formfreu.de
SCHICKES. SCHÖNES. SCHNELLES.

20. November 2012

Solitude & Altautotreff

von Tom

Es war kalt, aber es lag kein Schnee und damit kein Salz: Novembersonntagnachmittag, die heiligen Kurven des legendären Solitude-Rings und ein Wartburg in der Garage. Eine geniale Kombination. Das alte Gemisch im Tank soll durch die drei Zylinder gejagt werden. Im Zweitakt und mit blauer Fahne. Der ahorngelbe Lack passt übrigens bestens in die Goldene-Herbst-Landschaft. Es galt, um 15 Uhr am Parkplatz gegenüber des historischen Start- und Zielturms zu sein. Dort trifft sich nämlich monatlich die Altblechgemeinschaft aus Stuttgart und Nichtstuttgart, “um den Chrom blitzen zu lassen, über die Rostflecken hinwegzusehen und in Motorräume zu lauschen…”

Jeden dritten Sonntag im Monat gibt es den Altautotreff auf Parkplätzen in verschiedenen Städten in ganz Deutschland. Die Idee ist, ein zwangloses Treffen zu organisieren, wo sich Schrauber und Schraubenlasser unabhängig von Marke und Zustand ihres Old- und Youngtimers austauschen können. Ohne Programm, ohne Einlaßkontrolle, ohne Pokale, ohne Eintritt. Jeder kommt und zeigt, was er hat ohne Klassenunterschiede zwischen rostigem Käfer und Ferrari im restauriertem Q-Tipps Zustand.

Vrrooooommm….

Altautotreff

Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt natürlich unsere verschiedenen Fotoreihen von der Solitude: hier, hier und hier

#Wartburg, #Altautotreff

17. November 2012

Klassikstadt

von Tom

Die Klassikstadt ist kein Automuseum. Sie ist vielmehr 16.000 m² automobiles Erlebnis und ein authentischer und vielschichtiger Treffpunkt für oldtimer- und technikbegeisterte Frankfurter und Nichtfrankfurter. In den ehemaligen Fabrikhallen findet man ein umfassendes Dienstleistungs- und Produktangebot rund um den Oldtimer. Man kann wunderschön flanieren und automobile Kostbarkeiten und Schätzchen bei den Händlern und in den Glasgaragen bewundern. Allerfeinstes und Hochglanzpoliertes. Der aufmerksame formfreu.de-Besucher kennt die Klassikstadt natürlich bereits von vielen oktanhaltigen Veranstaltungen wie MainRallye, Auto Zeitung Youngtimer Classic oder PFF Porschetreffen. Also nicht nur ein Tipp für den verregneten Novembersamstagnachmittag.

Klassikstadt

Mehr Klassikstadt bei formfreu.de gibt es hier. Ähnlich: Classic Remise Berlin, Classic Remise Düsseldorf, Oldtimerfabrik Classic Neu-Ulm und Meilenwerk Region Stuttgart.

16. November 2012

Herbsttrabanten #2

von Tom

Hauptstadttrabanten im Novembergrau.

Die erste Fotoreihe mit den automobilen Pappen in Berlin gibt es hier. Und noch mehr Trabbibilder findet ihr bei uns hier und hier und hier und hier.

#BerlinCars

13. November 2012

Internacional Design Hotel_ Lissabon

von Markus

Hair Design, Nail Design, Food Design. Je dicker es draufsteht, desto weniger ist normalerweise drin. Ein eher schlechter Namen für ein Hotel? Ja! Das ist aber auch das einzige, was es zu meckern gibt. Ansonsten ist das Internacional Design Hotel in Lissabon, welches zur Gruppe der “Small Luxury Hotels of the World” gehört, eine perfekte Ausgangsbasis zur Stadterkundung. Mitten im historischen Stadtzentrum, direkt an der Fussgängerzone und der Placa Dom Pedro IV gelegen ist es nach überall hin nicht weit. Barrio Alto, der Aufzug Elevador de Soa Jorge oder das Kastell sind ganz in der Nähe. Das Hotel ist klein und hat 55 Zimmer, die sich je nach Etage in POP, Tribe oder Zen Ambiente aufteilen. Alle Türen haben neben einer Nummer auch ein Motto. Überhaupt findet man hier und da an den Wänden kleine Aufforderungen und Denkanstösse in Textform. Der Tag beginnt beim megaleckeren und selbst bis um fünf vor elf noch absolut prall gefüllten Frühstücksbuffet im grossen Saal im ersten Stock. Verschiedene portugiesische Käse, Schinken, Marmeladen, Brote und Brötchen, Yoghurt, Müsli, Törtchen, Kuchen, Cremes, Obste, Eier oder Quiches warten darauf auf dem Teller des Gastes zu landen. Ahhh, zum Reinlegen!

