formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

9. März 2008

Genf Autosalon 2008

von Markus

Hier nun das allerneueste vom Genfer Automobilsalon. Feine Sachen gabs zu sehen und Gold scheint wieder in Mode zu Kommen- nicht nur als Halskettchen. Sehr huebsch war der perfekt ausgeleuchtete Ferrari Daytona oder auch der Italdesign Manta aus den 70ern. Auch gut gefallen haben mir neben Saelzlis “i-Mode” auch der Pininfarina Sintesi und der Mazda Taiki.

ge05.jpgge04.jpgge23.jpgge26.jpg

ge02.jpgge03.jpgge06.jpgge07.jpgge08.jpgge09.jpgge10.jpgge11.jpgge12.jpgge13.jpgge14.jpgge15.jpgge16.jpgge17.jpgge18.jpgge19.jpgge20.jpgge21.jpgge22.jpgge24.jpgge25.jpgge27.jpgge53.jpg

ge28.jpgge29.jpgge30.jpgge31.jpgge32.jpgge33.jpgge34.jpgge35.jpgge36.jpgge37.jpgge38.jpgge39.jpgge40.jpgge41.jpgge42.jpgge43.jpgge44.jpgge45.jpgge46.jpgge47.jpgge48.jpgge49.jpgge50.jpgge51.jpgge52.jpg

2 Kommentare zu “Genf Autosalon 2008”

  1. [...] ist, musste natürlich aber auch noch sein. Neben den bekannten Herstellern wie zum Beispiel Ferrari oder Lamborghini waren auch viele kleine Sportwagenschmieden vertreten – viel Handarbeit, viel [...]

  2. Tom sagt:

    Mazda Taiki: check out this post at burnlab…: http://theburnlab.blogspot.com/2008/03/eikongraphia-on-mazdas-crossed-folds.html