formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

6. August 2012

Classic Days Schloss Dyck 2012

von Markus

Die Classic Days im Schloss Dyck sind nun schon zu einer festen Konstante bei formfreu.de und vielen anderen Autoliebhabern geworden. Wir waren diesmal schon am Freitag zum Schnuppern vor Ort und konnten die“Racing Legends” und “Jewels in the Park” beim Einchecken und Position beziehen beobachten. Ein neugeschaffener Bereich nannte sich Ideas&Imagination und zeigte Conceptcars von Opel und Mercedes. Stirling Moss war Eherngast und wurde mit einem Sonderlauf und einer Ausstellung seiner ehemaligen Renner bedacht. Sehr gut gefiel uns der Alfa Romeo 6C 2500 SS Corsa Touring Barchetta von 1947, ein Talbot-Lago T26 GS Grand Sport Coupe Saoutchik von 1948, der Siata F400 Coupe Balbo von 1953, der Cadillac Coupe Brougham “Jacqueline” von Pininfarina oder das Rometsch Beeskow Sport-Coupe. Auch rückten die ersten Fans mit ihren Klassikern an und sicherten sich die schönsten Picknickplätze auf der Apfel- oder Pflaumenwiese oder der Cherry Lane und im Miscanthusfeld. Alles deutete auf ein vielversprechendes Wochenende hin.

Schloss Dyck Classic Days

Die Fotostrecken der letzten Jahre findet ihr hier und hier.

#Dyck2012

1 Kommentar zu “Classic Days Schloss Dyck 2012”

  1. bentleydriver sagt:

    Die Organisatoren der Classic Days müssen aufpassen, dass sie das Rad nicht überdrehen: Die Mängel im organisatorischen Ablauf waren diesmal eklatant – Verspätung auf dem Rundkurs am Samstag fast 2 Stunden, chaotische Zustände in diesem Bereich.

    Ganz negativ auch: Entgegen dem veröffentlichten Programm gab es am Freitag nichts zu sehen – dafür sind 16 Euro Eintritt eine Frechheit! Auch die 24 Euro für die Tageskarte am Wochenende stehen nicht mehr in Relation zum Gebotenen, denn gleichzeitig wurden Tribünen “eingespart”.

    Mal abwarten, ob das Niveau der vergangenen Jahre wieder erreicht wird.