Internacional Design Hotel

Schönes Reisen mit formfreu.deunsere Hoteltipps

mehr Lissabon hier.

Hotel#

12. November 2012

Lissabon_Morbide Schönheit am Rande Europas

von Markus

Als ich vor 12 Jahren mal in Lissabon war, notierte ich im Fotoalbum “Stadt im Umbruch. Es wird viel gebaut.” Das war kurz nach der Expo und nun hatte ich Sorge, dass im Laufe der Jahre alles fertig sei und der morbide, etwas gammelige Charme von einst verloren gegangen sein könnte. Dem war aber nicht so. Alles noch (oder wieder) da! Mitten im Zentrum findet man verlassene Geisterhäuser, manchmal entwachsen Büsche oder Bäume den Fenstern der oberen Stockwerke, im Barrio Alto hat die Graffiti Szene freien Lauf und markiert das Revier. Ein toller Kontrast zu den mit Kacheln geschmückten Fassaden und renovierten Gebäuden. Mann spürt, dass die Stadt in Europa etwas ab vom Schuss ist und kann sich wunderbar im langsamen Rhythmus treiben lassen. Keine Spur von Hektik… Hat man die Aussichtsplattform des Elevador de Santa Justa über eine kleine Wendeltreppe erklommen, wird man mit einem klasse Blick belohnt. Man schwebt förmlich über den Dächern. Oder man steigt auf zum gegenüberliegenden Castelo de São Jorge und sieht über die Stadt, den Fluss Tejo und in der Ferne die an SanFrancisco erinnernde Puente de 25 Abril. Von hier stachen einst die Entdecker der Welt in See. Opel weiss auch wo es schön ist und so flitzt immer wieder das neue Modell “Adam” in verschiedenen Farben mit GG-Kennzeichen durch die Strassen. Er hat wohl in diesen Tagen seine Fahrpresentation für die Presse und kommt im März nächsten Jahres für alle in die Verkaufsräume.

Highlight war sicherlich die etwas auserhalb des Zentrums, gleich unterhalb der Brücke gelegene LX Factory. Eine kreative Insel in deren Hangaren und Lagerhäusern einer ehemaligen Textilfabrik sich allerlei Architekten Designer oder Künstler eingenistet und Büros, Läden oder Restaurants eröffnet haben. Ein gigantischer Buchladen, der MAG Kiosk in einem Kontainer, der Illusion Beauty Club, Modellagentur, der Inneneinrichter KARE, über zehn Restaurants oder Cafes. Das Areal wird ebenso für Konzerte, Workshops, Ausstellungen oder Festivals genutzt.

LX Factory

Charl Loungewear

von Markus und Tom

Wir haben Post von Frankie Davies aus England bekommen. Sie hat nun ihre eigene Strick-Kollektion Charl Loungewear herausgebracht und stimmt uns so auf die kommende kalte Jahreszeit ein. Mit ihren flauschig fluffigen Bommelmützen, Schals oder Kaputzenpullies kann uns der Winter nichts anhaben. Auch Teekanne oder Frühstückseier werden schick strickig eingekleidet und bleiben länger warm.

After having worked most of my career as a Senior Designer for Burberry in London and Benetton in Italy, I decided that the time was right to create Charl Loungewear. I felt there was a gap in the market for a small, considered range of beautifully designed, luxury knitted loungewear with a conscience. Throughout the design and production of this collection I have worked hard to ensure the product has integrity, sustainability and that it is ecologically aware, selecting the highest quality Italian and British materials from mills which share my ethics. Likewise on the manufacturing front, I have chosen to work with Italian hand knitters and some of the highest quality machine knitters in order to create a product which is artisanal, luxurious and contemporary. Every piece has been considered both inside and out to ensure that it becomes a cherished item in my customers’ homes and wardrobes for years to come.

Charl Loungewear

Fotos: Charl Loungewear

4. November 2012

Classic Remise Düsseldorf

von Tom

Die Classic Remise ist das Mekka rund um Oldies. Deren Liebhaber können hier nicht nur ihre Schätzchen reparieren und wienern lassen, sie wohl temperiert in Glaseinstellboxen parken, sondern auch im feinen Restaurant schlemmen, um danach an Geschäften und Showrooms vorbeizuflanieren. Was vor wenigen Jahren als Meilenwerk eröffnet wurde, heißt jetzt in Berlin und Düsseldorf Classic Remise. Die Classic Remise Düsseldorf befindet sich in einem ehemaligen Ringlokschuppen, der zwischen 1929 und 1931 entstand. Impressionen.

