formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

12. Oktober 2013

Oldtimertreffen zum Tag der Einheit Wünsdorf 2013

von Tom

Die Herbstsonne lachte über Brandenburg am Tag der Deutschen Einheit. Das typoffene Oldtimertreffen in der “Bücher- und Bunkerstadt” Wünsdorf gehört schon zur Tradition am 3. Oktober. Wieder gab es ein buntes automobiles Potpourri zu bestaunen. Jede Menge Ostblech (und -pappe) von Wartburg, Trabant, Lada, Skoda, Moskwitsch, Wolga und Co… war dabei. Super schön: ein toller Polski-Fiat 125p und ein knallroter Melkus RS1000. Selbstverständlich durfte auch feines altes Westmobiles nicht fehlen: BMW Barockengel, Audi 100, Ro80, VW Bulli, Murena und so mancher US-Straßenkreuzer rundeten das Feld ab. Kuriosum: eine dieselnde Pagode. Teilemärkte luden wieder zum stundenlangen und erfolgreichen Stöbern ein, und Gulaschkanone und Rostbratwurst sorgten natürlich für die Stärkung zwischendurch.

Das kleine und recht unscheinbar wirkende – heute zu Zossen gehörende – Wünsdorf birgt übrigens eine lange militärisch traditionelle Geschichte. Es war bis 1935 Sitz der Reichswehr. Während des Dritten Reichs hatten das Oberkommando des Heeres und das Oberkommando der Wehrmacht dort – teilweise in unterirdischen Bunkern – ihre Hauptquartiere. Nach dem Krieg wurde Wünsdorf der Sitz des Oberkommandos der Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland. Die ehemaligen Kasernen wurden mittlerweile zum größten Teil zu Wohnhäusern umgebaut. Die heute noch erhaltenen Bunkeranlagen der Wehrmacht sind die große touristische Attraktion.

Hier geht es zur Fotoreihe des Oldtimertreffens zum Tag der Einheit 2011. Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt Wünsdorf zudem von unseren Fotostrecken von den Wartburg-IFA-Oldtimertreffen 2011 und 2012 sowie vom Nutz- und Militärfahrzeugtreffen.

Dieser Beitrag kann nicht kommentiert werden.