formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

28. August 2009

50 Jahre Barbie___Ausstellung Vinçon

von Markus

Barbie wird 50 Jahre alt, und das Designkaufhaus Vinçon in Barcelona stellt noch bis zum Ende des Monats zahlreiche Exponate aus allen Epochen aus und zeigt die Entstehungsgeschichte. Angefangen von der ersten Puppe von Matel aus dem Jahr 1959, deren Kleidung von Rita Heyworth oder Elisabeth Taylor inspiriert war. In den 60ern prägte der Stil von Jacky Kennedy die Puppe, in den 70ern die Strandkultur Malibus. Über die Exzesse der 80er geht es weiter zu den 90ern, als Designer wie Versace, Armani oder Carolina Herrera Kollektionen entwarfen…

Vinçon

barbie21.jpgbarbie08.jpgbarbie03.jpg

barbie04.jpgbarbie20.jpgbarbie19.jpgbarbie18.jpgbarbie221.jpgbarbie16.jpgbarbie15.jpgbarbie14.jpgbarbie13.jpgbarbie121.jpgbarbie11.jpgbarbie10.jpgbarbie09.jpgbarbie07.jpgbarbie06.jpgbarbie05.jpgbarbie02.jpgbarbie01.jpg

25. August 2009

Design District Helsinki

von Tom

Der Design District Helsinki ist das kreative Herz der finnischen Hauptstadt. Die 25 Straßen bieten alles vom Schmuckhersteller über gemütliche Bars, Galerien, Bekleidungsboutiquen bis hin zu Designbüros und Hotels. Das Zentrum des Design Districts ist der Diana-Park. 2007 erhielt der Design District den Helsinki Award in der Kategorie Best Nordic Oddity und zeigt damit seine Anziehungskraft für finnische wie auch ausländische Touristen.

“Helsinki offers an ideal place to get to know Finnish design and to buy top-class Finnish design products. Located in the centre of Helsinki, the Design District Helsinki is an area full of design and antique shops, fashion stores, museums, art galleries, restaurants and showrooms. Here you can find the most interesting names, classics, trend-setters and so much more. Design District Helsinki is a neighbourhood and a state of mind. (…) It is creativity, uniqueness, experiences, design and Finnish city culture.”*

sg57.jpgsg60.jpg

sg53.jpgsg67.jpgsg50.jpgsg61.jpg

sg92.jpgsg68.jpgsg52.jpgsg59.jpgsg51.jpgsg53-1.jpgsg54.jpgsg55.jpgsg66.jpgsg88.jpgsg91.jpgsg70.jpgsg71.jpgsg81.jpgsg83.jpgsg93.jpgsg95.jpgsg72.jpgsg56.jpg

*Zitat: http://www.designdistrict.fi/design_district

Fotos: Simon Grand

Alvar Aalto___Finlandiatalo Helsinki

von Tom

Liebe Besucher, gebt fein acht: Der Simon hat Euch Bilder aus Finnland mitgebracht…

Die 1971 nach einem Entwurf Alvar Aalto fertiggestellte Kongress-und Konzerthalle Finlandiatalo (Finlandia Hall) ist heute eines der Wahrzeichen der Hauptstadt Helsinki. “Der Baustil ist – für Finnland typisch – funktionell ausgerichtet und bietet einen lebhaften Kontrast zur oft schwermütig wirkenden Landschaft. Die am südlichen Ufer der Bucht Töölönlahti gelegene Halle ist mit weißem Carrara-Marmor verkleidet und fällt bereits von weitem auf. Das raue Klima Finnlands setzte den Marmorplatten jedoch stark zu, daher mussten die meisten Platten mittlerweile ersetzt werden.”* Im Juli 1975 wurde hier übrigens die KSZE-Schlußakte unterzeichnet.

Schöne Bilder.

Finlandiatalo

sg05.jpgsg01.jpgsg10.jpgsg23.jpg

sg12.jpg

sg15.jpgsg04.jpgsg06.jpgsg24.jpgsg21.jpgsg27.jpgsg26.jpgsg20.jpgsg11.jpgsg13.jpg

sg03.jpgsg02.jpgsg22.jpgsg30.jpgsg28.jpg

* Zitat: http://de.wikipedia.org/wiki/Finlandia-Halle

Fotos: Simon Grand

23. August 2009

Mercedes-Benz C111-III

von Tom

30. April 1978. Nardo.

Der aerodynamisch optimierte Mercedes-Benz C111-III (cw-Wert 0,183) stellt neun Weltrekorde für Dieselfahrzeuge auf. Als Antrieb dient der weiterentwickelte Turbodiesel mit einer Leistung von 230 PS. Vroooooooooooooooommm!!

