formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

29. September 2010

Clean Tech World 2010

von Tom

Tesla & Co @ Zentralflughafen Berlin-Tempelhof.

Emissionsfrei in die Zukunft beschleunigen auf dem Clean Mobility Parcours auf dem Rollfeld des alten Flughafens.

Ließen eine Woche davor die Bässe von Berlin Music Week und PopKomm und tausende tanzwütiger Berliner die Hangars und Hallen noch beben, so flüsterten auf der ersten internationalen Ausstellung und Konferenz rund um das Thema Umwelttechnologien die neuesten Elektrosummer um die Wette. Alternative Antriebe nicht nur bewundern, sondern auch selbst er-fahren. Das Rollfeld als Teststrecke: Vom Elektro-Star Tesla Roadster und den Brennstoffzellenprototypen von Mercedes-Benz, Toyota und Opel über kleinere Elektroautos, Elektro-Motorroller, Pedelecs und Elektro-Roller bis zu so innovativen Fahrgelegenheiten wie dem Segway oder dem Trikke. Trotz des ernsten Themas blieb der Spaß nicht auf der Strecke: Die atemberaubende und stufenlose Beschleunigung im Tesla von 0-100km/h in 4s hinterließ einen bleibenden Eindruck. Gänsehaut! Mit quietschenden Reifen durch die Kurve, ohne die Geräusche eines Verbrennungsmotors zu hören – raketenartig geil! Völlig unerwartet flott waren auch die Fahrwerte und -eindrücke der hydrogenen Fahrzeuge. Die B-Klasse F-CELL von Mercedes-Benz saust und summt ab wie die Post! So wird man sich also in Zukunft bewegen. Das wird richtig Spaß machen!!

Der Akkuschrauberrenner der Hochschule für Angewandte Wissenschaft und Kunst Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Elektroflitzer ZEDX der TU Berlin rundeten das Bild der unkonventionellen Zukunftvisionen ab.

Umrahmt wurden die neuen Stromer von historischen Elektromobilen aus der Fahrzeugsammlung des Deutschen Technikmuseums in Berlin. Schon mal vom Ford Berliner aus dem Jahre 1968 gehört? Der winzig kurze nur 2,13 m lange Stadtwagen ist eine im Entwicklungszentrum Köln-Merkenich entstandene experimentelle Studie für ein Elektro-Auto mit klasse Raumökonomie und schon wieder trendig einfachem Dashboard. Ab Mai 2011 soll die Fahrzeugabteilung des Deutschen Technikmuseums übrigens wieder öffentlich zugänglich sein. Da freut sich der Formfreudler schon drauf.

Clean Tech World

Flughafen Berlin-Tempelhof auf formfreu.de

THF#

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.