei der Nibelungenfahrt 2012, 2014 und 2016

18. April 2018

Saisonauftakt @ BreuningerLand Ludwigsburg 2018

von Tom

Pflichttermin in der Residenzstadt.

Der Autofrühling ist da. Strahlend blauer Himmel und fröhlich Sonnenschein. Kein besseres Wetter hätte es wohl geben können für den traditionellen Saisonauftakt im Breuningerland Ludwigsburg. Aus allen Himmelsrichtungen kamen die Oldtimerfahrer zum großen Treffen – und die Schau- und Kauflustigen zum verkaufsoffenen Sonntag. Das bunte Altautopotpourri hat Kultstatus und ist bis weit über die Region hinaus bekannt. Die Parkflächen platzten auch dieses Mal aus allen Nähten.

Nicht nur exotische Raritäten, sondern auch jede menge sogenannter “Butterbrotautos” erfreuten die Gäste und die Linsen der Fotografen. Mit zwei Dutzend Fahrzeugen aus sowjetsicher Produktion – Lada, Moskwitsch, Wolga – ist Ludwigsburg auch ein toller “Russentreff”. Unser frisch polierter 2108 reihte sich stolz in die Reihe ein.

Retro Promotion, der Macher von Retro Classics, organisierte auch dieses Jahr die Veranstaltung.

Die bisherigen Fotoreihen gibt es hier: Saisonabschluss 2011, Saisonabschluss 2012, Saisonauftakt 2013, Saisonabschluss 2013, Saisonauftakt 2014, Saisonabschluss 2014, Saisonabschluss 2015, Saisonauftakt 2016, Saisonabschluss 2016, Saisonauftakt 2017, Saisonabschluss 2017, …

11. April 2018

350Z 2018.04

von Tom

Weinbergstopp. Nissan 350Z.

Shades of Grey
350Z 2017 #1

8. April 2018

Espiritu de Montjuïc 2018__Barcelona

von Markus

Auf der alten Rennstrecke, die über den Montjuïc führte, wird ja schon seit den 80er Jahren nicht mehr gefahren. Die Rennaktivitäten in Barcelona spielen sich seitdem auf dem Circuit de Catalunya in Montmeló ab. Das Festival “Espiritu de Montjuïc” zu Ehren der alten Strecke brachte dieses Jahr über 200 Rennwagen zusammen, die in allen möglichen Klassen um den Sieg fahren. Classic Endurance Racing, Euro F2, Gruppe C, Heritage Touring Cup oder Sixties Endurance. Highlights waren der Ferrari 250 GT SWB Breadvan, 250 LM, Porsche 910, 935 oder 911 RSR und natürlich die Gruppe C Boliden vom Schlage eines Peugeot 905 EV1B, Jaguar XJR12, Porsche 963C oder Mercedes-Benz C11 von 1989, den einst Michael Schumacher gefahren ist. In der Klasse Sixties’ Endurance fahren neben Jaguar E-Type, Morgan SLR, Austin Healey, Lotus Elite allein 11 Porsche 911, 10 Shelby Cobra 289 und ein Shelby Corbra Daytona Coupe mit. Eine wieder wirklich gelungene Veranstaltung, über die wir ja in der Vergangenheit schon immermal berichtet hatten.

Espiritu de Montjuïc

formfreu.de: Espiritu de Montjuïc: 2015, 2013, 2012, 2011
formfreu.de: Targa Catalunya 2012

Fotos: Markus Haub & Susana de Val

Sputnik 2018.03

von Tom

VAZ 2108 ganz früh am Morgen.

Dabro pashalawat, Sputnik!
Sputnik 2017.11

5. April 2018

Oldtimer-Parkplatz @ Retro Classics 2018

von Tom

Der Oldtimer-Parkplatz auf der Messepiazza vor dem Eingang Ost war für viele Jahre die große Attraktion der Retro Classics in Stuttgart. Die letzten Male musste dieser der zusätzlichen Verkaufsfläche im Freien weichen. 2018 besinnt sich die Ausstellungsorganisation wieder dieser schönen Tradition und widmet eine Fläche am Eingang West dem bunten Oldtimerparken. Der neue Bereich wirkt zwischen Bauzäunen sehr improvisiert und insgesamt weniger schick. Nichtsdestotrotz freut sich die Altautocommunity und macht aus der Fläche ein wunderbares automobiles Stelldichein und eines der ersten großen Klassikertreffen der Saison. Der Rundgang über den neuen Oldtimer-Parkplatz hat sich gelohnt. Vrrrrooooom….