formfreu.de: IAA Sonderausstellung – Mercedes C111
formfreu.de: Mercedes-Benz Museum__Stuttgart

c111-32.jpgc111_10.jpg
c111_20.jpgc111_21.jpg

c111_28.jpgc111_12.jpgc111_01.jpgc111_09.jpgc111_40.jpgc111_22.jpgc111_13.jpgc111_11.jpgc111_02.jpgc111_15.jpgc111_30.jpgc111_03.jpgc111_14.jpgc111_06.jpgc111_25.jpgc111_08.jpgc111_19.jpgc111_27.jpg

16. August 2009

STATTBAD____URBAN AFFAIRS extended

von Tom

Fotostrecke.

Das alte Stadtbad Wedding schaut auf eine nunmehr über 100jährige Geschichte zurück. Noch in den 50er und 60er Jahren einer der modernsten Berliner Bäderbetriebe, ist das Bad im Jahr 2001 aufgrund wirtschaftlicher Faktoren stillgelegt worden. Unter dem neuen Namen STATTBAD kehrt nun das Leben in die einzigartigen Räumlichkeiten des Schwimmbades zurück, inklusive einer Nutzung für temporäre Events und Ausstellungen in den beiden erhaltenen Schwimmhallen. Die alte Schwimmbadtechnik (im Keller!!) wirkt einfach nur beeindruckend – wie in Ego-Shootern oder in Sci-Fi-Filmen… Kunst und Kultur ist das Nutzungskonzept der neuen Eigentümer Gruppe, ein vitales Haus mit Ateliers & Studios, Kreativ-Arbeitsplätzen und reichlich Platz für Ausstellungen, Fotoshootings, Konzerte, Theater, Lesungen und Party Events. Organisiert wird die Neubelebung durch die Berliner Agentur RIOTarts und Kollektiv-Berlin, die seit zwei Jahren eine Plattform für junge, zeitgenössische Künstler aufgebaut hat. Ein perfekter Rahmen und genialer Kontext für die URBAN AFFAIRS extended 2009, die dort im vergangenen Juli stattfand.

URBAN AFFAIRS extended präsentierte in seiner zweiten Auflage eine internationale Auswahl weltweit bekannter Urban Art und Streetart Künstler. Dem Motto der urbanen Affäre folgend, waren in diesem Jahr zahlreiche externe künstlerische Projekte, Institutionen und Galerien eingeladen. Der Fokus lag auf der Zusammenführung von Urban Art und zeitgenössischer Kunst, auf interaktiven Performances und räumlichen Nutzungskonzepten, ebenfalls im öffentlichen Raum. Ein spannende Schau voller Kreativitäten in den Räumen und Umkleiden des ehemaligen Schwimmbads.

Mehr dazu auf der sehr schön gemachten Website: Urban Affairs

uae306.jpguae166.jpguae311.jpguae22.jpguae147.jpguae75.jpguae92.jpguae129.jpguae109.jpguae31.jpguae116.jpguae223.jpg

uae190.jpguae235.jpg

uae163.jpguae165.jpguae199.jpguae146.jpguae125.jpguae124.jpguae51.jpguae194.jpguae240.jpguae178.jpguae340.jpguae161.jpguae118.jpguae126.jpguae172.jpguae191.jpguae14.jpguae130.jpguae330.jpguae171.jpguae50.jpguae117.jpguae145.jpguae95.jpguae106.jpguae307.jpguae103.jpguae108.jpguae170.jpguae309.jpguae28.jpguae128.jpguae32.jpguae113.jpguae25.jpguae41.jpguae111.jpguae112.jpguae121.jpg

uae122.jpguae192.jpguae140.jpguae195.jpguae142.jpguae144.jpguae175.jpguae110.jpguae119.jpguae202.jpguae04.jpguae61.jpguae02.jpguae114.jpguae331.jpguae115.jpguae01.jpguae154.jpguae160.jpguae196.jpguae241.jpguae10.jpguae21.jpguae198.jpguae03.jpguae104.jpguae105.jpguae11.jpguae13.jpguae320.jpguae20.jpguae120.jpguae303.jpguae333.jpguae227.jpguae326.jpguae149.jpguae38.jpguae225.jpg

uae367.jpguae52.jpguae224.jpguae351.jpguae366.jpguae53.jpguae55.jpguae365.jpguae56.jpguae222.jpguae57.jpguae58.jpguae242.jpguae59.jpguae302.jpguae85.jpguae205.jpguae71.jpguae141.jpguae72.jpguae74.jpguae305.jpguae312.jpguae151.jpguae153.jpguae82.jpguae390.jpguae86.jpguae180.jpguae334.jpguae234.jpguae231.jpguae325.jpguae321.jpguae131.jpguae259.jpguae150.jpguae230.jpguae301.jpg

uae247.jpguae250.jpguae251.jpguae254.jpguae261.jpguae248.jpguae246.jpguae255.jpguae257.jpg

uae300.jpguae380.jpguae193.jpguae76.jpguae395.jpguae16.jpguae228.jpguae350.jpguae27.jpguae37.jpg

