formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

8. Dezember 2012

Auto Retro Barcelona 2012

von Markus

Auto Retro Barcelona ist mal wieder eine prima Gelegenheit vor die Tür bzw zum Messegelände zu gehen. Allerlei Klassiker stehen zum Verkauf oder werden nur so ausgestellt. Mercedes-Benz-Club, MG-Club, viele Jaguars, Teile- oder Modellautostände, Bücher oder eine riesige Carrerabahn, die der hügeligen Montjuic-Rennstrecke nachempfunden ist. Zum ersten Mal fand auf spanischem Boden auch eine öffentliche Oldtimerauktion statt, die leider nicht sonderlich professionell abgehalten wurde. Schade, denn es standen einige interessante Lots in der Liste, die oft jedoch weit unter dem Schätzpreis, meistens jedoch garnicht verkauft wurden. Ein paar fette Harley Davidson vom Customizer Ferry Clot, eine 2CV von 1952, DS Pallas, Ferrari 512 BB oder Mondial, ein Rallye Celica GT4 ST185 von Carlos Sainz oder ein Alfa Romeo Montreal Gruppe IV. Der recht gut erhaltene, orangener Porsche 912 von 1968 ging für gerade mal 10000 Euro weg!

Auto Retro

Auto Retro 2007-2011 bei formfreu.de hier.

autoretrobarcelona#

30. November 2012

Filmtipp: Hemi Ride – KØNIGREICH KLITMØLLER – Premiere in Berlin

von Tom

Hemi Ride – KØNIGREICH KLITMØLLER – Motoraver Roadmovie 2012

Aus einer Schnapsidee am Tresen wird ein persönliches Roadmovie über Freundschaft und Freiheit.

Für viele ist die Motorradsaison schon gelaufen und die Bikes stehen bereits auseinandergebaut oder eingemottet in den Garagen der Republik. Für alle Berliner und Nichtberliner, die nicht mehr im Sattel sitzen, aber trotzdem Bock auf Moped fahren und Freiheit haben, denen sei es wärmstens ans Herz gelegt, sich am 1. Dezember im Roadrunner’s Rock & Motor Club einzufinden. Der 35-minütige Motoraver Roadmovie Hemi Ride wird einmalig auf großer Leinwand zu sehen sein! “Hemi Ride ist ein Kurzfilm mit einem wahren Hintergrund. Kein Abstylen nur für schöne Bilder, kein Showlauf für neurosen-geplagte Hipster mit Mode-Motorrädern, und auch kein Werbefilm. Ein Abenteuer mit einem echten Ziel und einer persönlichen Geschichte. Ein Roadmovie. 5 Freunde. 5 Custom Bikes. Und 1200 Kilometer Asphalt. Mit Kamera und scharfem Auge begleitet und produziert von Tobi und Arthur (Faust & Heisler).”

Im Anschluss an die Vorführung gibt es Live-Musik von den Kongo Skulls und The Egyptian Gay Lovers auf die Ohren, die auch u.a. den Soundtrack beigesteuert haben. Alle Protagonisten werden vor Ort sein “und dämliche Fragen beantworten”.

Mehr Info zur Veranstaltung gibt es hier.

Hier Trailer und ein paar Pics:

Alle Filmtipps bei formfreu.de findet ihr hier.

Bilder/Zitat: Hemi Ride, motoraver

25. November 2012

4. Klassik Rallye Rüsselsheim & Motorcityshow

von Markus

Du meine Güte, um fünf ist es schon zapfenduster, die Tage sind so kurz, dass sich kaum das Aufstehen lohnt und die Oldtimersaison ist vorbei. WIRKLICH?? Nein, in Rüsselsheim geht noch was! Einige Kultkarren gingen gestern für die 4. Klassik Rallye Rüsselsheim auf die Strassen und absolvierten zwei Etappen. Dabei allerlei Opel in verschiedenen Gewichtsklassen, aber auch Ford Taunus, Käfer und Golf, Mercedes 190er, 124er Kombi oder BMW 3er. Am Nachmittag war Zieleinlauf der 28 Teilnehmer auf dem Opelgelände in der Werkshalle K48, wo die Zuschauer schon warteten. Denn das Highlight war der Einpark-Parcours, der geschickt und flüssig gefahren werden sollte. Quitschende Reifen wurden mit Applaus belohnt, Drifts kamen noch besser an! (Video bei uns auf facebook!) Wiedermal eine Klasse Show und ein Highlight in der grauen Jahreszeit!

Beiträge zur Klassik Rallye Rüsselsheim von 2011, 2010 und 2009 hier. Mehr K48 hier.

