formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

11. Mai 2014

Porsche Francorchamps Days 2014

von Markus

Bei den Porsche Francorchamps Days können an diesem Wochenende Privatfahrer es mal so richtig krachen lassen. Je nach Erfahrung oder Reifenart sind sie in drei Gruppen eingeteilt und fahren abwechselnd eine Stunde auf der Strecke. Die ist extrem hügelig, so was wie der Nürburgring auf belgisch und  für mich der Erstbesuch. Die Boxen sind in die Landschaft eingebettet, auf allen verfügbaren Paddock Parkplätzen stehen Porsche der unterschiedlichsten Modelle und Baujahre. Farblich passen die überwiegend neueren Exemplare zum grauen Wetter an diesem Tag. Silber, schwarz, dunkelblau, nur wenige Farbtupfen heben sich davon erfreulich ab… Ich blicke zum ersten Mal herunter auf die Eau Rouge-Kurve, jene berühmte Links-rechts-Kombination, die durch eine Senke führt und die Jo Siffert und Pedro Rodgíguez beim 1000-Kilometer-Rennen 1970 mit ihren Gulf Porsches nebeneinander passiert haben (Foto hier!!!). Formel 1 Renner nehmen sie mit Vollgas. Unglaublich!!! Die schnellsten Porsche knallen an diesem Wochenende mit geschätzten über 200 Sachen so dicht an der Boxenmauer vorbei, dass mir vom Luftdruck fast die Kamera aus der Hand fällt. Noch nie habe ich Geschwindigkeit so hautnah erlebt wie in diesem Moment. Ich hätte manche Autos berühren können. Ein Highlight war der GT2 R Flat Rennwagen. Ein 997, der von Albert Motorsport mit einer um 15cm gechoppeten Spezialkarosserie versehen und mit feinsten Komponenten aufgebrezelt wurde. Hot, hot, hot!!

Porsche Club Francorchamps

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.