Classic Remise

Und alle unsere Beiträge zu Meilenwerk bzw. Classic Remise gibt es hier.

#Meilenwerk

29. Oktober 2012

Saisonausklang @ Meilenwerk Region Stuttgart

von Tom

Die Tage werden spürbar kürzer, die Nächte kühler. Die automobile Saison 2012 geht langsam aber sicher dem Ende zu. Am 20.und 21. Oktober 2012 gab es im Meilenwerk Region Stuttgart nochmals jede Menge blitzenden Chroms, glänzenden Lacks, brummender oder knatternder Motoren und natürlich allerbeste Benzin- (und Gemisch-)Gespräche. Ein wahres Volksfest für den Oldtimerfreund. Allerschönstes fast schon hochsommerliches Herbstwetter lockte rund 2000 automobile Schönheiten und Kostbarkeiten über das Wochenende auf das Gelände des ehemaligen Landesflughafens Stuttgart. Auf dem Flugfeldgelände war mächtig was los. Ein feiner und bunter und toller Automix. Vrrroooooommm!!

Meilenwerk

Alle unsere Beiträge zu Meilenwerk bzw. Classic Remise findet ihr übrigens hier.

#Meilenwerk

27. Oktober 2012

Herbsttrabanten

von Tom

Hauptstadttrabanten und Oktoberregenwetter.

Mehr Trabantbilder findet ihr bei uns hier und hier und hier und hier. Und mehr automobilen Hauptstadtherbst gibt es hier. ;-)

Sachsenring Trabant, #BerlinCars

26. Oktober 2012

Racing Legends_Markus Haub

von Markus

Gestern wurde die Ausstellung Racing Legends des Autodesigners und Künstlers Markus Haub in Barcelona eröffnet. Die Galerie Victor Lope Arte Contemporaneo zeigt in Zusammenarbeit mit Speedstar-Gallery die teilweise grossformatigen Werke der Racing Legends und die kleinen Arbeiten der Serie Stars&Cars noch bis zum 24. November.

The series „Racing Legends“ was born in 2007 out of the passion for classic cars from the 60s or 70s. Markus goes to the racetracks in Spain, Germany, England or France, where he photographs the cars in action. Ferraris at the Mille Miglia, Porsche 911 or 917 at Le Mans Classic or Montjuich Revival, Maserati, Alfa Romeo or Mercedes-Benz 300SL at the Nürburgring in Germany. Previously the collection has been exhibited at Gentlemen Drive Club in Barcelona, Auto Retro Fair in Barcelona, Meilenwerk (now Classic Remise) in Düsseldorf, Germany  and at the Cité de l’Automobile, Musée National – Collection Schlumpf in Mulhouse, France.

Stars&Cars ist the new series of small paintings (20x20cm) by the artist Markus Haub. Its an homage to some TV series and movies of the 60s, 70s and 80s, where some great sportscars appeared next to the actors and helped to create the fame of the series.The Persuadors! started in 1971 in England in which Tony Curtis and Roger Moore where solving cases while driving signture cars. A Ferrari Dino 246 GT and an Aston Martin DBS. In the 80s we watched Tom Selleck as Thomas Magnum in Magnum, P.I. In the action drama television series he is a private investigator in Hawaii driving around in Robin Masters Ferrari 308GTS. Also from the 80s is Miami Vice. The police detectives Sonny Crockett und Ricardo Tubbs were investigating undercover in Miami. The series was recognized for the heavy integration of music and scenes with bright neon-light, like the music videos from that time. Also the clothes worn on Miami Vice had big influence on men’s fashion. During the first episodes Sonny Crockett was driving a Ferrari Daytona Spyder (replica), later a white Ferrari Testarossa.One of the most renowned moviecars was James Bonds Aston Martin DB5, which first appeared in Goldfinger with Sean Connery in 1964. The car also was used in Thunderball, GoldenEye, Tomorrow Never Dies, Casino Royale and Quantum of Solace. Another british sportscar achieved eminence in various James Bond episodes was the Lotus Esprit driven by Roger Moore, which first appeared in 1977 as a White S1-series car on The Spy Who Loved Me, then in For Your Eyes Only as a red Turbo-version.Some other paintings of the series show sequences or cars of the cult movie Le Mans with Steve McQueen from 1971. McQueen, who also produced the movie, was playing a racedriver at the Le Mans race of 1970 fighting for the victory in a legendary Porsche 917. All the series are unthinkable without these cars and suceeded to gain cult status amongst car lovers. The paintings want to capture some of the great scenes and the memories we connect with them.

Galerie Victor Lope Arte Contemporaneo
Speedstar-Gallery

Mehr Racing Legends bei formfreu.de gibt es hier.