10. August 2009

Rhein Main Oldtimerfahrt 2009

von Markus

Die Rhein Main Oldtimerfahrt ging am Wochenende in die 17. Ausgabe. 146 Teilnehmer fanden sich am frühen Morgen am Schloss Waldthausen bei Mainz ein, um nach dem Frühstück in Richtung Rheinhessen aufzubrechen, Durchfahrtskontrollen zu passieren und Rätsel zu lösen. Nach dem Mittagsstop in Alzey gings am Rhein zurück.
Einige schöne Stückchen waren am Start, ein Benz 14 von 1909, Borgward Isabella, Mercedes 190 und 300 SL, NSU TT, 3 Karmann Ghia, ein Puma GT 1600 Spyder oder ein Citroen SM.

www.ocrm.de

rm_rallye2009_17.jpgrm_rallye2009_35.jpgrm_rallye2009_29.jpgrm_rallye2009_43.jpg

rm_rallye2009_46.jpgrm_rallye2009_45.jpgrm_rallye2009_44.jpgrm_rallye2009_42.jpgrm_rallye2009_41.jpgrm_rallye2009_40.jpgrm_rallye2009_39.jpgrm_rallye2009_38.jpgrm_rallye2009_37.jpgrm_rallye2009_36.jpgrm_rallye2009_34.jpgrm_rallye2009_33.jpgrm_rallye2009_32.jpgrm_rallye2009_31.jpgrm_rallye2009_30.jpgrm_rallye2009_28.jpgrm_rallye2009_27.jpgrm_rallye2009_26.jpgrm_rallye2009_25.jpgrm_rallye2009_24.jpgrm_rallye2009_23.jpgrm_rallye2009_22.jpgrm_rallye2009_21.jpgrm_rallye2009_20.jpgrm_rallye2009_19.jpgrm_rallye2009_18.jpgrm_rallye2009_16.jpgrm_rallye2009_15.jpgrm_rallye2009_14.jpg

rm_rallye2009_13.jpgrm_rallye2009_12.jpgrm_rallye2009_11.jpgrm_rallye2009_10.jpgrm_rallye2009_09.jpgrm_rallye2009_08.jpgrm_rallye2009_07.jpgrm_rallye2009_06.jpgrm_rallye2009_05.jpgrm_rallye2009_04.jpgrm_rallye2009_03.jpgrm_rallye2009_02.jpgrm_rallye2009_01.jpg

7. August 2009

AVD Oldtimer Grand-Prix Nürburgring 2009

von Markus

Am Wochenende findet auf dem Nürburgring schon zum 37. Mal der AVD Oldtimer Grand-Prix statt. 600 Fahrzeuge nehmen in 20 Läufen am Training und Rennen teil und kämpfen in den verschiedenen Klassen um Sekunden. Ein Highlight reiht sich ans andere. Die Gruppe C Boliden mit Sauber C9 oder Porsche 936, der Orwell SuperSports Cup, Tourenwagen und GT oder historische Formel 1 Renner.
Auch viele Marken sind mit ihren Fans da und füllen über das Wochenende die Parkplätze im Innern des Motodroms. Porsche nutzt die Gelegenheit und zeigt den Panamera, Opel stelllt die 10. Generation Kompaktklasse in Form des noch getarnten Astra vor.
Heute fanden neben einigen Trainingsläufen der Historic Marathon 500 statt, bei welchem Fahrzeuge wie Lotus Elan, Porsche 911, 912, 904/6, 914, Jaguar E-Type, Ford Falcon und Mustang, Alfa Giulia GTA oder der wunderschöne Aston Martin DP 214 mitfuhren.
Besonders gefiel mir aber der Maserati Tipo 61 Birdcage, der sich im Fahrerlager versteckte und der weisse Ferrari 250 Testa Rossa!

