formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

5. Februar 2012

Rallye Monte-Carlo Historique 2012 – Start in Turin

von Tom

Die winterliche Rallye Monte-Carlo Historique gehört ja mittlerweile zur traditionellen Eröffnung der Rallyesaison bei formfreu.de.

Nach historischem Vorbild wurden vergangene Woche gleich in sechs Städten wieder die Startflaggen geschwungen. Aus ganz Europa ging es los nach Monte-Carlo: In Barcelona, Glasgow, Oslo, Reims, Turin und Warschau gingen die Teilnehmer auf die Strecke. Insgesamt waren über 300 Teams unterwegs in den Stadtstaat Monaco. Zu der Rallye zugelassen sind Nachkriegsfahrzeuge, die zwischen den Jahren 1955 und 1980 mindestens einmal bei der Original-Rallye mitgefahren sind.

Wir zeigen euch den Start der 15. Edition der Rallye Monte-Carlo Historique in der piemontesischen Hauptstadt. Für 113 Fahrzeuge steht die erste Etappe über Villar Perosa, Perosa Argentina, Fenestrelle, Sestriere, Cesana Torinese, Claviere, Colle del Monginevro, Briancon nach Grenoble an. Die startenden Fahrzeuge wurden allesamt von zahllosen Lancia Fulvia HF begleitet. Mit einem solchen gewann Sandro Munari – “il Drago di Cavarzere” – übrigens vor genau vierzig Jahren die berühmte Rallye.

Zum röhrenden und knatternden Starterfeld in Via Roma und Piazza Castello gehörte jede Menge coole Renner: automobile Kostbarkeiten und Kuriositäten. Schon mal was vom Mercedes-Benz 190 SLR gehört? Gleich vier Jaguar E-Type waren zweifelsohne die elegantesten Vertreter am Start. Die Herzen der Zweitakterfreunde durften ebenfalls höher schlagen. Zwei DKW F12, ein Saab 93 sowie ein IFA Trabant mit knallendem Motorensound übertönten lautstark und souverän die brummenden Maschinen der übrigen Konkurrenten. Die wohl weiteste Anreise hinter sich hatten zwei japanische Teams auf Toyota Celica 1600 GT und Toyota Sprinter Trueno.

Nächstes Jahr gibt es übrigens ein weiteres schönes Jubiläum: Wußtet ihr daß auch der Wartburg Rallyegeschichte geschrieben hat? Bei der Rallye Monte Carlo 1973, die von 272 gestarteten Teams nur 46 in Wertung beendeten, plazierte sich der Wartburg 353 von Peter Hommel und Günter Bork als erster in der 1150-cm³-Klasse der Spezialtourenwagen… ;-)

ACM Rallye Monte-Carlo Historique

Alle unsere Fotostrecken zur Rallye Monte-Carlo Historique findet ihr hier. Und noch mehr historische Rallyestarts gibt es hier

#RallyeMonteCarloHistorique

2 Kommentare zu “Rallye Monte-Carlo Historique 2012 – Start in Turin”

  1. Tom sagt:

    Balázs Mihálka von stipistop hat uns Info zum gelben Trabant mit coolen Videolinks geschickt. Wow!!
    “The driver of the yellow 601 is Mr. Barna Kováry. Barna was racing his green group A spec. Trabant trough the late 90′s – early 2000′s rally championchips. He was famous famous for going sideways, rolling over several times, and installing a windsreen-washer system to lubricate the rear wheels for more sideways action. Now he’s retired from racing, and presenting a motoring show on television.
    Perfect rollover from Barnus: http://auto.indavideo.hu/video/Kovary_Barna
    Barnus on youtube: http://youtu.be/cfA4XWqwr0s
    On-board cam: http://youtu.be/n_ANj3egYQI [4:40 suspension broke, co-drive rides on hood to balance the car]“

    Dazu sehr sehenswert: http://www.facebook.com/media/set/?set=a.259058060830238.55745.155003311235714&type=1

  2. [...] formfreu.de » Rallye Monte-Carlo Historique 2012 [...]