formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

26. August 2008

Porsche Museum Gmünd – Helmut Pfeifhofer

von Markus

Von 1944 bis 1950 verlegte Ferdinand Porsche sein Büro wegen der alliierten Bombenangriffe von Stuttgart nach Gmünd in Kärnten und dort wurde auch das erste Auto mit dem Namen “Porsche” gebaut – der legendäre Porsche 356. 44 Coupés und 8 Cabrios entstanden von diesem Typ im kleinen Werk.

Mit viel Idealismus und hohem persönlichen Einsatz errichtete der Gmündner Antiquitätenhändler Helmut Pfeifhofer 1982 das erste und einzige private Porsche Automuseum in Europa. Zu sehen sind Holzmodelle, auf denen die Karosserieteile angepasst wurden, viele 356er in teilweise fantastischem Originalzustand, ein 963 Imsa Coupe, Jagtwagen, Porsche 906, 910/S Bergspyder und sogar einer von nur vier gebauten Käfer Allrad-Versionen (Typ 87 Kommandeur Wagen) von 1940!

pm28.jpgpm14.jpgpm21.jpgpm38.jpg

pm37.jpgpm36.jpgpm35.jpgpm34.jpgpm32.jpgpm33.jpgpm31.jpgpm30.jpgpm29.jpgpm27.jpgpm26.jpgpm25.jpgpm24.jpgpm23.jpgpm22.jpgpm20.jpgpm19.jpgpm18.jpgpm17.jpgpm16.jpgpm15.jpgpm13.jpgpm12.jpg

pm11.jpgpm10.jpgpm09.jpgpm08.jpgpm07.jpgpm06.jpgpm05.jpgpm04.jpgpm03.jpgpm02.jpgpm01.jpg

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.