Retro Classics

Alle unsere Beiträge zur Retro Classics der letzten Jahre gibt’s hier.

#retroclassics

Retro Classics Stuttgart 2018

von Tom


Große Nachlese Retro Classics 2018.

Ein Rundgang durch die Hallen der Landesmesse für alle, die nicht nach Stuttgart kommen konnten, den Besuch einer der zeitgleichen Messen in Essen oder Fribourg vorzogen oder sich einfach nochmals der automobilen Hingucker erfreuen möchten.

Die Oldtimersaison in Süddeutschland wird traditionell im März auf der Retro Classics eröffnet. Die Messe ist der erste Pflichttermin im Klassikerkalender. Nach der langen Winterpause setzt bei vielen Altautofahrern das Benzin im Blut schon bei den schwächsten Sonnenstrahlen jede Menge Glückshormone frei. Und wenn ungezählte Oldtimer, Youngtimer und Neo-Classics in den berühmten Hallen um die Wette funkeln oder wenn Chromgeblitze und Benzingeruch die Sinne bezaubern, dann explodieren diese regelrecht. Knapp 90000 Besucher aus dem In- und Ausland waren zu Gast auf der Messe Stuttgart. Die Schau ist wie immer auch eine wunderbare Gelegenheit, Gleichgesinnte zu – bisweilen ölhaltigen – Benzingesprächen zu treffen.

Unser Baltic Sea Circle-Wartburg durfte auch in den Frühling knattern und sich im Rallye-Outfit prominent im Foyer des Eingangs Ost präsentieren, und die Piloten konnten in täglichen Konferenzen von der kultigen Altblechtour zu den Lofoten, zum Nordkap und nach Russland berichten. Vielen Dank an den Veranstalter für dieses ungewöhnliche Sponsoring und die superallerbeste Unterstützung auf der Messe! Vielen Dank an die zahlreichen interessierten Vortragsgäste!

Zwar dominierten auch wieder die üblichen Standardmodelle aus Zuffenhausener Produktion oder historische Schätzchen von Mercedes-Benz viele Stände. Das muss wohl so sein. In und um Stuttgart schwätzt man halt Schwäbisch… Aber eben nicht nur: Ein buntes Schaufenster zum Beispiel in das Land jenseits der Alpen bot die “Passione Italiana”, eine großzügige Club- und Händlerpräsentationen klassischer italienischer Fahrzeugmarken. Traditionell zur Retro Classics gehören auch die Stände der lokalen Oldtimervereine und Markenclubs. Zweitaktfreude und leckere Stärkung mit Saitenwürstchen, Kaffee und Hefezopf gab es bei den Freunden vom DKW-Stammtisch Stuttgart-Solitude…

Das absolute Highlight der diesjährigen Retro Classics war die – mit 60(!) exquisiten Fahrzeugen bestückte Sonderausstellung der Sammlung von Saulius Karosas. “Der Mechaniker, Ingenieur, Unternehmer und Stiftungsgründer Saulius Karosas gilt nicht nur als reichster Mann Litauens, sondern ist in Oldtimer-Zirkeln vor allem als bedeutender Sammler und Restaurator ein Begriff.” Die hochkarätige Sonderschau der „SK Oldtimer Collection“ blickte weit zurück in die Automobilgeschichte. Horch, Mercedes-Benz, Maybach, BMW Eisenach, GAZ oder ZIL. Liebhaber seltener chromfunkelnder Vorkriegs-Modelle und der repräsentativen Limousinen aus sowjetischen Zeiten kamen also voll auf ihre Kosten. Wer hat jemals diese Menge an Fahrzeugen aus den goldenen Zeiten der Zwickauer Automobilbaukunst einfach so aneinander geparkt gesehen? Feinste Karosseriebaukunst. Karosas ist der bedeutendste bekannte Erdmann & Rossi-Sammler. Wer hatte jemals zuvor die Möglichkeit, die Staatskarossen aus der Ära von Breschnew & Co. live zu erleben? Schauen und staunen. Ganz großes Altblechkino der Weltklasse!

Alle unsere Beiträge zur Retro Classics der letzten Jahre findet ihr gebündelt hier.

Retro Classics

#RetroClassics