formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

11. Juni 2012

Retro Classics meets Barock 2012_Concours d’Elegance_Ludwigsburg

von Markus

Retro Classics meets Barock fand nun schon zum neunten Mal im Schlossgarten in Ludwigsburg statt. Schon am Freitag rollten alle Teilnehmer an, um sich für das Wochenende in Position zu bringen und wurden von den allseits bereiten netten Helfern eingewiesen. Rolls-Royce war die Ehrenmarke und 81 chromblitzende Exemplare aller Epochen drappierten sich vor dem Schloss. Dazu gab es zwischen Rosenbüschen und Springbrunnen Sonderwettbewerbe zu Porsche 911 oder das Festival of Classic Cars, bei welchem von der Jury nicht ganz so strenge Bewertungskriterien wie beim Concours d’Elegance angelegt werden. In der Klasse der Wirtschaftswunderwagen stand ein schöner blauer Citroen GS, ein Käfer nebst Erstbesitzerehepaar oder ein Opel Kadett von 1978 im Originalzustand. Er sollte dieses Jahr sogar den Klassensieg holen. Neben seinem MG-Midget bläst der Eigner stilecht mit Schottenrock bekleidet den Dudelsack, daneben wird gepicknickt oder gefaulenzt. Wir fanden uns mit unserem Ferrari Dino 308 GT4 im Feld der Rennfahrzeuge & Sportwagen bis 1982 mit Alfa Romeo Montreal, Lotus Esprit (in Bond Ausführung!!), Jaguar E-Type, Bitter CD, Maserati Ghibli Cabrio, Alpina B7S Turbo oder einem Dino 246 GT wieder. Den Klassensieg konnten wir nicht erringen, dafür belohnte die Jury unseren Wagen mit dem Preis für das “Bestgepflegte Automobil”! Ganz exotisch war der Lancia Sibilo von 1978, den Marcello Gandini auf Basis des Stratos für Bertone entwarf. Vertikaler Scheibenwischer, kreisrunde Seitenfenster und im Interior ein Mäusekino. So sah damals die Zukunft aus. Er wurde letztes Jahr während der RM-Auktion in der Villa d’ Este für 95200 Euro an seinen jetzigen Besitzer verkauft. Corrado Lopresto brachte gleich noch drei weitere Schmuckstücke aus seiner automobilen Schatulle mit ins Schwabenland. Die autobegeisterte Familie Friedrich aus Molsheim rückte mit zwei perfekten Bugattis an. Einer gehört dem 13-jahrigen Sohn, der ihn höchstpersönlich über die Bühne fuhr, der andere -ein 57C mit einer Karosserie von Letourneur et Marchand - der Grossmutter, die sich von der Tochter chauffieren ließ. Sie gewann damit den “Best of Show” Pokal.

Die Abende klangen gemütlich im Schloss oder auf der Terrasse bei Buffet, Live-Musik und Feuerwerk aus. Am Samstag sogar bei Fussball. Deutschland gewann 1:0 und so bemühte sich das Operntrio Incanto redlich darum, gegen das Hupkonzert des Autocorsos anzusingen….

Retro Classics meets Barock

Die beiden letztjährigen Fotoreihen findet ihr hier und hier.

#RetroClassics

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.