Hundert5

#klassikrallyerüsselsheim

20. November 2012

Solitude & Altautotreff

von Tom

Es war kalt, aber es lag kein Schnee und damit kein Salz: Novembersonntagnachmittag, die heiligen Kurven des legendären Solitude-Rings und ein Wartburg in der Garage. Eine geniale Kombination. Das alte Gemisch im Tank soll durch die drei Zylinder gejagt werden. Im Zweitakt und mit blauer Fahne. Der ahorngelbe Lack passt übrigens bestens in die Goldene-Herbst-Landschaft. Es galt, um 15 Uhr am Parkplatz gegenüber des historischen Start- und Zielturms zu sein. Dort trifft sich nämlich monatlich die Altblechgemeinschaft aus Stuttgart und Nichtstuttgart, “um den Chrom blitzen zu lassen, über die Rostflecken hinwegzusehen und in Motorräume zu lauschen…”

Jeden dritten Sonntag im Monat gibt es den Altautotreff auf Parkplätzen in verschiedenen Städten in ganz Deutschland. Die Idee ist, ein zwangloses Treffen zu organisieren, wo sich Schrauber und Schraubenlasser unabhängig von Marke und Zustand ihres Old- und Youngtimers austauschen können. Ohne Programm, ohne Einlaßkontrolle, ohne Pokale, ohne Eintritt. Jeder kommt und zeigt, was er hat ohne Klassenunterschiede zwischen rostigem Käfer und Ferrari im restauriertem Q-Tipps Zustand.

Vrrooooommm….

Altautotreff

Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt natürlich unsere verschiedenen Fotoreihen von der Solitude: hier, hier und hier

#Wartburg, #Altautotreff

17. November 2012

Klassikstadt

von Tom

Die Klassikstadt ist kein Automuseum. Sie ist vielmehr 16.000 m² automobiles Erlebnis und ein authentischer und vielschichtiger Treffpunkt für oldtimer- und technikbegeisterte Frankfurter und Nichtfrankfurter. In den ehemaligen Fabrikhallen findet man ein umfassendes Dienstleistungs- und Produktangebot rund um den Oldtimer. Man kann wunderschön flanieren und automobile Kostbarkeiten und Schätzchen bei den Händlern und in den Glasgaragen bewundern. Allerfeinstes und Hochglanzpoliertes. Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt die Klassikstadt natürlich bereits von vielen oktanhaltigen Veranstaltungen wie MainRallye, Auto Zeitung Youngtimer Classic oder PFF Porschetreffen. Also nicht nur ein Tipp für den verregneten Novembersamstagnachmittag.

Klassikstadt

Mehr Klassikstadt bei formfreu.de gibt es hier. Ähnlich: Classic Remise Berlin, Classic Remise Düsseldorf, Oldtimerfabrik Classic Neu-Ulm und Meilenwerk Region Stuttgart.

16. November 2012

Herbsttrabanten #2

von Tom

Hauptstadttrabanten im Novembergrau.

Die erste Fotoreihe mit den automobilen Pappen in Berlin gibt es hier. Und noch mehr Trabbibilder findet ihr bei uns hier und hier und hier und hier.

#BerlinCars

13. November 2012

Internacional Design Hotel_ Lissabon

von Markus

Hair Design, Nail Design, Food Design. Je dicker es draufsteht, desto weniger ist normalerweise drin. Ein eher schlechter Namen für ein Hotel? Ja! Das ist aber auch das einzige, was es zu meckern gibt. Ansonsten ist das Internacional Design Hotel in Lissabon, welches zur Gruppe der “Small Luxury Hotels of the World” gehört, eine perfekte Ausgangsbasis zur Stadterkundung. Mitten im historischen Stadtzentrum, direkt an der Fussgängerzone und der Placa Dom Pedro IV gelegen ist es nach überall hin nicht weit. Barrio Alto, der Aufzug Elevador de Soa Jorge oder das Kastell sind ganz in der Nähe. Das Hotel ist klein und hat 55 Zimmer, die sich je nach Etage in POP, Tribe oder Zen Ambiente aufteilen. Alle Türen haben neben einer Nummer auch ein Motto. Überhaupt findet man hier und da an den Wänden kleine Aufforderungen und Denkanstösse in Textform. Der Tag beginnt beim megaleckeren und selbst bis um fünf vor elf noch absolut prall gefüllten Frühstücksbuffet im grossen Saal im ersten Stock. Verschiedene portugiesische Käse, Schinken, Marmeladen, Brote und Brötchen, Yoghurt, Müsli, Törtchen, Kuchen, Cremes, Obste, Eier oder Quiches warten darauf auf dem Teller des Gastes zu landen. Ahhh, zum Reinlegen!

