formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

23. Dezember 2015

Holy.Shit.Shopping @ Kraftwerk Mitte

von Tom

Der andere Adventsmarkt.

Eine Idee, vier Städte, Hunderte junge Designer mit handverlesenen Produkten und ein großartiges Publikum – das ist Holy.Shit.Shopping!

Seit 2004 geht die vorweihnachtliche Designplattform in Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart auf Tournee. Ungewöhnliche Locations sind angesagt. In Berlin wurde das Kraftwerk Mitte in ein gigantisches Pop-Up-Kreativkaufhaus verwandelt.

Aufregende Lifestyle-Produkte und eine wilde Mischung rund um Mode, Schmuck, Möbel- und Produktdesign, Kunst, Fotografie, Literatur und Delikatessen wurden am 12. und 13. Dezember von über 300 jungen Designern, Kreativen und Künstler präsentiert. Bei entspannten Beats, lässiger Stimmung, Drinks und Streetfood in der Hand ließ es sich bestens dem üblichen Weihnachtsstress entfliehen.

Erbaut wurde das einstige Heizkraftwerk Berlin-Mitte etwa zeitgleich mit der Berliner Mauer im Jahr 1961. Der gigantische Komplex war das Kraftwerk Ostberlins und bis 1997 in Betrieb. Eine großartige Location und ein perfekter Rahmen für kreative Events. Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt natürlich das Kraftwerk Mitte von der Realstadt-Ausstellung und vom DMY Festival 2015.

Das erste Holy.Shit.Shopping gab es übrigens 2004 im legendären Café Moskau in Berlin.

Holy.Shit.Shopping

Übersicht interessanter Ausstellerlinks:
knickblech
Brussels Kollektive – Bettina Kusel
Christine Anders Häkelkunst
Czilla Szabó
apfelsina
sonntag berlin
hochflieger
phim
berlin-re-cycling

bisher:
Holy.Shit.Shopping @ Café Moskau 2007
Holy.Shit.Shopping @ Postbahnhof am Ostbahnhof 2012

ähnlich:
Weihnachtsrodeo, The WYEnachtsmarkt, Dekumo

Dein Kommentar:

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar zu hinterlassen.