www.avd.de/ogpracing/news.html

formfreu.de: Oldtimer Grand-Prix Nürburgring 2007

avd-oltimergp09_92.jpgavd-oltimergp09_67.jpgavd-oltimergp09_87.jpgavd-oltimergp09_75.jpgavd-oltimergp09_52.jpgavd-oltimergp09_85.jpgavd-oltimergp09_72.jpgavd-oltimergp09_30.jpgavd-oltimergp09_41.jpgavd-oltimergp09_35.jpgavd-oltimergp09_56.jpg

avd-oltimergp09_96.jpgavd-oltimergp09_95.jpgavd-oltimergp09_94.jpgavd-oltimergp09_93.jpgavd-oltimergp09_91.jpgavd-oltimergp09_90.jpgavd-oltimergp09_89.jpgavd-oltimergp09_88.jpgavd-oltimergp09_86.jpgavd-oltimergp09_84.jpgavd-oltimergp09_83.jpgavd-oltimergp09_82.jpgavd-oltimergp09_81.jpgavd-oltimergp09_80.jpgavd-oltimergp09_79.jpgavd-oltimergp09_78.jpgavd-oltimergp09_77.jpgavd-oltimergp09_76.jpgavd-oltimergp09_74.jpgavd-oltimergp09_73.jpgavd-oltimergp09_71.jpgavd-oltimergp09_70.jpgavd-oltimergp09_69.jpgavd-oltimergp09_68.jpgavd-oltimergp09_66.jpgavd-oltimergp09_65.jpgavd-oltimergp09_64.jpgavd-oltimergp09_63.jpgavd-oltimergp09_62.jpgavd-oltimergp09_61.jpgavd-oltimergp09_60.jpgavd-oltimergp09_59.jpgavd-oltimergp09_57.jpgavd-oltimergp09_55.jpgavd-oltimergp09_54.jpgavd-oltimergp09_53.jpgavd-oltimergp09_51.jpgavd-oltimergp09_50.jpgavd-oltimergp09_49.jpgavd-oltimergp09_48.jpgavd-oltimergp09_47.jpgavd-oltimergp09_46.jpgavd-oltimergp09_45.jpgavd-oltimergp09_44.jpgavd-oltimergp09_43.jpgavd-oltimergp09_42.jpgavd-oltimergp09_40.jpgavd-oltimergp09_39.jpgavd-oltimergp09_38.jpgavd-oltimergp09_37.jpgavd-oltimergp09_36.jpgavd-oltimergp09_34.jpgavd-oltimergp09_33.jpgavd-oltimergp09_32.jpgavd-oltimergp09_31.jpgavd-oltimergp09_29.jpg

avd-oltimergp09_28.jpgavd-oltimergp09_27.jpgavd-oltimergp09_26.jpgavd-oltimergp09_25.jpgavd-oltimergp09_24.jpgavd-oltimergp09_23.jpgavd-oltimergp09_22.jpgavd-oltimergp09_21.jpgavd-oltimergp09_20.jpgavd-oltimergp09_19.jpgavd-oltimergp09_18.jpgavd-oltimergp09_17.jpgavd-oltimergp09_16.jpgavd-oltimergp09_15.jpgavd-oltimergp09_14.jpgavd-oltimergp09_13.jpgavd-oltimergp09_12.jpgavd-oltimergp09_11.jpgavd-oltimergp09_10.jpgavd-oltimergp09_09.jpgavd-oltimergp09_08.jpgavd-oltimergp09_07.jpgavd-oltimergp09_06.jpgavd-oltimergp09_05.jpgavd-oltimergp09_04.jpgavd-oltimergp09_03.jpgavd-oltimergp09_02.jpgavd-oltimergp09_01.jpg

6. August 2009

Club Rechenzentrum 2009

von Tom

Funkpark und Rechenzentrum von Abriss bedroht.

Hauptstadtoase auf historischem Gelände soll Lagerstätte für reparaturbedürftige Schiffe weichen…

“Was ist da los?! Der Funkpark-Strand und der Club Rechenzentrum sollen komplett abgerissen und dem Erdboden gleich gemacht werden. Geplant ist, die Hauptstadtoase in der Nalepastraße in eine Lagerstätte für Schiffe umzuwandeln. Adios der entspannten Urlaubsatmosphäre, dem bunten Zusammenkommen, dem Musikerleben und dem Tanzen im Sand am grünen Ufer der Spree. Helau den stinkenden Dieselmotoren, dem Krach der Maschinen und dem Anblick rostiger Stahlkolosse. Das will die Reederei Riedel so, und dem Senat gefällt es auch. Uns nicht! Wir wollen bleiben.

