formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

2. Juni 2013

5. MainAusfahrt 2013

von Markus und Tom

Bereits zum 5. Mal veranstaltete MainOldtimer e.V. aus Frankfurt die alljährliche MainAusfahrt. Das ist keine typische ‘Rallye’ im Klassiker, sondern vielmehr eine Spaßfahrt nach Chinesenzeichen mit fröhlicher Bildersuche. Die Teams konnten wunderschöne Straßen und Kurven in einer noch nicht so ganz sommerlichen Landschaft genießen. Wir waren dabei im Porsche 911 mit der Startnummer 11 und haben natürlich einige Eindrücke mit der Linse eingefangen.

Treffpunkt für die 80 Teams war das Neue Schützenhaus am Rande von Wiesbaden. Perfekte Wahl, weil sehr idyllisch, ausreichend Parkplätze und prima Frühstück! Alles deutete also auf einen vergnüglichen Tag hin. Selbst das Wetter sollte sich als sonniger Begleiter erweisen, was in diesen Tagen ja nicht selbstverständlich ist und deshalb erwähnt wird. Alle waren „gut druff“, wie man hier sagt und um 10 Uhr durfte das erste Teilnehmerfahrzeug, ein Lagonda M45 Le Mans von 1935 durch den aufblasbaren Start- und Zielbogen fahren und auf die Strecke in Richtung Bad Ems gehen, um die Abenteuer und Prüfungen des Tages zu bestehen. Aufgaben gab es reichlich zu lösen, so musste man z.B. im Roadbook aufgelistete Bilder auf der Strecke entdecken und die dazugehörigen Ortsnamen in die Bordkarte vermerken. Am Vormittag acht, am Nachmittag waren dann sogar 16 Bildchen zu finden und der Weg nach Kirchtürmen, Garagentoren, Wandgemälden oder Skulpturen am Wegesrand abzuscannen. Bei Sonderprüfung 1 wurde dann gleich mal die Spreu vom Weizen getrennt. Auf einem Teilstück des Verkehrsübungsplatzes waren die auf Schildchen an der Strecke stehenden Autotypennamen den richtigen Marken zuzuordnen und aufzuschreiben. Aber das wäre ja noch einfach gewesen. Zusätzlich musste man die in den Bezeichnungen enthaltenen Zahlen (und das waren einige!) addieren und am Schluss zusammenzählen. Das alles ohne anzuhalten und hinter der ersten Kurve standen sooo viele Schildchen, dass das Chaos schnell in Hysterie und mittlere Panik umschlug. Das mit dem Zahlenzusammenzählen hatte sich sowieso erledigt. Ich will das Team sehen, welches es fehlerfrei geschafft hat!! Sonderprüfung 2 war da schon gemütlicher. Zu einer zuvor erzählten Geschichte wurden nach und nach Fragen gestellt. Da konnten wir ein paar Punkte sammeln und waren wieder beschwichtigt.

Mittagsrast war im schönen Kurort Bad Ems (der aufmerksame formfreu.de-Besucher erinnert sich bestimmt an die ADAC Mittelrhein-Classic 2010 ). Auf dem kurzen Fußweg vom Parkplatz vor dem Casino zum Restaurant waren die Fragen der Stadtrallye zu beantworten. Wer mit offenen Augen ging, war klar im Vorteil. Mit lecker Grillgut und vitamingeladenen Sättigungsbeilagen gestärkt, konnten Etappe 3 und 4 in Angriff genommen werden. Fahrtleiter David Jayne hatte wieder die schönsten Sträßchen der Region gesucht, gefunden und in Rallyechinesisch für das Roadbook übersetzt. In Katzenelnbogen bei  Sondeprüfung 3 auf einem Spielplatz war Ballgefühl und Tastsinn gefragt, bei Sonderprüfung 4 in der Altstadt von Idstein war die Spielstrasse Weiherwiese im Schritttempo zu befahren und sechs Fragen dazu zu beantworten. Johannes Hübner kommentierte die Oldtimer fachgerecht auf dem Marktplatz und vor der Eisdiele Rialto gab’s für alle ein Eis vom Chef. Eine willkommene Erfrischung nach der vielen Arbeit. Perfektes Timing – wie eigentlich alles bei dieser Ausfahrt. Nichts war zu lang oder zu kurz, immer war ausreichend Zeit vorhanden (bis auf bei Sonderprüfung 1, hehe) und alles hat prima geklappt ohne langweilig zu sein. Im Gegenteil. Die Organisatoren und Helfer haben alles richtig gemacht und den netten Teilnehmern einen tollen Tag beschert. Selbst das Bordbuch, Bordkarte und Fragebogen waren grafisch sehr hübsch gestaltet (was formfreu.de natürlich freut). Und so fand die Veranstaltung dort, wo sie am Morgen begonnen hatte, bei herrlicher Nachmittagssonne einen schönen Ausklang. Die Sieger wurden gekürt, Kinder bekamen eine Extrawertung (so ist auch für den Nachwuchs gesorgt), und jeder ist auf seine Kosten gekommen. Wir schnitten mit dem 13. Platz einigermassen gut ab. Ein Wehrmustropfen bleibt natürlich: Dieses Jahr veranstaltet MainOldtimer leider keine MainRallye (hier Fotostrecken von  2011 und 2012). Dafür gibt’s aber im September ein Oldtimerautokinoabend. Am 13.09.2013 läuft John Carpenters „Christine“, und vielleicht trifft man dort den einen oder anderen “MainOldtimer” wieder.

MainOldtimer e.V.

 

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.