formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

10. September 2010

OPEL ICONA _Commuter Vehicle for Land and Sea

von Markus

Uns hat Post aus Schweden erreicht. Juan Pablo Bernal hat für das Umea Institute of Design seine Master-Abschlussarbeit in Zusammenarbeit mit Opel im GM Europe Design Center gemacht und wir stellen sie kurz vor.

Mit seinem Projekt blickt er auf die umwelttechnischen und demografischen Herausforderungen der Gesellschaft im Jahr 2050. Die Weltbevölkerung wächst und die schmelzenden Gletscher führen zum Ansteigen des Meeresspiegels. Das V-förmig gestaltete Fahrzeug kann sich sowohl auf dem Land, als auch auf dem Wasser fortbewegen und ermöglicht es so neue oder unbewohnbar gewordene Gebiete zu besiedeln. Wind dient als Antrieb und Solarzellen auf dem Segel speisen zusätzlich Elektromotoren mit Energie. Vater und Sohn, bzw Mutter und Tochter können so zusammen im Einklang mit der Natur in derselben unterwegs sein, die Elemente spüren und jede Reise zum Erlebnis werden lassen. Das Fahrzeug dient so nicht nur der Fortbewegung, sondern fördert und fordert durch die gemeinsam zu verrichtenden Bewegungsabläufe die Verbindung der Passagiere untereinander. Werte, die im Zeitalter der Videogames und elektronischen Medien Gefahr laufen, in Vergessenheit zu geraten.

www.juanpablobernalp.carbonmade.com

Dein Kommentar:

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.