Internacional Design Hotel

Schönes Reisen mit formfreu.deunsere Hoteltipps

mehr Lissabon hier.

Hotel#

12. November 2012

Lissabon_Morbide Schönheit am Rande Europas

von Markus

Als ich vor 12 Jahren mal in Lissabon war, notierte ich im Fotoalbum “Stadt im Umbruch. Es wird viel gebaut.” Das war kurz nach der Expo und nun hatte ich Sorge, dass im Laufe der Jahre alles fertig sei und der morbide, etwas gammelige Charme von einst verloren gegangen sein könnte. Dem war aber nicht so. Alles noch (oder wieder) da! Mitten im Zentrum findet man verlassene Geisterhäuser, manchmal entwachsen Büsche oder Bäume den Fenstern der oberen Stockwerke, im Barrio Alto hat die Graffiti Szene freien Lauf und markiert das Revier. Ein toller Kontrast zu den mit Kacheln geschmückten Fassaden und renovierten Gebäuden. Mann spürt, dass die Stadt in Europa etwas ab vom Schuss ist und kann sich wunderbar im langsamen Rhythmus treiben lassen. Keine Spur von Hektik… Hat man die Aussichtsplattform des Elevador de Santa Justa über eine kleine Wendeltreppe erklommen, wird man mit einem klasse Blick belohnt. Man schwebt förmlich über den Dächern. Oder man steigt auf zum gegenüberliegenden Castelo de São Jorge und sieht über die Stadt, den Fluss Tejo und in der Ferne die an SanFrancisco erinnernde Puente de 25 Abril. Von hier stachen einst die Entdecker der Welt in See. Opel weiss auch wo es schön ist und so flitzt immer wieder das neue Modell “Adam” in verschiedenen Farben mit GG-Kennzeichen durch die Strassen. Er hat wohl in diesen Tagen seine Fahrpresentation für die Presse und kommt im März nächsten Jahres für alle in die Verkaufsräume.

Highlight war sicherlich die etwas auserhalb des Zentrums, gleich unterhalb der Brücke gelegene LX Factory. Eine kreative Insel in deren Hangaren und Lagerhäusern einer ehemaligen Textilfabrik sich allerlei Architekten Designer oder Künstler eingenistet und Büros, Läden oder Restaurants eröffnet haben. Ein gigantischer Buchladen, der MAG Kiosk in einem Kontainer, der Illusion Beauty Club, Modellagentur, der Inneneinrichter KARE, über zehn Restaurants oder Cafes. Das Areal wird ebenso für Konzerte, Workshops, Ausstellungen oder Festivals genutzt.

LX Factory

Charl Loungewear

von Markus und Tom

Wir haben Post von Frankie Davies aus England bekommen. Sie hat nun ihre eigene Strick-Kollektion Charl Loungewear herausgebracht und stimmt uns so auf die kommende kalte Jahreszeit ein. Mit ihren flauschig fluffigen Bommelmützen, Schals oder Kaputzenpullies kann uns der Winter nichts anhaben. Auch Teekanne oder Frühstückseier werden schick strickig eingekleidet und bleiben länger warm.

After having worked most of my career as a Senior Designer for Burberry in London and Benetton in Italy, I decided that the time was right to create Charl Loungewear. I felt there was a gap in the market for a small, considered range of beautifully designed, luxury knitted loungewear with a conscience. Throughout the design and production of this collection I have worked hard to ensure the product has integrity, sustainability and that it is ecologically aware, selecting the highest quality Italian and British materials from mills which share my ethics. Likewise on the manufacturing front, I have chosen to work with Italian hand knitters and some of the highest quality machine knitters in order to create a product which is artisanal, luxurious and contemporary. Every piece has been considered both inside and out to ensure that it becomes a cherished item in my customers’ homes and wardrobes for years to come.

Charl Loungewear

Fotos: Charl Loungewear

4. November 2012

Classic Remise Düsseldorf

von Tom

Die Classic Remise ist das Mekka rund um Oldies. Deren Liebhaber können hier nicht nur ihre Schätzchen reparieren und wienern lassen, sie wohl temperiert in Glaseinstellboxen parken, sondern auch im feinen Restaurant schlemmen, um danach an Geschäften und Showrooms vorbeizuflanieren. Was vor wenigen Jahren als Meilenwerk eröffnet wurde, heißt jetzt in Berlin und Düsseldorf Classic Remise. Die Classic Remise Düsseldorf befindet sich in einem ehemaligen Ringlokschuppen, der zwischen 1929 und 1931 entstand. Impressionen.

Classic Remise

Und alle unsere Beiträge zu Meilenwerk bzw. Classic Remise gibt es hier.

#Meilenwerk