Wenn Ihr auch wollt, dass der Funkpark und das Rechenzentrum bleiben, lasst es alle wissen und schreibt ganz schnell eine kurze Mail mit Eurer Meinung zum Thema an: info@funkpark-berlin.de. Die Mails werden gesammelt an den Senat geschickt.

MegaSpree?! Ja, MegaSpree. Die Zeit ist reif. Berlin frisst ihre Kinder. Schon wieder soll ein Stück Spree an Investoren gehen, die für die Stadt ach so wichtig sind. Und schon wieder soll ein Ort der Subkultur, die den Charakter der Stadt maßgeblich prägt und wöchentlich viele Tausend Touristen nach Berlin lockt, verloren gehen.”*

Mehr Info dazu gibt es hier und hier. Erstmal geht es aber noch weiter bis Ende September. “Den September nehmen wir noch mit! Das steht felsenfest.”**

Fotos vom vergangenen Wochenende.

formfreu.de: Club Rechenzentrum

rz25.jpgrz11.jpgrz76.jpg

rz205.jpgrz40.jpgrz26.jpgrz39.jpgrz03.jpgrz30.jpgrz36.jpgrz10.jpgrz200.jpgrz60.jpgrz02.jpgrz68.jpgrz66.jpgrz201.jpgrz01.jpgrz04.jpgrz29.jpgrz05.jpgrz21.jpgrz13.jpgrz24.jpgrz90.jpgrz70.jpgrz72.jpgrz74.jpgrz84.jpgrz86.jpgrz100.jpgrz204.jpgrz78.jpg

* Zitat: www.club-rechenzentrum.de
** Zitat: www.funkpark-berlin.de

Berlin (West)

von Tom

Wohnzimmerschrankwandfotofund.

“Gab es West-Berlin wirklich – diese ummauerte, verwunschene Stadt? Vor zwanzig Jahren in die Vergangenheitsform gesunken, ist sie uns heute so fern und fantastisch wie der Mond.”*

Berlin (West) irgendwann in den 70er Jahren. Der Bierpinsel in Steglitz war noch knallrot.

formfreu.de: Bierpinsel

formfreu.de: O.F.B.___Ohne Frage Berlin
formfreu.de: O.F.B.___Ohne Frage Berlin___#2

000060270012.jpg

000060270006.jpg000060270013.jpg000060270007.jpg000060270035.jpg000060270025.jpg000060270024.jpg000060270028.jpg000060270019.jpg000060270005.jpg000060270027.jpg000060270014.jpg

* Zitat: Wolfgang Büscher: Stadt der Spione. Zeit Magazin Nr.31/2009, S. 20
Fotos: Robert Sälzle

4. August 2009

BCN

von Tom

Barcelonabilderreihe.

img_5661.jpgimg_6437.jpgimg_6285.jpgimg_6537.jpgimg_6365.jpgimg_6292.jpgimg_6456.jpgimg_6472.jpgimg_6975.jpgimg_6196.jpgimg_5810.jpgimg_5662.jpg

img_6243.jpgimg_6369.jpgimg_6219.jpgimg_6550.jpgimg_6523.jpgimg_5876.jpgbcn06.jpgimg_6401.jpgimg_6502.jpgimg_6444.jpgimg_6416.jpgimg_6273.jpgimg_6279.jpgimg_6504.jpgimg_5736.jpgimg_5780.jpgimg_5779.jpgimg_5843.jpgimg_6360.jpgimg_6377.jpgimg_5847.jpgimg_6348.jpgimg_5617.jpgimg_5815.jpgimg_5608.jpgimg_6515.jpgimg_6324.jpgimg_5688.jpgimg_6475b.jpgimg_6495.jpgimg_5611.jpgimg_5671.jpgimg_5648.jpgimg_5793.jpgimg_5606.jpgimg_6235.jpgimg_5867.jpgimg_5621.jpgimg_5786.jpgimg_5665.jpgimg_5613.jpgimg_5769.jpgimg_5627.jpgbcn01.jpgimg_6991.jpgimg_5637.jpgbcn111.jpgbcn10.jpgimg_4026.jpgimg_5683.jpgimg_5790.jpgimg_5594.jpgimg_6965.jpgimg_6929.jpgimg_6936.jpgimg_5655.jpgimg_5747.jpgimg_5799.jpgimg_6561b.jpgimg_5850.jpgimg_6925.jpgimg_5896.jpgimg_6295.jpgimg_6542.jpgimg_5927.jpgimg_6229.jpgimg_6231.jpg

img_6568.jpgimg_6305.jpgimg_6364.jpgimg_5738.jpgimg_5652.jpgimg_5857.jpg